Kampf gegen Corona

Trotz durchwachsener Bilanz: Stadt weitet Angebot für Kinderimpfungen aus

RESSORT: Lokales / Sonstiges..DATUM: 14.09.16..FOTO: Michael Matejka  MOTIV: Mitarbeiterporträt / Mitarbeiterportrait Claudia Beyer ANZAHL: 1 von 1..Veröffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung
Claudia Beyer

NN Lokales

E-Mail zur Autorenseite

13.1.2022, 15:42 Uhr
Die Stadt Nürnberg startete am 18. Dezember mit den Impfungen der Fünf- bis Elfjährigen im Heilig-Geist-Saal.

Die Stadt Nürnberg startete am 18. Dezember mit den Impfungen der Fünf- bis Elfjährigen im Heilig-Geist-Saal. © Anestis Aslanidis, no credit

Am 18. Dezember ging es los. Die erste Spritze gab es an jenem Samstag um 9 Uhr früh, bis 18 Uhr gingen Eltern mit ihren Kindern im Heilig-Geist-Saal ein und aus. Sie hatten einen der insgesamt 320 Termine am ersten Wochenende ergattert, sie waren bereits Tage zuvor innerhalb weniger Stunden vergeben. Die städtische Hotline für Kinderimpfungen zeigte sich komplett überlastet. Dazu gesellte sich ein technischer Fehler des Telekommunikationsanbieters.

Der Ansturm hat nachgelassen. Bis Mittwochabend zählte die Stadt insgesamt 2038 Erst- und Zweitimpfungen bei den unter Zwölfjährigen, bilanziert Markus Hack, Sprecher der Impfzentren. Und ergänzt: "Man kann frühestens nach drei Wochen den zweiten Piks machen lassen." Hack zeigt sich nicht ganz zufrieden: "Mehr wäre möglich gewesen, wir hatten noch Kapazitäten frei." Es sei inzwischen kein Problem, auch kurzfristig einen Termin für Fünf- bis Elfjährige zu bekommen.

Zusätzliches Angebot

Seit Ferienende kann sich der Nachwuchs von Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr im Heilig-Geist-Saal am Hans-Sachs-Platz 2 impfen lassen. Zusätzlich öffnet an den kommenden drei Samstagen (also am 15., 22. und 29. Januar) zeitgleich die Impfstelle im ehemaligen N-Ergie-Kundenzentrum, Südliche Fürther Straße 14, ihre Türen speziell für den Nachwuchs.

Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich telefonisch. Eine Online-Reservierung sei nicht spruchreif, aber angedacht, so der Sprecher der Impfzentren.

Neuer Standort?

Wie geht es im Februar weiter? "Da müssen wir schauen", sagt Hack vage. Auf jeden Fall finden weiterhin Kinderimpfungen statt. In welchem Umfang und auch, ob das Heilig-Geist-Spital dafür weiterhin genutzt werde, sei noch unklar.

Über die Hotline (0911) 14898243 können Eltern einen Termin vereinbaren. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr erreichbar.