Aktion der Stadt und des ADFC

Fahrrad-Codierung in Altenberg: Das macht Dieben das Leben schwerer

10.7.2024, 13:00 Uhr
Ein Code im Rahmen hilft, das Rad im Falle eines Diebstahls dem Eigentümer beziehungsweise der Eigentümerin zuzuordnen.

© ADFC München Ein Code im Rahmen hilft, das Rad im Falle eines Diebstahls dem Eigentümer beziehungsweise der Eigentümerin zuzuordnen.

Die Stadt Oberasbach organisiert in Altenberg am 13. Juli ein Fahrradsicherheitstraining für Kinder der 2. bis 4. Klasse, parallel findet dazu eine Codierungsaktion des ADFC statt.

In der Zeit von 10 bis 13 Uhr wird auf dem Schulhof der Grundschule Altenberg - Zugang ausschließlich über den Jupiterweg - die Codierung von Fahrrädern angeboten. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen, sich unter https://nuernberg.adfc.de/codierung anzumelden. Dort sind auch wichtige Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen zu finden.

Wer Interesse hat, muss neben dem eigenen Fahrrad den Kaufbeleg des Rads und den Personalausweis mitbringen. Die Codierung kostet 20 Euro pro Rad, ADFC-Mitglieder zahlen zehn Euro.

Der Nutzen einer Fahrradcodierung ist vielfältig: Das Rad erhält eine dauerhafte, individuelle Kennzeichnung. Besitzerinnen und Besitzer können so sehr schnell ermittelt werden. Kriminelle haben es schwer, das Rad zu verkaufen. Die Polizei kann sehr schnell erkennen, ob das Rad, das eine Person nutzt, ihr auch gehört.

Keine Kommentare