Schwerer Arbeitsunfall

Stromschlag in Erlanger Fitnessstudio: Frau rettet Installateur mit Reanimation

10.7.2024, 13:01 Uhr
Ein Elektroinstallateur hat am Dienstag, 9. Juli, bei Arbeiten einen Stromschlag erlitten und wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

© IMAGO / Eibner Europa Ein Elektroinstallateur hat am Dienstag, 9. Juli, bei Arbeiten einen Stromschlag erlitten und wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilt hat sich am Dienstagnachmittag, 9. Juli, bei Bauarbeiten in der Erlanger Innenstadt ein schwerer Betriebsunfall ereignet. Ein 45-jähriger Elektroinstallateur erlitt dabei einen Stromschlag und wurde lebensgefährlich verletzt. Zum Glück wurden sofort Reanimationsmaßnahmen durchgeführt. Die haben ihm vermutlich das Leben gerettet.

Gegen 14.15 Uhr führte ein Elektroinstallateur Arbeiten in einem Fitnessstudio in der Nägelsbachstraße durch. Hierbei erlitt der Mann einen Stromschlag und brach daraufhin leblos zusammen. Eine Zeugin entdeckte den 45-Jährigen und führte umgehend Reanimationsmaßnahmen durch, die durch alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes fortgeführt wurden. Im Anschluss lieferten sie den Schwerverletzten in ein Krankenhaus ein.

Die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt nahm das Geschehen vor Ort auf. Inzwischen hat das zuständige Fachkommissariat die weiteren Ermittlungen zur Feststellung des genauen Unfallhergangs übernommen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.