Sperrungen

Metropolmarathon: Darauf müssen sich Autofahrer einstellen

fn

23.6.2022, 18:55 Uhr
Am Samstag und Sonntag treffen sich zahlreiche Läuferinnen und Läufer in Fürth. Das sorgt für Verkehrsbehinderungen.

© Hans-Joachim Winckler, NN Am Samstag und Sonntag treffen sich zahlreiche Läuferinnen und Läufer in Fürth. Das sorgt für Verkehrsbehinderungen.

Die Absicherung übernehmen Polizei, Technisches Hilfswerk und Freiwillige Feuerwehr. Die Zufahrt zum Hauptbahnhof ist möglich, die Friedrichstraße aber ist von der Königstraße bis zur Maxstraße von 8 bis etwa 15 Uhr gesperrt; die Parkhäuser Friedrichstraße und Hornschuch-Center kann man während der Veranstaltung nicht ansteuern.

Die Jakobinenstraße ist von der Nürnberger Straße bis zur Gebhardtstraße von zirka 8.30 bis 10 Uhr für den Individualverkehr unpassierbar. Man kann deshalb von der Nürnberger Straße nicht Richtung Südstadt durch die Jakobinenunterführung fahren. Die Gebhardtstraße ist ab dem Bahnhofplatz für die beiden Startphasen ab etwa 8.30 und 9.15 Uhr blockiert, anschließend ist nur die rechte Spur freigegeben.

Die Einsatzkräfte öffnen je nach Position des Läuferfelds sogenannte Schleusen an folgenden Stellen: Breslauer Straße/Stettiner Straße, Berlinstraße/Cadolzburger Straße, Uferstraße nahe Stadthalle und Vacher Straße/Mühltalstraße. Dabei gilt es zu beachten: Die Vacher Straße ist zwischen Mühltalstraße und Friedrich-Ebert-Straße stadteinwärts etwa von 9 bis 10 Uhr gesperrt, die Ausweichroute führt über die Mühltalstraße.

Parkplätze fallen weg

Bereits am Samstag, 25. Juni, kann es wegen der Kinder- und Schülerläufe ab 11 Uhr in der Rudolf-Breitscheid-Straße, ab 12.15 Uhr in der Gabelsberger Straße und ab 14 Uhr in der Luisenstraße bis etwa 14.30 Uhr zu kurzzeitigen Verzögerungen kommen. Die Parkplätze Fürther Freiheit und Kleine Freiheit können bis Dienstag, 28. Juni, 8 Uhr, nicht angesteuert werden können.

Im ÖPNV ergeben sich für die Infra-Busse folgende Änderungen: Ab Freitag, 24. Juni, nimmt die Linie 175 eine Umleitung über die Kapellenstraße und Henri-Dunant-Straße; die Stopps Grüner Markt, Maxbrücke und Kulturforum werden nicht bedient. Am 25. Juni fahren der 175er und alle weiteren Innenstadt-Linien eine Umleitung. Am 26. Juni bedienen der 173er und 174er bis etwa 17 Uhr die normale Strecke – nur im Norden fahren die Busse bis Billinganlage und wieder zurück. Die VAG-Busse weichen bereits ab Freitag auf andere Routen aus.

Für Rückfragen ist am 26. Juni von 8 bis 15 Uhr ein Bürgertelefon, (09 11) 75 90 55 77, geschaltet.

Keine Kommentare