Noch ein Jahr

Der Kapitän bleibt beim Club an Bord

Fadi Keblawi
Fadi Keblawi

E-Mail zur Autorenseite

19.12.2021, 12:11 Uhr
Passt beim Club, bleibt beim Club: Enrico Valentini.

Passt beim Club, bleibt beim Club: Enrico Valentini. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Kürzlich sollte Enrico Valentini über seine Zukunft beim 1. FC Nürnberg sprechen. Der Vertrag des Kapitäns hatte eine Laufzeit bis zum Sommer 2022. Da war der beginnende Winter 2021 durchaus ein Zeitpunkt, an dem man sich Gedanken machen könnte, wann dieser Vertrag verlängert wird. Valentini nahm das damals sehr entspannt. "Ich bin der einfachste Verhandlungspartner", sagte Valentini also und lenkte den Blick erst einmal auf ein paar andere Spieler, deren Verträge zu verlängern sich für den 1. FCN in seinen Augen auch lohnen würde. Er meinte damals unter anderem Johannes Geis oder Erik Shuranov. Die haben inzwischen beide ihre Arbeitsverhältnisse ausgedehnt - und wissen nun auch, dass in der kommenden Spielzeit Valentini ihr Kollege bleibt.

Die Partie in Aue am Samstag war offenbar die eine, die noch gefehlt hatte, um eine Vertragsklausel greifen zu lassen, die Valentinis Vertrag mit dem Club automatisch verlängert. Es muss nicht das letzte Mal gewesen sein, wenn man Valentini so zuhört. "Fakt ist, dass ich meine Karriere als Lizenzspieler beim Club beenden werde. Wann das sein wird, ist noch offen", lässt sich der bald 33-Jährige in einer Vereinsmitteilung zitieren. Was sicher ist: Auch nach seiner Karriere als Profi wird Valentini weiter am Valznerweiher arbeiten.

"Sportlich wie menschlich passt es hervorragend", sagt nämlich Sportvorstand Dieter Hecking. Und weil es auch menschlich passt, steht einer Zusammenarbeit nach dem Sport nicht viel im Wege. "Wir wollen ihn auch nach seiner aktiven Profikarriere an den 1. FC Nürnberg binden. In welcher Funktion, ist noch offen", sagt Hecking. Sie werden sich einigen, es gibt da ja einen, mit dem ist ganz einfach zu verhandeln.


Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

18 Kommentare