ProSieben überträgt alle Spiele

Ein Rothenburger und der GOAT: Fragen und Antworten zu den NFL-Playoffs

Foto: Eduard Weigert Datum: 27.3.19..Wolfgang Laass....Mitarbeiterportrait
Wolfgang Laaß

NN-Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

14.1.2022, 17:45 Uhr
Aus Rothenburg nach San Franciso: Mark Nzeocha.

Aus Rothenburg nach San Franciso: Mark Nzeocha. © Cody Glenn/Icon Sportswire via www.imago-images.de, NN

Welche Spiele sind Pflicht?

Eigentlich alle. Selten versprach die erste Play-off-Runde so viel Spannung wie diesmal. Also gut: Die Dallas Cowboys gegen die San Francisco 49ers. Zwei Giganten der NFL, die es in ihrer Franchise-Geschichte bislang jeweils auf fünf Super-Bowl-Erfolge brachten. Mehr haben nur die Pittsburgh Steelers und die New England Patriots (je sechs).

Spielen auch Deutsche mit?

Ja, insgesamt drei und mit Mark Nzeocha, der Nummer 53 der San Francisco 49ers, sogar ein Rothenburger. Der Stuttgarter Jakob Johnson muss mit seinen New England Patriots zu den Buffalo Bills. Die Green Bay Packers mit Equanimeous „EQ“ Tristan Imhotep J. St. Brown (der junge Mann heißt wirklich so) greifen als NFC-Champions erst in der zweiten Runde ein, ebenso die Tennessee Titans, die überraschend Besten in der AFC.

Holt Brady seinen achten Ring?

Natürlich. Nicht. Mit seinen 44 Jahren ist der Quarterback des Titelverteidigers aus Tampa Bay allerdings geschmeidig wie lange nicht, darf sich mit seinen Buccaneers aber bereits gegen die Philadelphia Eagles keine Nachlässigkeiten erlauben. In der zweiten Runde ginge es für Brady und seine Freunde gegen den Sieger aus Dallas/San Francisco, in der dritten wohl gegen die Packers. Worin sich viele Experten einig sind: Dass im Endspiel die formstarken Kansas City Chiefs warten dürften.

Wo kann ich die Spiele sehen?

ProSieben überträgt alle Begegnungen live, also der Reihe nach: Cincinnati Bengals - Las Vegas Raiders (Samstag, 20.30 Uhr MEZ), Buffalo Bills - New England Patriots (So., 2.15 Uhr MEZ), Tampa Bay Buccaneers - Philadelphia Eagles (So., 19.00 Uhr MEZ), Dallas Cowboys - San Francisco 49ers (So., 22.30 Uhr MEZ), Kansas City Chiefs - Pittsburgh Steelers (Mo., 2.15 Uhr MEZ), Los Angeles Rams - Arizona Cardinals (Di., 2.15 Uhr MEZ).

Was war sonst noch?

Ein Football-Trikot von Tom Brady ist am Wochenende für 480 000 US-Dollar versteigert worden und damit nach Angaben von ESPN das teuerste getragene NFL-Trikot der Geschichte. Könnte sein, dass es im Wert noch beträchtlich steigt. Auf der Rückennummer 12 hat sich der erfolgreichste Quarterback in der Geschichte der National Football League noch mit den vier Buchstaben „GOAT“ selbst beschrieben - greatest of all times.

Keine Kommentare