Live-Musik und Feuerwerk

Heute geht es rund - Endlich wieder "See in Flammen"

FOTO: Judith Horn, Februar 2022 MOTIV: Isabel-Marie Köppel (29), Porträt
Isabel-Marie Köppel

Lokalredaktion Gunzenhausen

E-Mail zur Autorenseite

6.8.2022, 11:00 Uhr
Ein prächtiges Feuerwerk über dem Altmühlsee - endlich ist es wieder soweit. 

© Christian Pohler, NN Ein prächtiges Feuerwerk über dem Altmühlsee - endlich ist es wieder soweit. 

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und lässt sich an vielen Stellen rund um den Altmühlsee genießen. Einer der Hotspots dürfte allerdings das Seezentrum Schlungenhof sein, dort spielt Musiker Michael Fischer auf. Um 22.30 Uhr starten dann die Fackelschwimmer und beginnen mit ihrem Warm-up-Programm, bevor um 22.45 Uhr die ersten Raketen aufsteigen und bunte Bilder in den Nachthimmel malen.

Staugefahr nach der Veranstaltung

Ist das Spektakel vorbei, verlassen erfahrungsgemäß die Besucherinnen und Besucher abrupt das Veranstaltungsgelände und treten den Nachhauseweg an – viele mit dem Auto. Temporäre Staus und Wartezeiten sind die Folge. Kein Wunder, denn die Infrastruktur in und um Gunzenhausen ist auf die Automassen innerhalb dieser kurzen Zeit nicht ausgelegt – was sie das restlich Jahr über ja auch nicht sein muss. Mit 10 000 bis 20 000 Besuchern rechnet der Leiter der Gunzenhäuser Polizeiinspektion, Bernd Groß.

Verschärft werden die "Verkehrsstörungen" laut Groß heuer zudem durch die Baustelle auf der B 466, wo die Brücke saniert wird. Schon seit Monaten regelt dort eine Baustellenampel den Verkehr, da der Bereich nur einspurig befahrbar ist. Da es laut Groß nicht möglich ist, beide Spuren für die Veranstaltung zu öffnen, musste eine Alternative her.

Umleitungen als Alternative?

Über zwei Umleitungen habe man im Zuge dessen bei der Polizei beraten. Doch schnell sei man zu dem Schluss gekommen, dass diese nicht sinnvoll seien.

Die eine hätte in die Stadt geführt, über die Oettinger Straße und die Altmühlbrücke, die als Schwachpunkt gelte, weil diese nur für 7,5 Tonnen zulässig sei. Zudem seien Konflikte oder gar Unfälle mit Radfahrern und Fußgängern zu erwarten, die vermutlich wegen des Events ebenfalls in großer Zahl unterwegs seien – etwa auf Gerber- und Bahnhofstraße. Die zweite Variante wäre nach Groß’ Worten zu weitreichend und deshalb zu kompliziert gewesen.

Daher hat sich der PI-Leiter mit seinem Team entschieden, eine Funkampel übers Wochenende aufzustellen. "Die läuft eigenständig, und wir können bei Bedarf eingreifen", erklärt er. Die Baustellenampel soll in der Zeit abgedeckt werden, und während "See in Flammen" seien Beamte im Baustellenbereich positioniert, die dann die Schaltung gegebenenfalls anpassen.

Dennoch wird es zu mehr Verkehr kommen, und auch Wartezeiten werden nicht ausbleiben, betont Groß mehrfach. Daher bittet er: "Ortskundige sollten wenn möglich aufs Auto verzichten und lieber zu Fuß oder mit dem Rad kommen – oder die Örtlichkeit weiträumig umfahren." Während der "Rushhour" werde zudem die Ampel auf der B 466, wo die B 13 anknüpft und nach Schlungenhof führt, abgeschaltet, und Beamte regeln der Verkehr. Genauso werde ein Posten in der Seestraße die Autos koordinieren, über die die meisten Besucher, das Seezentrum Schlungenhof verlassen. Eine mobile Streife sei außerdem im Bereich B 466, Abzweigung Staatsstraße 2222, unterwegs. Alle Beamten halten laut Groß währenddessen Kontakt.

"Wir sind guter Dinge und geben unser Bestes"

"2019 hat es sich außerdem bewährt, beide Verkehrsströme zu trennen", sagt Bernd Groß. Das heißt: Alle, die vom Surfzentrum aus das Fest verlassen, dürfen nur Richtung Norden fahren und werden bei der Tierkörperbeseitigungsanlage wieder auf die B 466 geleitet. Wer hingegen das Event über die Seestraße verlässt, darf Richtung Norden und Süden fahren, erklärt Groß. "Wir sind guter Dinge und geben unser Bestes", versichert er.

Wer sich lieber nicht ins Getümmel nach Schlungenhof und Gunzenhausen begeben will, kann auch Live-Musik im Seezentrum Wald genießen, die dann später in eine DJ-Party mündet.

Ruhiger angehen lassen kann man es auch auf der MS Altmühlsee. Um 19.30 Uhr legt das Schiff in Schlungenhof zu einer gemütlichen Tour über den Altmühlsee ab. Das Feuerwerk kann dann vom See aus genossen werden. Restkarten dafür sind noch erhältlich.


Nähere Informationen gibt es hier oder unter 09831/508191

2 Kommentare