Not in Bayern überwiegt

Wegen akutem Lehrkräftemangel: Kultusministerium ändert Regelung für Schwangere - und erntet Kritik

Redakteurin Kathrin Walther
Kathrin Walther

Ressort Kinder, Familie und Bildung

E-Mail zur Autorenseite

21.9.2022, 15:30 Uhr
Eine Schwangerschaft könnte Lehrerinnen in Gewissenskonflikte bringen. Künftig sollen sie selbst entscheiden, ob sie unterrichten wollen oder nicht.

© Julian Stratenschulte/dpa Eine Schwangerschaft könnte Lehrerinnen in Gewissenskonflikte bringen. Künftig sollen sie selbst entscheiden, ob sie unterrichten wollen oder nicht.

Verwandte Themen


Keine Kommentare