Mit BBV-Kreisobmann

„Altmühl-Bote“ on Tour: Was haben die Bauernproteste gebracht? Diskutieren Sie mit im Redaktionsbus

9.7.2024, 13:00 Uhr
Der "Altmühl-Bote" mit dem Redaktionsbus "on Tour": Am Samstag auf dem Bürgerfest suchten Redakteur Jürgen Eisenbrand, Redaktionsleiterin Isabel-Marie Scherb und Gast Wolfgang Eckerlein (von rechts), Leiter der Gunzenhäuser Tourist-Information, das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Und die Tour geht weiter.

© Christian Pohler Der "Altmühl-Bote" mit dem Redaktionsbus "on Tour": Am Samstag auf dem Bürgerfest suchten Redakteur Jürgen Eisenbrand, Redaktionsleiterin Isabel-Marie Scherb und Gast Wolfgang Eckerlein (von rechts), Leiter der Gunzenhäuser Tourist-Information, das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Und die Tour geht weiter.

Haben Sie ihn schon gesehen, unseren Redaktionsbus? Es ist ein rot-weißer VW California, mit dem die Redaktion "on Tour" ist, um mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ganz einfach und unmittelbar in Kontakt zu kommen. Mit im Gepäck haben wir immer ein konkretes Thema, und wir freuen uns, wenn Sie darüber mit uns sprechen wollen. Aber natürlich können Sie auch "einfach so vorbeikommen" mit Ihren Anliegen oder um uns kennenzulernen.

Am Samstag hatten wir unseren Auftakt. Von 15 bis 18 Uhr standen wir beim Gunzenhäuser Bürgerfest vor dem "Alten Rathaus". Als Ansprechpartner waren Redaktionsleiterin Isabel-Marie Scherb und Redakteur Jürgen Eisenbrand vor Ort. Es war ein spannender Auftakt, auch wenn das wechselhafte Wetter - wie für alle anderen auf dem Bürgerfest - nicht ganz ideal war.

Ins Gespräch wollten wir mit Ihnen zum Thema Kultur kommen, wie es um diese in und um Gunzenhausen steht. Deshalb war für eine Stunde auch Wolfgang Eckerlein, Leiter der Tourist Information in Gunzenhausen, als Gast vor Ort, da er sämtliche großen Veranstaltungen organisiert - wie etwa das Bürgerfest oder die Kirchweih.

So hielt etwa eine 63-jährige Besucherin des Bürgerfests an und erzählte uns: " In Gunzenhausen ist schon immer was los, das muss man schon sagen, auch in der Stadthalle. Den Kulturherbst finde ich toll." Was ihr jedoch etwas fehle - bei den Festen und im Allgemeinen - sei etwas mehr kulinarische Vielfalt. Seit drei Jahren wohne sie in der Altmühlstadt, zuvor lebte sie in Stuttgart.

Ein anderer Besucher wollte hingegen wissen, wie viel Geld sich die Stadt denn nun spare, nachdem sie jüngst bei manchen Veranstaltungen Einsparungen vorgenommen habe. Er stellte fest, dass die Einsparungen beim Bürgerfest (rund 12.000 Euro) sowie ein paar Tausend Euro mehr durch den Wegfall der Kleinkunstbühne etwa, nicht der große Wurf seien angesichts der Gunzenhäuser Lochs im Haushalt, das sich zeitweise aufgetan hatte (1,7 Millionen Euro) und zu stopfen galt - eben über Einsparungen, aber vor allem über höhere Lasten für die Bürger. Ihm erscheine daher die Diskussion über die Kosten der Kulturveranstaltungen im Gunzenhäuser Stadtrat als "viel heiße Luft".

Was haben die Proteste der Bauern bewirkt? Reden Sie mit am 11. Juli

Und nun steht der nächste Termin für die "Redaktion on Tour" an. Treffen Sie am Donnerstag, 11. Juli, vor dem "Altmühl-Boten", Marktplatz 47, am Rande des Wochenmarkts Redaktionsleiterin Isabel-Marie Scherb und Redakteurin Nicole Wrodarczyk, wenn sie mit Erwin Auernhammer, Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands, über "Was haben die Proteste der Landwirte am Jahresanfang bewirkt? Und wie steht es um die Haltung der Verbraucher - hat sich etwas verändert?" sprechen.

Kommen Sie gerne vorbei und diskutieren Sie mit oder hören zu! Uns interessieren Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen. Von 10 bis 13 Uhr sind wir vor Ort.

Sie wollen über alle Neuigkeiten aus Ihrem Ort informiert bleiben? Dann empfehlen wir Ihnen die Push-Funktion unserer App „NN News“. Hier können Sie Ihre Stadt oder Ihren Landkreis als Ihr Lieblingsthema auswählen. Die App „NN News“ können Sie über folgende Links downloaden:
NN News im App Store von Apple
NN News im Google Play Store

Keine Kommentare