Videospiele

Vollgas und los: 5 Rennspiele, die der Konkurrenz davonrasen

28.4.2022, 16:17 Uhr
Wrrrrrrrrrrrm! Da saust der Shelby GTR350R um die digitale Kurve in Sonys "Gran Turismo 7".

© Sony/dpa-tmn/Screenshot Wrrrrrrrrrrrm! Da saust der Shelby GTR350R um die digitale Kurve in Sonys "Gran Turismo 7".

Es muss nicht immer ein großes Geballer sein. Rennsportspiele bieten genauso viel Spektakel wie große Action-Blockbuster und reizen die technischen Möglichkeiten moderner PCs und Videospielkonsolen aus. Abwechslung gibt es genug - vom Funracer bis zum großen Open-World-Rennspektakel.

"Gran Turismo 7"

Die Spieldesignphilosophie hinter "Gran Turismo" lässt sich mit einem Wort umschreiben: Liebe. Seit 25 Jahren steht die Sony-exklusive Rennspielserie für umfangreichen Spielspaß vor imposanten Kulissen. Kaum eine andere Reihe bietet mehr Autos, größeren Umfang und so viel Liebe zum Detail als Polyphony Digitals Hymne an das Automobil.

Seit 1997 wurden insgesamt knapp 90 Millionen Exemplare der Reihe verkauft. Spieler und Spielerinnen erhalten am Anfang ein paar Dollar mit der sie in kleinen Rennen gegen ein paar leichte Gegner gewinnen müssen.

Wollen sie höher hinaus, müssen sie Lizenzen erwerben, die ihnen eine größere Auswahl an Rennserien, Autos und Tuningteilen bietet. Am Ende stehen über 400 Fahrzeuge vom klassischen VW-Käfer bis zum hochgezüchteten Rennsportboliden zur Auswahl. PS-Fans können sich auf mehr als 30 Strecken austoben.

Visuell ist die PS5-Version eine Wucht. Glitzernder Asphalt, unterschiedliche Wetterlagen und die imposanten Strecken kitzeln am Potenzial der neuen Sony-Konsole. Der Schwierigkeitsgrad ist sehr zugänglich: Wie in einem Rollenspiel können die Rennpiloten und -pilotinnen langsam das Auto verbessern, um mit der rasanten Konkurrenz mitzuhalten. Das macht aus "Gran Turismo 7" ein umfangreiches Rennvergnügen für wochenlangen Spielspaß.

Spielenswert weil: Hinter das Steuer setzen und die Fahrt genießen. Mit "Gran Turismo 7" kehren Polyphony Digital und Sony zu den alten Stärken der Reihe zurück und bieten ein pralles Rennvergnügen.

"Forza Horizon 5"

So viel Spektakel gibt es selten: "Forza Horizon 5" ist das neue Aushängeschild für Microsofts Konsole Xbox Series. Playground Games inszeniert ein Open-World-Rennspektakel, das Spieler und Spielerinnen auf der Suche nach Geld und Ruhm durch ein idyllisches Mexiko jagt.

Stillstand gibt es nicht - "Forza Horizon 5" gibt vom ersten Moment an Vollgas. Es geht mit dem Mustang GT durch enge Straßen, mit dem Pick-up durch den Sumpf oder mit dem Buggy über den Strand. Irgendwo findet sich in der Spielewelt immer ein Rennen oder eine Herausforderung.

Das Besondere: Jeder Landstrich ist frei befahrbar und bietet wie in einem Open-World- Abenteuer neue Missionen in Form von Rennsportherausforderungen. Das kann ein normales Straßenrennen sein oder manchmal eine Geschicklichkeitsprüfung bei der die Fans über Sprungrampen Rekordweiten erzielen müssen. Geht es schief, hilft eine Rückspultaste.

Mit jeder erfolgreichen Herausforderung steigen die Fahrer und Fahrerinnen in Rangstufen auf und schalten neue Strecken frei oder kaufen sich mit dem Preisgeld neue Autos oder Tuningteile.

Abwechslung ist Trumpf. Egal, ob alleine gegen die Zeit oder gegen menschliche Gegner online - "Forza Horizon 5" bietet zahlreiche Spielmodi. Nahezu jede Aktion, vom Drift bis zum rabiaten Niederwalzen von Verkehrsschildern bringt Erfahrungspunkte. Dazu kommen butterweiche Animationen, eindrucksvolle Wettereffekte und ein eingängiger Soundtrack.

Spielenswert weil: "Forza Horizon 5" ist ein Muss für jeden Xbox-Series-Fan. Ein riesengroßer, spektakulär inszenierter Abenteuerspielplatz für jeden Rennsportfan.

"Mario Kart 8 Deluxe"

Rund 30 Jahre hat die Nintendo-exklusive Rennspielreihe "Mario Kart" auf der Haube. Seit dem Super Nintendo hat sie ganze Generationen von Videospielfans geprägt. Der achte Teil vereint alle Stärken der Vorgänger zu einem Rundumsorglospaket.

