Polizei und USK im Einsatz

34-Jähriger greift Mitarbeiter im Erlanger Bezirksklinikum an, flieht und versteckt sich

9.7.2024, 11:06 Uhr
Das Klinikum am Europakanal: Von hier ist ein 34-Jähriger geflohen.

© Bezirkskliniken Mittelfranken Das Klinikum am Europakanal: Von hier ist ein 34-Jähriger geflohen.

Ein 34-Jähriger ist am Montagabend, 8. Juli aus dem Bezirksklinikum in Erlangen entwichen. Er griff dabei einen Mitarbeiter der Klinik Am Europakanal an und floh in ein Wohnhaus in der Dreibergstraße, um sich dort zu verstecken.

Streifen der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt sowie des Unterstützungskommandos (USK) Mittelfranken umstellten das Gebäude und nahmen den Tatverdächtigen kurz darauf fest. Sie brachten ihn zurück in die Klinik.

Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilt, muss sich der 34-jährige nun wegen des Verdachts der Bedrohung, des Hausfriedensbruchs und der gefährlichen Körperverletzung strafrechtlich verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.