PZ-Leser schickten Fotos

Auch im Nürnberger Land: Polarlichter sorgten für Begeisterung

12.5.2024, 15:47 Uhr
Dieses Foto von der Hohen Reuth bei Schönberg, zusammengesetzt zu einem Panorama aus sechs Einzelfotos mit einem Weitwinkelobjektiv und je zehn Sekunden Belichtungszeit, stammt von Ralf Dinkelmeyer.

© Ralf Dinkelmeyer Dieses Foto von der Hohen Reuth bei Schönberg, zusammengesetzt zu einem Panorama aus sechs Einzelfotos mit einem Weitwinkelobjektiv und je zehn Sekunden Belichtungszeit, stammt von Ralf Dinkelmeyer.

Verursacht hat das in unseren Breiten seltene Spektakel der stärkste Sonnensturm seit über 30 Jahren. Viele Leser haben uns großartige Fotos geschickt. Ralf Dinkelmeyer hat uns ein Foto von der Hohen Reuth bei Schönberg, zusammengesetzt zu einem Panorama aus sechs Einzelfotos mit einem Weitwinkelobjektiv und je zehn Sekunden Belichtungszeit gesendet. Er schreibt: "Ich betreibe seit 30 Jahren Astronomie, aber so etwas habe ich in unseren Breiten noch nie gesehen."

Das Bild aus Lauf zeigt das Industriemuseum.

Das Bild aus Lauf zeigt das Industriemuseum. © Christine Deutschmann

Unser freier Mitarbeiter Peter Friedewald hat dieses Foto am Samstagabend am Glatzenstein in nördlicher Richtung aufgenommen. Links zu erkennen ist die noch beleuchtete Festung Rothenberg und rechts zwischen den Bäumen ein Pärchen, das das Naturschauspiel ebenfalls genießt und es mit ihren Handys fotografiert. In der Bildmitte sind vier rötliche Säulen des Polarlichtes zu erkennen. Darunter schimmert noch das orange Licht der untergegangenen Sonne während darüber schon die Sterne am Nachthimmel funkeln.

 

Am Samstagabend am Glatzenstein in nördlicher Richtung aufgenommen.

Am Samstagabend am Glatzenstein in nördlicher Richtung aufgenommen. © Peter Friedewald

Julian Nowag hat ein Foto von den Polarlichtern mit seiner Drohne geschossen.  Entstanden ist es zwischen Kuhnhof und Simonshofen.

Mit der Drohne zwischen Kuhnhof und Simonshofen geschossen.

Mit der Drohne zwischen Kuhnhof und Simonshofen geschossen. © Julian Nowag

Am Wasserturm in Tauchersreuth ist ein weiteres Foto aufgenommen worden.

Am Wasserturm in Tauchersreuth hat Edith Würth dieses Bild am Freitag, 10. Mai, gegen 22.20 Uhr aufgenommen.

Am Wasserturm in Tauchersreuth hat Edith Würth dieses Bild am Freitag, 10. Mai, gegen 22.20 Uhr aufgenommen. © Edith Würth

Manfred Költsch hat das Foto mit Lichtern über Häusern in Diepersdorf/Leinburg gemacht.

Polarlichter in Diepersdorf/Leinburg.

Polarlichter in Diepersdorf/Leinburg. © Manfred Költsch

Oberhalb von Siegersdorf (im Hintergrund sieht man den Funkturm in Spiess gegen 22.40 Uhr  hat Siegfried Richter sich an den Polarlichtern erfreut: "Es handelte sich hier um einen starken geomagnetischen Sturm der Klasse G4 , der Einfluss auf Satelliten und Infrastruktur hat", schreibt er.

Polarlicht oberhalb von Siegersdorf. Im Hintergrund ist der Funkturm in Spieß zu sehen.

Polarlicht oberhalb von Siegersdorf. Im Hintergrund ist der Funkturm in Spieß zu sehen. © Siegfried Richter

Der Tower am Segelflugplatz Lillinghof in der Nacht von Freitag auf Samstag um ein Uhr von Martin Linek.

Der Tower am Segelflugplatz Lillinghof verschwindet fast im Nachthimmel.

Der Tower am Segelflugplatz Lillinghof verschwindet fast im Nachthimmel. © Martin Linek