Appell im Kreistag

"Haltung und Solidarität": Rother Resolution zu "Corona-Spaziergängen"

19.1.2022, 14:39 Uhr
Gegendemonstranten gegen die rechtspopulistische Vereinnahmung der "Corona-Spaziergänge" Anfang Januar in Roth. "Meinungs- und Versammlungsfreiheit sind wesentliche Grundrechte unserer Demokratie", heißt es in der Resolution des Rother Kreistags. "Hetze, Hass und Extremismus sind das Gegenteil."

© Tobias Tschapka Gegendemonstranten gegen die rechtspopulistische Vereinnahmung der "Corona-Spaziergänge" Anfang Januar in Roth. "Meinungs- und Versammlungsfreiheit sind wesentliche Grundrechte unserer Demokratie", heißt es in der Resolution des Rother Kreistags. "Hetze, Hass und Extremismus sind das Gegenteil."

Entstanden ist eine Resolution, die man online unterstützen kann, ähnlich der „Schweinfurter Erklärung für Demokratie und Zusammenhalt“ , die inzwischen mehr als 23.000 Menschen digital unterschrieben haben.

Die Resolution im Wortlaut:

1. Wir alle wünschen uns Normalität in unserem gesellschaftlichen Leben. Die Bekämpfung der Pandemie ist deshalb eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe:

Das Gelingen liegt in unser aller Hände, nicht nur in denen derer, die zum Beispiel seit vielen Monaten auf Pflege- und Intensivstationen um Leben kämpfen oder im Bildungsbereich Kindern und Jugendlichen Teilhabe ermöglichen. Wir wissen: Die Mehrheit der Menschen im Landkreis handelt trotz vieler Einschränkungen vernünftig, solidarisch und rücksichtsvoll.

2. Wir bedanken uns dafür und appellieren weiter an die Vernunft und die Solidarität der Menschen in unserem Landkreis! Gemeinsam schaffen wir es! Schützen Sie sich und andere durch die Beachtung der Empfehlungen der seriösen Wissenschaft. Nutzen Sie bitte die Chancen einer Impfung!

3. Meinungs- und Versammlungsfreiheit sind wesentliche Grundrechte unserer Demokratie, die zu schützen sind! Dazu bekennen sich unser Rechtsstaat und auch wir, die Gruppen und Parteien und deren Vertreter*innen sowie die Mehrheit der Bevölkerung.

4. Hetze, Hass und Extremismus sind das Gegenteil! Wir lehnen daher rechtsextremes, demokratie- und verfassungsfeindliches Gedankengut strikt ab!

5. Seien Sie vorsichtig, wer neben oder mit Ihnen „spaziert“. Vielen „Spaziergängern“ geht es nicht mehr nur um die Bewältigung und den Zusammenhalt in der Corona-Krise, sondern um Sympathiewerbung für verschwörungsideologisches und rechtsextremes Gedankengut.

Wir verurteilen Veranstaltungen, die ohne Abstand beziehungsweise Mund- und Nasenschutz in unseren Orten stattfinden und aus egoistischen Befindlichkeiten und extremistischen Motiven unseren Rechtsstaat aushöhlen wollen.

Zeigen wir gemeinsam Haltung, Abstand und Solidarität! Danke!

Bitte unterstützen Sie mit dieser Resolution eine Gesellschaft mit „Haltung und Solidarität“. Sprechen Sie sich gegen Verschwörungstheorien und rechtsextreme Spaltung aus. Und helfen Sie mit, die Pandemie zu bewältigen. Jede/r Einzelne ist wichtig.“

Link zur Resolution:

Wer die Resolution mit einer „digitalen Unterschrift“ unterstützen möchte, findet den Aufruf der Kreistagsfraktionen ab Samstag hier: www.haltung-zeigen-rh.de