Aufbau und Ankunft

Jubelrufe und Wasserdusche: Das große BR-Radltour-Finale in Gunzenhausen

Vanessa Neuss - nordbayern.de
Vanessa Neuß

Volontärin

E-Mail zur Autorenseite

5.8.2022, 17:03 Uhr
Die Radlerinnen und Radler haben es geschafft...
1 / 31

Die Radlerinnen und Radler haben es geschafft... © Vanessa Neuß, NN

... sie sind nach 500 Kilometern durch Bayern in Gunzenhausen angekommen. 
2 / 31

... sie sind nach 500 Kilometern durch Bayern in Gunzenhausen angekommen.  © Vanessa Neuß, NN

Die Menschen in Gunzenhausen haben sie mit viel Applaus und Jubelrufen empfangen. 
3 / 31

Die Menschen in Gunzenhausen haben sie mit viel Applaus und Jubelrufen empfangen.  © Vanessa Neuß, NN

In den Gesichtern der Radler sieht man Erleichterung und Freude. 
4 / 31

In den Gesichtern der Radler sieht man Erleichterung und Freude.  © Isabel-Marie Köppel, NN

Für eine erfrischende Dusche wurde ebenfalls gesorgt...
5 / 31

Für eine erfrischende Dusche wurde ebenfalls gesorgt... © Vanessa Neuß, NN

...mit Fritz Sixtbauers Gießfahzeug vom Bauhof war die Abkühlung garantiert. 
6 / 31

...mit Fritz Sixtbauers Gießfahzeug vom Bauhof war die Abkühlung garantiert.  © Vanessa Neuß, NN

Neben der Erfrischung aus Fritz Sixtbauers Gießauto, standen auch noch einige kleine Plantschbecken auf dem Marktplatz. 
7 / 31

Neben der Erfrischung aus Fritz Sixtbauers Gießauto, standen auch noch einige kleine Plantschbecken auf dem Marktplatz.  © Vanessa Neuß, NN

Begleitet wurden die Radlerinnen und Radler unter anderem vom Technischen Hilfswerk und von der Polizei.
8 / 31

Begleitet wurden die Radlerinnen und Radler unter anderem vom Technischen Hilfswerk und von der Polizei. © Vanessa Neuß, NN

So viele Fahrräder standen in Gunzenhausen wohl selten auf dem Marktplatz.
9 / 31

Viele, viele, viele Radl

So viele Fahrräder standen in Gunzenhausen wohl selten auf dem Marktplatz. © Vanessa Neuß, NN

Zwischen Tränen und Jubel.
10 / 31

Zwischen Tränen und Jubel. © Isabel-Marie Köppel, NN

Sogar zu spontanen Tanzeinlagen kam es zwischen all den Menschen.
11 / 31

Sogar zu spontanen Tanzeinlagen kam es zwischen all den Menschen. © Isabel-Marie Köppel, NN

Alle sind einfach nur happy und freuen sich auf die finale Party.
12 / 31

Alle sind einfach nur happy und freuen sich auf die finale Party. © Isabel-Marie Köppel, NN

Die Stimmung am Marktplatz war ausgelassen.
 
13 / 31

Die Stimmung am Marktplatz war ausgelassen.
  © Isabel-Marie Köppel, NN

Während sich einige mit Getränken in den Lokalen am Marktplatz niederließen, machten andere bereits Party.
14 / 31

Während sich einige mit Getränken in den Lokalen am Marktplatz niederließen, machten andere bereits Party. © Isabel-Marie Köppel, NN

Manche erlaubten sich einen Scherz und spritzten ihre Mitstreiter nass.
15 / 31

Manche erlaubten sich einen Scherz und spritzten ihre Mitstreiter nass. © Isabel-Marie Köppel, NN

Jawohl, wir sind in Franken.
16 / 31

Jawohl, wir sind in Franken. © Isabel-Marie Köppel, NN

Voller Adrenalin, die letzte Etappe geschafft zu haben, feierten alle ihren Erfolg.
 
17 / 31

Voller Adrenalin, die letzte Etappe geschafft zu haben, feierten alle ihren Erfolg.
  © Isabel-Marie Köppel, NN

Das Gießfahrzeug zur Dusche umzufunktionieren, war wohl die beste Idee des Bauhof-Teams. Eigentlich werden damit die Blumen mit Wasser aus der Kläranlage versorgt – für die BR-Radltour wurde der Tank aber extra gereinigt und mit Trinkwasser befüllt. 
18 / 31

Das Gießfahrzeug zur Dusche umzufunktionieren, war wohl die beste Idee des Bauhof-Teams. Eigentlich werden damit die Blumen mit Wasser aus der Kläranlage versorgt – für die BR-Radltour wurde der Tank aber extra gereinigt und mit Trinkwasser befüllt.  © Isabel-Marie Köppel, NN

