Wer kann in Aue spielen?

Krauß? Geis? Der Club und die zwei, drei Fragezeichen

Foto: Eduard Weigert Datum: 27.3.19..Wolfgang Laass....Mitarbeiterportrait
Wolfgang Laaß

NN-Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

16.12.2021, 12:10 Uhr
Kandidat für die Startelf: Taylan Duman deutete auch in der zweiten Halbzeit auf Schalke an, dass er schon kurzfristig mehr sein könnte als ein talentierter Ersatzspieler.   

Kandidat für die Startelf: Taylan Duman deutete auch in der zweiten Halbzeit auf Schalke an, dass er schon kurzfristig mehr sein könnte als ein talentierter Ersatzspieler.    © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

...die vielen angeschlagenen Spieler: "Wir haben ein paar Sachen aus dem Schalke-Spiel mit rausgenommen. Enrico Valentini und Tim Handwerker konnten heute wieder normal trainieren, bei Mats Möller Daehli (Verhärtung im Oberschenkel) sieht's auch ganz gut aus. Bei ihm müssen wir schauen, wie er die Belastung heute verkraftet hat, die Entscheidung fällt am Freitag im Abschlusstraining. Genauso bei Tom Krauß (Beckenprellung) und Johannes Geis (Verletzung in der Fußsohle). Christian Mathenia hatte eine Schulterprellung, wir gehen aber davon aus, dass er spielen kann. Wir haben einfach noch zwei, drei Fragezeichen, aber das ist völlig okay, damit können wir umgehen."

...seine Beziehung zu Aue, als Sohn des Ostens: "Damals haben sie noch nicht die Rolle gespielt wie heute. Jetzt ist es so, dass ich viele Spieler kenne in Aue, weil sie in der Jugend bei RB Leipzig waren und ich sie teilweise selbst trainiert habe. Deswegen schaue ich schon genauer hin, ansonsten gibt es aber keine Verbindung. Das Derby gegen Dresden haben sie jetzt unglücklich verloren, davon darf man sich nicht blenden lassen. Sie haben Schritte in die richtige Richtung gemacht. Wir sind gewarnt und dürfen nicht in Konter laufen."

...die bevorstehende Winterpause: "Wir glauben, dass alle angeschlagenen Spieler zum Rückrundenstart wieder zur Verfügung stehen. Ich habe mir nicht so große Gedanken gemacht, ob jetzt Pause ist oder nicht. Wir sind ganz gut durch die Hinrunde gekommen. Es ist nicht so, dass wir jetzt extrem müde oder platt wären. Der Fokus liegt auf Aue, dann schauen wir weiter."

...Folgen des Schalke-Spiels: "Wir haben das Spiel thematisiert, aber nicht zu groß gemacht. Es kam einfach sehr viel zusammen. Die Frage ist: Wie können wir als 1. FC Nürnberg besser werden und uns nicht mehr so leicht aus der Bahn werfen lassen?"

...das Punkteziel für die Rückrunde: Mehr als 27 und in der Hinrunde?: "Yo, das ist immer das Ziel. Wir haben es letzte Saison geschafft, in der Rückrunde mehr zu holen als in der Hinrunde, aber das war jetzt auch keine Riesen-Leistung. Wir haben jetzt 27 Punkte nach der Hinrunde, und unsere Ziel ist es, besser zu werden und in der Rückrunde mehr Punkte zu holen."

...Fabian Nürnbergers Entwicklung: "Fabi hat einen guten Schritt gemacht in den letzten Wochen, hat sich auch im Training gesteigert, hat eine gute Reaktion gezeigt. Das Tor in Sandhausen hat ihm Auftrieb gegeben, das hat man gemerkt. Er ist definitiv ein Kandidat für die Startelf."

...die Langzeitverletzten Florian Hübner und Felix Lohkemper: "Bei beiden ist der Plan, dass sie ab Beginn der Vorbereitung wieder an die Mannschaft herangeführt werden. Wir müssen jetzt auch sehen, wie die nächsten zwei Wochen gestaltet werden. Den genauen Plan werden wir festlegen, wenn wir uns am 3. Januar wiedersehen. Aber das ist schwer zu sagen, deshalb halte ich mich auch mit Prognosen zurück. Felix macht gute Fortschritte, es geht definitiv in die richtige Richtung. Deshalb sind wir optimistisch, ihn im Januar wieder auf dem Platz zu sehen."


Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

1 Kommentar