Mann trug Helm, Kind nicht

Vierjährige erleidet Gehirnerschütterung: Radler stürzt mit Tochter auf der Fahrradstange

Stefan Blank

Region/Bayern

E-Mail zur Autorenseite

19.1.2023, 11:52 Uhr
Bei einem Fahrradsturz (Symbolbild) wurden ein Mädchen und ein Mann verletzt. 

© Symbolbild / K. Schmitt via www.imago-images.de Bei einem Fahrradsturz (Symbolbild) wurden ein Mädchen und ein Mann verletzt. 

Mit ihrem Fahrrad gestürzt sind ein 38-jähriger Vater und seine vierjährige Tochter am Dienstagnachmittag in Weidenbach im Landkreis Ansbach. Zum Zeitpunkt des Unfalls saß das Mädchen ohne geeignete Sitzvorrichtung auf der Querstange des Zweirads.

Wie die Polizei berichtet, waren die beiden gegen 14.50 Uhr auf der Ringstraße unterwegs als die Vierjährige mit dem Fuß ins Vorderrad geriet. Beide stürzten, der 38-Jährige verletzte sich an der Schulter, das Mädchen erlitt eine Gehirnerschütterung. Während der Vater einen Helm trug, war die Vierjährige ohne Kopfschutz unterwegs.

Beide Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Der Sachschaden am Fahrrad wird auf zirka 1000 Euro geschätzt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.