Die aberwitzigen Rennen mit den bekannten Helden und Bösewichten aus der Jump'n Run-Vorlage haben auch Jahrzehnte nach ihrer Premiere nichts von ihrem Spielspaß verloren. Dabei ist "Mario Kart 8 Deluxe" gar nicht mal neu. Es ist das Remake des Nintendo-Wii-Spiels "Mario Kart 8" - mit ein paar verfeinerten technischen und spielerischen Details.

In unterschiedlichen Motorklassen rasen Spieler und Spielerinnen gegen Computergegner oder gegen bis zu 7 menschliche Gegner die kunterbunten Strecken vom "Zuckersüßen Canyon" bis zur "Gruselwusel-Villa" entlang. Dabei zählt nicht nur perfektes Driften, sondern auch der Einsatz beliebter Extras wie Bananenschalen oder Raketenantrieb.

Neben den Rennen können die Fans auch in Online-Arenen gegnerische Ballons zum Platzen bringen oder Münzen jagen. "Mario Kart 8 Deluxe" ist vor allem eins: ein großer Spaß für die ganze Familie. Selbst nach 30 Jahren bereitet es ein enormes Vergnügen, die Konkurrenz mit einer Bananenschale auszubremsen oder mit einem gezielten Schildkrötenpanzer von der Strecke zu schleudern.

Wer alle 48 Strecken auswendig kennt, darf aufatmen. Nintendo hat in einem kostenpflichtigen Zusatzpaket weitere 48 Strecken bis Ende 2023 angekündigt.

Spielenswert weil: Chaotisch, witzig, unerreicht. "Mario Kart 8 Deluxe" bietet abwechslungsreiche und witzige Rennen im einzigartigen Comic-Look.

"GRID Legends"

Wem die Konkurrenz zu bunt und hektisch ist, liegt bei "GRID Legends" genau richtig. Der neueste Ableger der langlebigen Reihe vom englischen Entwicklungsstudio Codemasters setzt auf bewährte Tugenden, wie ein gutes Fahrgefühl. Auf audiovisuelle Höhepunkte müssen die Fans trotzdem nicht verzichten.

"GRID Legends" besteht aus zwei Teilen. Einerseits ist da der klassische Rennspielmodus. Spieler und Spielerinnen klettern langsam die Karriereleiter hoch, in dem sie durch Rennspielsiege auf der ganzen Welt Punkte und Geld sammeln, um neue Strecken und Autos freizuschalten.

Andererseits garniert Codemasters das Spiel mit einem Storymodus. In ihm rettet ein Nachwuchsrennfahrer einen kleinen Rennstall vor dem Ruin, um am Ende die Nummer 1 zu werden. Die Storysequenzen sind im Stil einer Doku-Soap mit teilweise bekannten Schauspielern wie Ncuti Gatwa aus der Netflix-Serie "Sex Education" inszeniert.

Aber egal, ob klassische Rennsportsimulation oder gewöhnungsbedürftige Doku-Soap - das Fahrverhalten der unterschiedlichen Autos steht Konkurrenten wie "Gran Turismo 7" in nichts nach. "GRID Legends" mag vielleicht nicht so glitzern und nicht ganz so umfangreich sein, bietet aber Puristen wochenlangen Fahrspaß.

Spielenswert weil: Lässt man die gewöhnungsbedürftige Story außer Acht, bietet Codemasters mit "GRID Legends" eine umfangreiche Rennsimulation mit tollem Fahrgefühl und spektakulärer Kulisse.

"Hotshot Racing"

Es muss nicht immer das ganz große Spektakel sein. Bei "Hotshot Racing" von Lucky Mountain Games und Sumo Digital reichen eine Handvoll Autos und Strecken, um den Fans unbeschwerten Fahrspaß zu bieten. Auf den Spuren des 80er-Jahre-Arcade-Klassikers "Out Run" geht es in schicker Retro-Grafik durch kurviges Gebirge und über sonnige Strände.

Langwieriger Kampf um Erfahrungspunkte, aufwändiges Tuning? Denkste! In "Hotshot Racing" können Spieler und Spielerinnen hemmungslos Gas geben. Was allein zählt, ist der exakte Moment für den Drift. Richtig eingesetzt füllt er eine Art Energie-Leiste auf, die per Knopfdruck das Auto beschleunigt. Mehr Taktik oder spielerische Finesse gibt es nicht.

Die acht auswählbaren Fahrer und Fahrerinnen unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre markigen Sprüche und die Autos nur durch Unterschiede bei Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung und Driftverhalten.

Klingt simpel, ist es aber nicht. In höheren Schwierigkeitsgraden müssen Rennpiloten und Pilotinnen die Strecken genau kennen, um sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Nur wer im richtigen Moment driftet und den Boost zündet, hat ein Chance auf den Sieg. Neben dem Grand Prix-Spielmodus, gibt es auch Online-Rennen.

Spielenswert weil: Alt, aber gut. "Hotshot Racing" lässt alte Rennklassiker wie "Out Run" wieder aufleben und setzt kompromisslos auf unkomplizierten Spielspaß.