Innenminister jubelt

„Deutscher Meister bei der Sicherheit“: Zwei fränkische Städte sind bundesweit Spitzenreiter

9.7.2024, 19:06 Uhr
Gut an den Wahrzeichen zu erkennen: Diese beiden fränkischen Städte liegen in Sachen Sicherheit in Deutschland auf Platz eins und zwei.

© Händel / ImagoImages Imagebroker Gut an den Wahrzeichen zu erkennen: Diese beiden fränkischen Städte liegen in Sachen Sicherheit in Deutschland auf Platz eins und zwei.

Bayern hat die sichersten Großstädte in Deutschland – sowohl bei den Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern als auch bei den Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern. Das geht aus einem auf der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) basierenden bundesweiten Städtevergleich hervor, den das Bundeskriminalamt nun für das Jahr 2023 vorgelegt hat, wie es in einer Mitteilung des bayerischen Innenministeriums heißt.

Fürth und Erlangen belegen demnach wie schon im Jahr zuvor die Plätze 1 und 2 im Vergleich aller 81 Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern in Deutschland. München liegt bei den 40 deutschen Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern erneut auf Platz 1. In diesem Ranking der Städte über 200.000 Einwohner belegt Augsburg Platz 2, während Nürnberg sich von Platz 6 auf 5 verbessern konnte.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gratulierte den Großstädten zu diesem konstanten Erfolg und klopfte sich gleich noch selbst auf die Schulter: Bayern sei "deutscher Meister in Sachen Innerer Sicherheit".

Das ist das bundesweite Ranking "Sicherste Städte" über 100.000 Einwohner

1. Fürth

2. Erlangen

3. Bergisch Gladbach

4. München

5. Moers

6. Reutlingen

7. Remscheid

8. Salzgitter

9. Potsdam

10. Augsburg

Und hier das Ranking "Sicherste Städte" über 200.000 Einwohner

1. München

2. Augsburg

3. Wiesbaden

4. Mainz

5. Nürnberg

6. Bielefeld

7. Chemnitz

8. Karlsruhe

9. Stuttgart

10. Dresden

Keine Kommentare