Starkes Stück

181 km/h: Raser in Franken schon zum vierten Mal geblitzt

Birgit Heidingsfelder
Birgit Heidingsfelder

E-Mail zur Autorenseite

14.9.2022, 15:47 Uhr
Die Polizei erwischte einen Raser schon zum vierten Mal.

© Tim Händel Die Polizei erwischte einen Raser schon zum vierten Mal.

Am Dienstagnachmittag, 13. September, erfasste die Verkehrspolizeiinspektion Fürth binnen weniger Stunden auf der Ortsverbindungsstraße rund 230 Verkehrsteilnehmer, die bei erlaubten 80 Stundenkilometern zu schnell fuhren. 120 der Autofahrer und -fahrerinnen lagen im Verwarnungsbereich. Gegen die übrigen rund 110 Fahrzeugführer erstattete die Polizei Anzeige.

Den absoluten Spitzenwert erreichte ein 24-Jähriger. Er war in seinem BMW mit 181 km/h unterwegs. Bei einer so massiven Geschwindigkeitsübertretung sieht der Bußgeldkatalog nach Abzug von 6 km/h Toleranz ein Bußgeld von 700 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie drei Monate Fahrverbot vor, heißt es aus dem Polizeipräsidium Mittelfranken.

Für den 24-Jährigen war es nicht die erste Anzeige wegen zu schnellen Fahrens. Er wurde in drei Monaten zum vierten Mal mit seinem BMW geblitzt. Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage sagte, kann die zuständige Führerscheinbehörde in einem solchen Fall den Führerschein auf Dauer entziehen und eine medizinisch-psychologische Untersuchung anordnen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.