Weihnachtsbaum, Futter und Geschenke

So haben Hunde und Katzen ein sicheres Weihnachtsfest

12.12.2021, 16:42 Uhr
Auch wenn Hund oder Katze noch so sehr bettelt, sollte man besser nichts von der Weihnachtsgans abgeben: Die Knochen können nämlich splittern und dann innere Verletzungen im Magen-Darm-Trakt verursachen.
1 / 7
Keine Weihnachtsgans...

Auch wenn Hund oder Katze noch so sehr bettelt, sollte man besser nichts von der Weihnachtsgans abgeben: Die Knochen können nämlich splittern und dann innere Verletzungen im Magen-Darm-Trakt verursachen. © Karl-Josef Hildenbrand, NN

Dass Schokolade für Hunde und Katzen hochgiftig ist, wissen mittlerweile die meisten. Aber auch bei anderen Weihnachtsleckereien sollte man vorsichtig sein, die starken Gewürze verursachen bei Tieren Bauchschmerzen.
2 / 7
...und auch keine Schokolade

Dass Schokolade für Hunde und Katzen hochgiftig ist, wissen mittlerweile die meisten. Aber auch bei anderen Weihnachtsleckereien sollte man vorsichtig sein, die starken Gewürze verursachen bei Tieren Bauchschmerzen. © Jens Kalaene, NN

Haustiere sollte man grundsätzlich nicht mit brennenden Kerzen alleine lassen. Für den Baum verwendet man besser gleich Lichterketten, das ist ungefährlicher, falls die Katze hineinklettert.
3 / 7
Achtung, Feuer!

Haustiere sollte man grundsätzlich nicht mit brennenden Kerzen alleine lassen. Für den Baum verwendet man besser gleich Lichterketten, das ist ungefährlicher, falls die Katze hineinklettert. © imago images/imagebroker/J. Pfeiffer, ARC

Die traditionelle Weihnachtsdeko kann für Haustiere gefährlich sein: Zerbrechende Glaskugeln können für Schnittverletzungen sorgen, Lametta führt zu Darmverschlingungen, wenn sie von Hunden oder Katzen gefressen wird. Daher sollte man über Alternativen wie Holzfiguren, Strohsterne und Zitrusfrüchte nachdenken.
4 / 7
Verlockendes Spielzeug

Die traditionelle Weihnachtsdeko kann für Haustiere gefährlich sein: Zerbrechende Glaskugeln können für Schnittverletzungen sorgen, Lametta führt zu Darmverschlingungen, wenn sie von Hunden oder Katzen gefressen wird. Daher sollte man über Alternativen wie Holzfiguren, Strohsterne und Zitrusfrüchte nachdenken. © imago images/tanchop/tanchop, NN

Hunde und Katzen freuen sich, wenn man sich über die Feiertage mal richtig Zeit für sie nimmt. Wird es allerdings zu viel Trubel, wenn beispielsweise die Verwandtschaft zu Besuch kommt, sollte man einen Rückzugsraum für sie schaffen.
5 / 7
Aufmerksamkeit für Vierbeiner

Hunde und Katzen freuen sich, wenn man sich über die Feiertage mal richtig Zeit für sie nimmt. Wird es allerdings zu viel Trubel, wenn beispielsweise die Verwandtschaft zu Besuch kommt, sollte man einen Rückzugsraum für sie schaffen. © imago images/Westend61/Eva Blanco, ARC

Haustiere sind keine guten Geschenke, so lautet die einhellige Meinung der Tierschutzverbände. Hunde und Katzen sollte man lieber in Ruhe anschaffen, wenn man sich gemeinsam über die neue Verantwortung sicher ist.
6 / 7
Der Hund auf dem Gabentisch

Haustiere sind keine guten Geschenke, so lautet die einhellige Meinung der Tierschutzverbände. Hunde und Katzen sollte man lieber in Ruhe anschaffen, wenn man sich gemeinsam über die neue Verantwortung sicher ist. © Luká? Grinaj, NN

Silvester bedeutet für Tiere in Haus und Tierheim viel Stress. Jalousie runter, Radio an und ein entspannter Umgang helfen, Ängste zu lindern.
7 / 7
Knalltrauma

Silvester bedeutet für Tiere in Haus und Tierheim viel Stress. Jalousie runter, Radio an und ein entspannter Umgang helfen, Ängste zu lindern. © imago images/Pixsell/Emica Elvedji, NN