"Was einst Kinderaugen leuchten ließ"

Es weihnachtet sehr: Eisenbahn- und Spielzeug-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Porträt Katja Kiesel
Katja Kiesel

Volontärin

E-Mail zur Autorenseite

26.11.2022, 15:26 Uhr
Unter anderem hat die traditionelle Eisenbahnausstellung wieder ihren Platz im Forchheimer Pfalzmuseum gefunden.
1 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Unter anderem hat die traditionelle Eisenbahnausstellung wieder ihren Platz im Forchheimer Pfalzmuseum gefunden. © Katja Kiesel

Sie gehört schon seit 18 Jahren traditionell zur Advents- und Weihnachtszeit in Forchheim dazu.
2 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Sie gehört schon seit 18 Jahren traditionell zur Advents- und Weihnachtszeit in Forchheim dazu. © Katja Kiesel

Zwei Wochen lang haben die Modellbaufreunde Forchheim e.V. gebraucht, um die detailreiche Miniaturlandschaft aufzubauen.
3 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Zwei Wochen lang haben die Modellbaufreunde Forchheim e.V. gebraucht, um die detailreiche Miniaturlandschaft aufzubauen. © Katja Kiesel

Jeden Tag wurde mehrere Stunden gewerkelt, erzählt Dieter Meier von den Modellbaufreunden. Das zahlt sich aus: Die Besucher können an jeder Ecke etwas Neues entdecken.
4 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Jeden Tag wurde mehrere Stunden gewerkelt, erzählt Dieter Meier von den Modellbaufreunden. Das zahlt sich aus: Die Besucher können an jeder Ecke etwas Neues entdecken. © Katja Kiesel

Rund 25 Züge und Loks sind auf den bis zum 6. Januar auf den Schienen in der Kaiserpfalz unterwegs.
5 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Rund 25 Züge und Loks sind auf den bis zum 6. Januar auf den Schienen in der Kaiserpfalz unterwegs. © Katja Kiesel

Während die einen nur zum Anschauen gedacht sind, dürfen die Kinder an anderen Bahnen und in Begleitung eines Erwachsenen selbst zum Lokführer werden.
6 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Während die einen nur zum Anschauen gedacht sind, dürfen die Kinder an anderen Bahnen und in Begleitung eines Erwachsenen selbst zum Lokführer werden. © Katja Kiesel

Auch in Forchheim kommt die Bahn natürlich vorbei. Bei den Kindern besonders beliebt: Das ICE-Modell.
7 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Auch in Forchheim kommt die Bahn natürlich vorbei. Bei den Kindern besonders beliebt: Das ICE-Modell. © Katja Kiesel

In diesem Jahr fällt die Ausstellung etwas anders aus als in den Jahren zuvor. Aufgrund von Corona wurden die Modellbahn-Flächen ein bisschen kleiner, um den Besuchern mehr Platz zu geben. 
8 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

In diesem Jahr fällt die Ausstellung etwas anders aus als in den Jahren zuvor. Aufgrund von Corona wurden die Modellbahn-Flächen ein bisschen kleiner, um den Besuchern mehr Platz zu geben.  © Katja Kiesel

Trotz geringerer Größe, ist hier für Groß und Klein einiges geboten.
9 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Trotz geringerer Größe, ist hier für Groß und Klein einiges geboten. © Katja Kiesel

Auch ein kleiner Biergarten versteckt sich zwischen den Schienen.
10 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Auch ein kleiner Biergarten versteckt sich zwischen den Schienen. © Katja Kiesel

Die Mitglieder der Modellbaufreunde sind täglich ehrenamtlich im Einsatz, um ihre Miniaturwelt zu präsentieren.
11 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Die Mitglieder der Modellbaufreunde sind täglich ehrenamtlich im Einsatz, um ihre Miniaturwelt zu präsentieren. © Katja Kiesel

Beim Blick um die Ecke gibt es sogar einen Bauernhof mit zahlreichen Pferden zu entdecken.
12 / 20

Eisenbahn-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Beim Blick um die Ecke gibt es sogar einen Bauernhof mit zahlreichen Pferden zu entdecken. © Katja Kiesel

Neben der Eisenbahn-Ausstellung findet zeitgleich noch eine weitere statt: "Was einst Kinderaugen leuchten ließ".
13 / 20

Historische Spielzeug-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Neben der Eisenbahn-Ausstellung findet zeitgleich noch eine weitere statt: "Was einst Kinderaugen leuchten ließ". © Katja Kiesel

Sie präsentiert historisches Spielzeug aus den Beständen des Pfalzmuseums.
14 / 20

Historische Spielzeug-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Sie präsentiert historisches Spielzeug aus den Beständen des Pfalzmuseums. © Katja Kiesel

Das Team des Pfalzmuseums Forchheim hat in diesem Jahr einige Schätze herausgeholt, die früher zur Bescherung unter dem Weihnachtsbaum lagen.
15 / 20

Historische Spielzeug-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Das Team des Pfalzmuseums Forchheim hat in diesem Jahr einige Schätze herausgeholt, die früher zur Bescherung unter dem Weihnachtsbaum lagen. © Katja Kiesel

Schon lange beliebt: Das Kasperletheater, hier aus den 1960er/1970er Jahren.
16 / 20

Historische Spielzeug-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Schon lange beliebt: Das Kasperletheater, hier aus den 1960er/1970er Jahren. © Katja Kiesel

Der Kaufmannsladen für das Puppenhaus stand ebenfalls auf einigen Wunschzetteln.
17 / 20

Historische Spielzeug-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Der Kaufmannsladen für das Puppenhaus stand ebenfalls auf einigen Wunschzetteln. © Katja Kiesel

Bei dem Rundgang lassen sich sowohl kleine als auch größere Stücke bestaunen: Hier zum Beispiel eine kleine Auswahl Puppenwagen.
18 / 20

Historische Spielzeug-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Bei dem Rundgang lassen sich sowohl kleine als auch größere Stücke bestaunen: Hier zum Beispiel eine kleine Auswahl Puppenwagen. © Katja Kiesel

"Fang den Hut" gehört bis heute zu den Spiele-Klassikern.
19 / 20

Historische Spielzeug-Ausstellung in der Kaiserpfalz

"Fang den Hut" gehört bis heute zu den Spiele-Klassikern. © Katja Kiesel

Die beiden Ausstellungen können zum Preis von zwei Euro bis einschließlich 6. Januar besucht werden. Unter der Woche zwischen 15 Uhr und 18.30 Uhr, am Wochenende bereits ab 13 Uhr. Am 24., 25. und 31. Dezember sowie dem 1. Januar ist das Museum geschlossen. 
20 / 20

Historische Spielzeug-Ausstellung in der Kaiserpfalz

Die beiden Ausstellungen können zum Preis von zwei Euro bis einschließlich 6. Januar besucht werden. Unter der Woche zwischen 15 Uhr und 18.30 Uhr, am Wochenende bereits ab 13 Uhr. Am 24., 25. und 31. Dezember sowie dem 1. Januar ist das Museum geschlossen.  © Katja Kiesel