Fahrgäste stehen im Regen

Ziemlich schlechter Zustand: Buswartehäuschen in Reuth musste gesperrt werden

Datum: 20.12.2019, Abrechnung: Pauschale Motiv: Philipp Rothenbacher, Portrait, Porträt, Mitarbeiterportrait, NN-Redakteur, Verlag Nürnberger Presse, VNP
Philipp Peter Rothenbacher

Nordbayerische Nachrichten Forchheim-Ebermannstadt

E-Mail zur Autorenseite

25.1.2023, 10:23 Uhr
Das abgesperrte Wartehäuschen in Reuth: „Einen Termin zur Ertüchtigung können wir aktuell leider nicht nennen“, sagt die Stadt.
 

© Peter Roggenthin Das abgesperrte Wartehäuschen in Reuth: „Einen Termin zur Ertüchtigung können wir aktuell leider nicht nennen“, sagt die Stadt.  

Denn der überdachte Unterstand an der Bushaltestelle "Reuth Sparkasse" in der Bayreuher Straße ist mit Schrankenzaun und Warnlicht abgesperrt. Ganz so dramatisch ist die Situation allerdings nicht.

"Letzte Woche wurden wir von der Firma, die die Buswartehäuser ,betreibt‘, darüber informiert, dass das Buswartehäuschen in der Bayreuther Straße aufgrund des schlechten Zustandes gesperrt werden musste. Von einer Gefahr des Einsturzes war nicht dabei die Rede", teilt die Stadt Forchheim auf Nachfrage unserer Zeitung mit. "Einen Termin zur Ertüchtigung können wir aktuell leider nicht nennen."

Teilweise im Regen stehen musste man an der Haltestelle allerdings schon vor der Sperrung, denn vor allem das Dach des Unterstandes war schon lange vollkommen marode - ein großes Loch inklusive.

Keine Kommentare