Aktion kommt gut an

Strampeln für Strom: Ouzo-Fahrrad eines Fürther Wirts erheitert das Netz

Claudia Ziob
Claudia Ziob

Lokalredaktion Fürth

E-Mail zur Autorenseite

1.12.2022, 11:50 Uhr
"Bitte treten, wir brauchen Strom": Die "Taverna Kirschbaum" in Fürth macht ihren Gästen ein interessantes - alllerdings nicht ganz ernst gemeintes - Angebot.

© NEWS5/Oßwald "Bitte treten, wir brauchen Strom": Die "Taverna Kirschbaum" in Fürth macht ihren Gästen ein interessantes - alllerdings nicht ganz ernst gemeintes - Angebot.

"Bitte treten, wir brauchen Strom", ist auf dem Zettel zu lesen, der an dem Fitness-Fahrrad hängt. Und weiter: "10 Minuten Strampeln - eine Runde Ouzo".

Der ungewöhnliche Empfang, den das griechische Restaurant "Taverna Kirschbaum" in Fürth-Unterfürberg Gästen bereitet, hat in den vergangenen Tagen für viel Erheiterung über die Fürther Stadtgrenzen hinaus gesorgt. Bilder der Aktion kursierten rasch im Internet.

Der Deal, den das Restaurant vorschlägt: Die Gäste treten in die Pedale und helfen dem Wirt, die hohen Energiekosten zu bezahlen - und als kleine Entschädigung gibt es eine Runde Ouzo. Natürlich ist das Ganze nicht wirklich ernst gemeint: "Wir wollten bloß die Leute ein bisschen zum Lachen bringen in diesen schwierigen Zeiten mit Corona und Krieg", sagte Gastwirt Andonis Dallas der Nachrichtenagentur News5.

Das ausrangierte Rad war bislang nicht angeschlossen. "Die Frau hat gesagt, wir sollen das Fahrrad entrümpeln, wegschmeißen. Dann ist einfach die Idee gekommen", erklärt Dallas.

"Wir wollten die Leute ein bisschen zum Lachen bringen", sagt Wirt Andonis Dallas.

"Wir wollten die Leute ein bisschen zum Lachen bringen", sagt Wirt Andonis Dallas. © NEWS5/Oßwald

Bei den Gästen kommt der Scherz offenbar sehr gut an: "Super Aktion! Richtig charmant", sagt Thomas Schatz, während sein Bekannter auf dem Rad für die Runde Ouzo strampelt. Auch im Internet ist das "Stromfahrrad" beliebt. Ein Foto der Aktion wurde auf dem Kanal "notesofgermany" geteilt - Wirt Andonis Dallas wird dort nun dafür gefeiert.

Verwandte Themen


Keine Kommentare