Freitag, 25. November 2022

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen macht auf weltweites Problem aufmerksam

Irini Paul
Irini Paul

NN-Lokales

E-Mail zur Autorenseite

24.11.2022, 12:14 Uhr
In Deutschland stammen die Täter meist aus dem privaten Umfeld.

© Maurizio Gambarini, dpa In Deutschland stammen die Täter meist aus dem privaten Umfeld.

Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen ist ein Fingerzeig auf ein weltweites Problem. Dazu gibt es auch in Nürnberg Aktionen. So bietet etwa das Frauenhaus Nürnberg dazu am Freitag, 25.11.22, von 15.30 Uhr bis 17 Uhr, einen "Behördenparcours" am Hallplatz/ Bereich Königstraße durch.

Hintergrund sei der zunehmend schwierig werdende Weg von gewaltbetroffenen Frauen durch die Nürnberger Behörden-Landschaft, so die Veranstalter. Gewaltbetroffene Frauen, die ins Frauenhaus flüchten müssen, stehen vor einem wahren Aufgabenberg: finanzielle Existenzsicherung, Wohnungssuche, Sorge- und Umgangsregelungen, Suche nach Kindergartenplätzen und Kinderbetreuung, Kontakte zu Jugendamt und Gerichten und vieles mehr.

Das 8. März Bündnis Nürnberg ruft ab 17:30 Uhr zum Weißen Turm zur Kundgebung mit anschließender Demo auf. Die Kundgebung steht allen offen, während die Demonstration ausschließlich Frauen, Lesben, Inter-, Trans-, Nonbinary- und Agender-Personen vorbehalten ist.

Keine Kommentare