Fahrer wurde eingeklemmt

Nach schwerem Lkw-Unfall auf Südwesttangente bei Fürth: Lärmschutzwand wird erneuert

Julia Ruhnau

Fürther Nachrichten

E-Mail zur Autorenseite

24.6.2024, 16:00 Uhr
Der Lastwagenfahrer prallte mit seinem Gespann in die Schutzwand zwischen rechter Fahrspur und Ausfahrt und wurde eingeklemmt.

© ToMa Der Lastwagenfahrer prallte mit seinem Gespann in die Schutzwand zwischen rechter Fahrspur und Ausfahrt und wurde eingeklemmt.

Ab diesen Mittwoch, 26. Juni, werden auf der Südwesttangente Richtung Neustadt/Aisch tagsüber mehrstündige Bauarbeiten durchgeführt. Die Ausfahrt Fürth-Süd sowie die rechte Fahrspur in diesem Bereich werden dafür gesperrt. Grund ist ein schwerer Verkehrsunfall, der sich hier vor gut einem Monat ereignete: Ein Lastwagen prallte an jenem Tag in die dortige Lärmschutzwand zwischen rechter Fahrspur und Ausfahrt.

Der Sattelzug war in den Morgenstunden des 21. Mai aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Schäden an der Wand sollen nun beseitigt werden, wie die Stadt Fürth mitteilt.

Die Instandsetzungsarbeiten sind von Mittwoch bis Freitag, 28. Juni, jeweils zwischen 9 und 15 Uhr geplant. In dieser Zeit ist die Ausfahrt, von der aus es auf die Schwabacher Straße in Richtung Fürther Südstadt geht, für den Verkehr nicht nutzbar. Alternativ kommen die Ausfahrten Nürnberg-Leyh/Höfen oder Fürth-Dambach in Frage.

Keine Kommentare