Schulterklopfen, Jubel, und Applaus waren garantiert.
19 / 31

Schulterklopfen, Jubel, und Applaus waren garantiert. © Isabel-Marie Köppel, NN

Erst mal was trinken.
20 / 31

Erst mal was trinken. © Isabel-Marie Köppel, NN

Landrat Manuel Westphal (links) sowie Angelika Fitz mit ihrem Mann Karl-Heinz, der Gunzenhausens Bürgermeister ist, radelten ab Allmannsdorf mit.
21 / 31

Landrat Manuel Westphal (links) sowie Angelika Fitz mit ihrem Mann Karl-Heinz, der Gunzenhausens Bürgermeister ist, radelten ab Allmannsdorf mit. © Isabel-Marie Köppel, NN

Freude unter den Teilnehmenden.
22 / 31

Freude unter den Teilnehmenden. © Isabel-Marie Köppel, NN

Auch viele Zuschauer mengten sich unter die Radler.
23 / 31

Auch viele Zuschauer mengten sich unter die Radler. © Isabel-Marie Köppel, NN

Geschafft und erst mal durchschnaufen: Diesem Fahrradfahrer ist die Erleichterung sichtlich anzusehen.

 
24 / 31

Geschafft und erst mal durchschnaufen: Diesem Fahrradfahrer ist die Erleichterung sichtlich anzusehen.   © Isabel-Marie Köppel, NN

Abkühlung!
25 / 31

Abkühlung! © Isabel-Marie Köppel, NN

Schon 17 mal hat dieser Mann aus Oberfranken an der BR-Radltour teilgenommen, erzählt er nach seiner Dusche.
26 / 31

Schon 17 mal hat dieser Mann aus Oberfranken an der BR-Radltour teilgenommen, erzählt er nach seiner Dusche. © Isabel-Marie Köppel, NN

Schon mittags spielten sich die Musiker von Holm-Music für die Ankunft der Radler und Radlerinnen am Marktplatz ein. 
27 / 31

Schon mittags spielten sich die Musiker von Holm-Music für die Ankunft der Radler und Radlerinnen am Marktplatz ein.  © Vanessa Neuß, NN

Auf der Nürnberger Straße trennten die Radler nur noch wenige 100 Meter von der Zielgeraden auf dem Gunzenhäuser Marktplatz. 
28 / 31

Auf der Nürnberger Straße trennten die Radler nur noch wenige 100 Meter von der Zielgeraden auf dem Gunzenhäuser Marktplatz.  © Horst Kuhn

Als die Teilnehmenden Freitagmittag gegen 13 Uhr Allmannsdorf erreichten, hatten sie bereits die allermeisten der insgesamt 500 Kilometer quer durch Bayern hinter sich gebracht. Startschuss war am Sonntag im oberpfälzischen Cham, von dort ging es in fünf Tagesetappen über Landau an der Isar, Freising und Aichach nach Dietfurt an der Altmühl.
29 / 31

Als die Teilnehmenden Freitagmittag gegen 13 Uhr Allmannsdorf erreichten, hatten sie bereits die allermeisten der insgesamt 500 Kilometer quer durch Bayern hinter sich gebracht. Startschuss war am Sonntag im oberpfälzischen Cham, von dort ging es in fünf Tagesetappen über Landau an der Isar, Freising und Aichach nach Dietfurt an der Altmühl. © Miriam Zöllich, NN

Mittagspause: Über den Hauptdamm des Großen Brombachsees steuerten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der BR-Radltour den Allmannsdorfer Strand an, wo sie sich noch einmal erfrischen und stärken konnten. Anschließend stand die Schlussetappe zum Finale nach Gunzenhausen an.
30 / 31

Mittagspause: Über den Hauptdamm des Großen Brombachsees steuerten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der BR-Radltour den Allmannsdorfer Strand an, wo sie sich noch einmal erfrischen und stärken konnten. Anschließend stand die Schlussetappe zum Finale nach Gunzenhausen an. © Miriam Zöllich

Die Bühne für das große Finale auf dem Schießwasen mit den Sportfreunden Stiller am Abend steht schon am Freitagvormittag. "Seit 3 Uhr morgens sind wir da und bauen auf", verrät Bühnenmeister Rainer Höllinger vom Bayerischen Rundfunk. Die Aufbauarbeiten liegen voll im Zeitplan, sagt er und fügt mit einem Lachen an: "Die Hauptsache ist eh, dass die Bühne steht und die steht."
31 / 31

Die Bühne für das große Finale auf dem Schießwasen mit den Sportfreunden Stiller am Abend steht schon am Freitagvormittag. "Seit 3 Uhr morgens sind wir da und bauen auf", verrät Bühnenmeister Rainer Höllinger vom Bayerischen Rundfunk. Die Aufbauarbeiten liegen voll im Zeitplan, sagt er und fügt mit einem Lachen an: "Die Hauptsache ist eh, dass die Bühne steht und die steht." © Vanessa Neuß, NN

Verwandte Themen