Kindertheater der Weißenburger Bühne

1000 Besucher im Bergwaldtheater mit Jim Knopf

Jan Stephan
Jan Stephan

Weißenburger Tagblatt

E-Mail zur Autorenseite

20.6.2022, 15:41 Uhr
Ein fürchterlicher Drache ist im Kummerland zuhause und hat zudem noch eine Prinzessin gekidnappt. 
1 / 8

Jim Knopf im Weißenburger Bergwaldtheater

Ein fürchterlicher Drache ist im Kummerland zuhause und hat zudem noch eine Prinzessin gekidnappt.  © Jan Stephan, NN

Da müssen Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, mit Emma natürlich ran. 
2 / 8

Jim Knopf im Weißenburger Bergwaldtheater

Da müssen Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, mit Emma natürlich ran.  © Jan Stephan, NN

Daheim wartet ja der Kaiser von China auf seine arme Tochter. 
3 / 8

Jim Knopf im Weißenburger Bergwaldtheater

Daheim wartet ja der Kaiser von China auf seine arme Tochter.  © Jan Stephan, NN

Und auf Lummerland warten die Freunde der beiden Abenteurer auf ihre gute Heimkehr. 
4 / 8

Jim Knopf im Weißenburger Bergwaldtheater

Und auf Lummerland warten die Freunde der beiden Abenteurer auf ihre gute Heimkehr.  © Jan Stephan, NN

Das gilt auch für König Alfons den Viertel-vor-Zwölften.
5 / 8

Jim Knopf im Weißenburger Bergwaldtheater

Das gilt auch für König Alfons den Viertel-vor-Zwölften. © Jan Stephan, NN

Jim aber meistert alle Herausforderungen ...
6 / 8

Jim Knopf im Weißenburger Bergwaldtheater

Jim aber meistert alle Herausforderungen ... © Jan Stephan, NN

... etwa den allerdings auch nicht ganz so fürchterlichen Halbdrachen Nepomuk. 
7 / 8

Jim Knopf im Weißenburger Bergwaldtheater

... etwa den allerdings auch nicht ganz so fürchterlichen Halbdrachen Nepomuk.  © Jan Stephan, NN

Aber er hat ja mit Lukas dem Lokomotivführer auch beste Unterstützung. Das Stück am ist am 28. Juni noch zweimal zu sehen. Einmal um 10 und einmal um 15 Uhr im Bergwaldtheater in Weißenburg.
8 / 8

Jim Knopf im Weißenburger Bergwaldtheater

Aber er hat ja mit Lukas dem Lokomotivführer auch beste Unterstützung. Das Stück am ist am 28. Juni noch zweimal zu sehen. Einmal um 10 und einmal um 15 Uhr im Bergwaldtheater in Weißenburg. © Jan Stephan, NN