Demonstrationen

Umleitungen: Diese Strecken sollten Sie in Nürnberg am Wochenende meiden

Autorenprofil
Stefanie Taube

Lokalredaktion Nürnberg

E-Mail zur Autorenseite

22.9.2022, 12:56 Uhr
"Fridays for Future" sind keine neuen Gäste in Nürnberg, immer wieder demonstrieren die Aktivisten in Nürnberg für besseren Klimaschutz.

© Stefan Hippel, NNZ "Fridays for Future" sind keine neuen Gäste in Nürnberg, immer wieder demonstrieren die Aktivisten in Nürnberg für besseren Klimaschutz.

Demonstrationen am Wochenende sorgen für Staus im Stadtgebiet. So findet am Freitagnachmittag, 23. September, von 13 bis 20 Uhr eine sogenannte "sich fortbewegende Versammlung" der Klimaaktivisten von "Fridays for Future" auf folgender Wegstrecke statt: Jakobsplatz (Auftaktkundgebung) - Dr.-Kurt-Schumacher-Straße - Grasersgasse - Frauentorgraben - Bahnhofsplatz - Gleißbühlstraße - Laufertorgraben - Innere Cramer-Klett-Straße - Beckschlagergasse - Innerer Laufer Platz - Innere Laufer Gasse - Theresienstraße - Rathausplatz - Hauptmarkt - Fleischbrücke - Kaiserstraße - Josephsplatz - Färberstraße - Dr.-Kurt-Schumacher-Straße - Jakobsplatz, hier findet schließlich noch eine Abschlusskundgebung statt. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die Wegstrecke des Demonstrationszugs im genannten Zeitraum möglichst zu meiden.

Am Samstagnachmittag zieht ein weiterer Demozug des "Komitee zur Sicherung der Grundbedürfnisse gegen die Teuerungen" von 14 bis 17 Uhr auf folgender Wegstrecke durch die Stadt: Lorenzer Platz (Auftaktkundgebung) - Königstorpassage - Klaragasse - Kornmarkt - Dr.-Kurt-Schumacher-Straße - Jakobsplatz - Ludwigstraße - Plärrer (Zwischenkundgebung) - Fürther Straße - Kernstraße - Adam-Klein-Straße - Müllnerstraße - Veit-Stoß-Park (Abschlusskundgebung).

Kids radeln durch Nürnberg

Zu guter Letzt findet am Sonntag, 25. September, die zweite Kinderfahrraddemo "Kidical Mass" statt. Treffpunkt für die knapp sieben Kilometer lange Strecke ist um 13.30 Uhr an der Norikus Bucht am Wöhrder See. Für die jungen Radlerinnen und Radler sperrt die Polizei die Hauptstraßen rund um den See. Autofahrer haben in dieser Zeit das Nachsehen.

Aufgrund der drei verschiedenen Versammlungen kommt es in den genannten Zeiträumen im Bereich der genannten Strecken zu temporären Verkehrssperren und daraus resultierenden, teils längerfristigen Behinderungen für den Fahrverkehr. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, die Weisungen der Polizei zu beachten und nach Möglichkeit zu den genannten Zeiten die Aufzugsstrecken weiträumig zu umfahren.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.