Kreismeisterschaft der Herren

Hallenfußball im Gebiet Neumarkt/Jura kehrt nach zwei Jahren zurück

Uwe Mühling

25.11.2022, 07:25 Uhr
Der Hallenfußball gilt als besonderes sportliches Spektakel während der Fußball-Punktspielpause im Winter. Das liegt unter anderem daran, dass die Zuschauer ganz nah dran sind wie hier auf unserem Archivbild vom Januar 2019 bei der Endrunde in der Weißenburger Landkreishalle, wo sich unter anderem der TSV 1860 Weißenburg und der SV Wettelsheim gegenüberstanden.
 

© Uwe Mühling, WT Der Hallenfußball gilt als besonderes sportliches Spektakel während der Fußball-Punktspielpause im Winter. Das liegt unter anderem daran, dass die Zuschauer ganz nah dran sind wie hier auf unserem Archivbild vom Januar 2019 bei der Endrunde in der Weißenburger Landkreishalle, wo sich unter anderem der TSV 1860 Weißenburg und der SV Wettelsheim gegenüberstanden.  

Bei den Junioren hatte man sich im Kreis Neumarkt/Jura ebenfalls entschieden, die Hallenrunde wieder aufzunehmen. Inzwischen steht hier der detaillierte Fahrplan, Auftakt ist am ersten Adventswochenende 26./27. November, wobei die verschiedenen Altersklassen nach und nach einsteigen.

30 Teams haben gemeldet

Bei den Herren hatten, so Hutflesz, zunächst 30 Mannschaften gemeldet. Ausgerechnet der letzte Kreismeister von 2020, der TSV Wolfstein, hat inzwischen aber zurückgezogen, so dass noch ein Team gesucht wird. Die 30 Teilnehmer werden in fünf Vorrundengruppen à sechs Mannschaften um den Einzug in die Endrunde kicken. Gespielt wird in der Vorrunde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“. Neben den sechs Gruppensiegern werden sich auch die zwei besten Gruppenzweiten für die Kreisendrunde mit acht Mannschaften qualifizieren.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Der Blick in die Hallenfußball-Chronik des Kreises Neumarkt/Jura - Weißenburg | Nordbayern


Die Gruppeneinteilungen und Zeitpläne sollen in den kommenden Tagen veröffentlicht werden. Geplant sind die Vorrunden laut Kreisspielleiter Hutflesz in der Pleinfelder Brombachhalle, der Weißenburger Landkreishalle sowie der Freystädter Mehrzweckhalle. In diesen drei Hallen werden jeweils zwei Vorrundengruppen ausgespielt.

Start noch vor Weihnachten

In Pleinfeld wird aller Voraussicht nach noch vor Weihnachten am 17. und 18. Dezember gespielt, Ausrichter ist hier die SG Ramsberg/St. Veit. Die beiden Weißenburger Vorrundengruppen sollen am 5./6. Januar unter der Regie des TSV 1860 über die Bühne gehen, der gleiche Termin ist für Freystadt anvisiert. Schon sicher ist der Termin für die Endrunde der besten acht Teams: Sie werden am Samstag, 14. Januar, in der Turnhalle des Gymnasiums in Wendelstein den Kreismeister 2023 ermitteln.

Letzter Titelträger ist wie bereits erwähnt der TSV Wolfstein, der sich am 11. Januar 2020 im Finale in der Neumarkter Willibald-Gluck-Sporthalle mit 2:1 nach Sechsmeterschießen gegen den TSV 1860 Weißenburg durchgesetzt hat. Nun hatte Wolfstein zwar gemeldet, inzwischen aber seine Mannschaft wieder zurückgezogen, weshalb noch ein Team für die die Freystädter Vorrunden gesucht wird.

Seit Januar 2020 gab es im Kreis keine Meisterschaftsspiele mehr in der Halle. Sowohl 2020/2021 als auch 2021/2022 fiel das Hallenchampionat aufgrund der Pandemie komplett aus. In diesem Winter soll nun das Comeback gelingen. Markus Hutflesz freut sich, dass 30 Mannschaften mitmachen und auch etliche „Hochkaräter“ dabei sind. Gemeldet haben neben Bayernligist ASV Neumarkt auch die vier Landesligisten TSV 1860 Weißenburg, SC 04 Schwabach, SC Großschwarzenlohe und SV Unterreichenbach. Der Kreismeister und der Vizemeister des Gebiets Neumarkt/Jura sind auf jeden Fall für die Bezirksendrunde qualifiziert. Diese ist für Sonntag, 22. Januar, in Herrieden geplant.

Der Plan für die Vorrunden sieht wie folgt aus, die genaue Gruppeneinteilung samt Terminen wird zeitnah festgelegt.

Vorrunde Freystadt Mehrzweckhalle (drei Gruppen am Donnerstag und Freitag, 5. und 6. Januar): ASV Neumarkt, DJK Burggriesbach, DJK Göggelsbuch, DJK Neumarkt, SG Möning/Rohr, DJK-SV Berg, SG Forchheim/Sulzkirchen, FC Wendelstein, SC Großschwarzenlohe, SF Hofstetten, SV Lauterhofen, TSV Mörsdorf, TSV Wolfstein (zurückgezogen, Ersatz wird gesucht), TSV Freystadt, Türk Spor Freystadt und FV Wendelstein.

Vorrunde Pleinfeld Brombachhalle (zwei Gruppen am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Dezember): SC 04 Schwabach, SV Abenberg, SV Unterreichenbach, TSG Ellingen, TSG 08 Roth, SG Ramsberg/St. Veit, TSV Heideck, TV 48 Schwabach und TSV Katzwang.

Vorrunde Weißenburg Landkreishalle (eine Gruppe am Donnerstag, 5. Januar, ab ca. 19 Uhr): TSV 1860 Weißenburg, TSG Pappenheim, VfB Mörsnheim, SG Gunzenhausen/Unterwurmbach, SG Kalbensteinberg/Obererlbach (möchte noch zu einem der Turniere nach Pleinfeld tauschen).

Keine Kommentare