Die Pandemie in Zahlen

Tiefster Punkt erreicht? Corona-Zahlen sinken nicht weiter

25.11.2022, 08:30 Uhr
Die Zahl der offiziell erfassten Neuansteckungen bleibt derzeit relativ stabil auf vergleichsweise niedrigem Niveau.

© Isabel-Marie Köppel, NN Die Zahl der offiziell erfassten Neuansteckungen bleibt derzeit relativ stabil auf vergleichsweise niedrigem Niveau.

Die Corona-Zahlen von Schwabach im Überblick

Seit März 2020 haben sich laut Robert-Koch-Institut (RKI) in Schwabach genau 20.435 (+15 seit Donnerstag) Menschen mit dem Virus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht von 179,8 auf 184,7. An Fällen in den vergangenen sieben Tagen wurden laut Robert-Koch-Institut 76 (+2) gezählt.

Seit Beginn der Pandemie sind laut RKI in Schwabach 142 (+0) Menschen in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

In der Diakoneo-Klinik in Schwabach liegt aktuell ein Patient mit Covid-19 auf der Intensivstation. Vier der sechs zur Verfügung stehenden Intensivbetten sind belegt. (Stand: 25.11., 8.00 Uhr, Quelle: Intensivregister).

Die Corona-Zahlen im Landkreis Roth im Überblick

Im Landkreis Roth wurden laut RKI seit Beginn der Pandemie 64.843 (+36 seit Donnerstag) Bürgerinnen und Bürger positiv auf das Coronavirus getestet. Die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen liegt bei 208 (+3). Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Roth steigt von 160,8 auf 163,1.

Seit Beginn der Pandemie sind 263 (+0) Menschen an oder in Verbindung mit dem Virus gestorben.

In der Kreisklinik in Roth gibt es auf der Intensivstation keinen Patienten mehr mit Covid-19. Alle sechs derzeit zur Verfügung stehenden Intensivbetten sind belegt. (Quelle: Intensivregister, Stand 25.11.2022, 8.25 Uhr).

Das Corona-Virus in Bayern

Hospitalisierte Fälle der vergangenen sieben Tage in Bayern: 907 (+9,0 Prozent gegenüber der Vorwoche). Die Sieben-Tages-Hospitalisierungsinzidenz pro 100.000 Einwohner in Bayern liegt bei 6,9 (+0,4 seit Donnerstag). Belegung von Intensivbetten durch Covid-19-Patienten: 122 (-4,7 Prozent gegenüber der Vorwoche). Gesamtzahl von Corona-Patienten in bayerischen Krankenhäusern (Normalstation): 1662 (-4,9 Prozent gegenüber der Vorwoche). R-Wert: 0,91 (100 Infizierte stecken also 91 weitere Mitmenschen an). (Quelle LGL, abgerufen am 25.11.2022 um 8.25 Uhr)

(Platzhalter))Hinweis: Seit der 9. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Freistaats Bayern sind nun die Zahlen des Robert Koch Instituts (RKI) ausschlaggebend. Vorab waren die Zahlen des Bayerisches Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) Grundlage der Beschlüsse.

Die Corona-Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) können sich von denen des Landesamtes für Lebensmittelsicherheit und Gesundheit (LGL) sowie des Gesundheitsamtes Roth unterscheiden. Trotzdem stimmt jede Zahl für sich. Der Unterschied ist: Das RKI aktualisiert täglich um 00:00 Uhr seine Daten, das LGL täglich um 08:00 Uhr und das Gesundheitsamt Roth täglich gegen 11:00 Uhr.

Die nachfolgende Karte zeigt Ihnen die Inzidenzwerte in Bayern laut Robert-Koch-Institut (RKI). Deutschlandweite und weltweite Statistiken finden Sie, indem Sie sich einfach unten links bzw. rechts durch die nachfolgenden Grafiken klicken.

Verwandte Themen