Hämmernkirchweih

Kanonenschüsse im Regen: "Rußigen Aidt" in Lauf

Vincent Burger

E-Mail

25.9.2022, 18:28 Uhr
Erstmals schlüpfte Laufs erster Bürgermeister Thomas Lang (vorne) beim „Rußigen Aidt“ in die Rolle des Stadtpflegers. Zahlreiche Besucher verfolgten das Spektakel auf dem Platz vor dem Laufer Wenzelschloss. Im Hintergrund zu erkennen sind bereits die aufziehenden Gewitterwolken.

Erstmals schlüpfte Laufs erster Bürgermeister Thomas Lang (vorne) beim „Rußigen Aidt“ in die Rolle des Stadtpflegers. Zahlreiche Besucher verfolgten das Spektakel auf dem Platz vor dem Laufer Wenzelschloss. Im Hintergrund zu erkennen sind bereits die aufziehenden Gewitterwolken.

1987 hatte der „Rußigen Aidt“ sein Debüt gefeiert, dieses Jahr wurde er zum 30. Mal durchgespielt. Auch wenn der Blick in den Himmel am Sonntag zunächst nichts Gutes verheißen ließ.


Der „Rußigen Aidt“ stellt den Schwur der Arbeiter in den früheren Hammerwerken nach, die jedes Jahr zur „wirksamen Verteidigung“ der Stadt in die Pflicht genommen wurden. Für ihre Dienste gab es Freibier und Brot. 


Teil des kleinen Schauspiels waren unter anderem Laufs erster Bürgermeister Thomas Lang, der erstmals in die Rolle des Stadtpflegers schlüpfte, und Andreas Werzinger, interimsmäßiger Dienststellenleiter der Laufer Polizei, als Stadtoffizier. Den Anführer der Rußigen, also der Arbeiter, mimte Stadtrat Anastasios Pasalidis. 

Starkregen zum Abschluss


Zum Ende der Aufführung setzte der Starkregen ein. Glücklicherweise hatten viele Geschäfte auf und um den Marktplatz wegen des Brunnenfests und des verkaufsoffenen Sonntags, geöffnet. Daher konnten sich die Zuschauer ins Trockene unter Dächer und in die Geschäfte retten. 


Ein imposanter Anblick, weil zeitgleich auch die Kanonenschüsse der „historischen bayerischen Bürgerwehr Artillerie“ Wolkersdorf und der Schönberger Sportschützengesellschaft durch die Laufer Luft schallten. 


Begonnen hatte die Hämmernkirchweih am Samstag mit einem Trempelmarkt und dem Bieranstich. Läuft alles wie geplant, findet am Montag ab 17.30 Uhr der Hämmernlauf auf der Sportanlage des CJT-Gymnasiums statt.