Podcast Mit.Menschen

Bernie Batke: Mit Smokestack Lightnin' auf den Spuren amerikanischer Legenden

Nürnberg , am 15.10.2020..Ressort: Lokales Foto: Michael Matejka..i.H., Mitarbeiterportrait / Mitarbeiterporträt..Thomas Correll..Serie:1 Bild von 2
Thomas Correll

Leben

E-Mail zur Autorenseite

14.7.2022, 17:00 Uhr
Bernie Batke in action.

© Jan Allaerts, NNZ Bernie Batke in action.

Smokestack Lightnin', die Schwabach-Nürnberger Country-Truppe, deren Frontmann Bernie Batke ist, besetzt eine Nische. Es ist keine große Nische, aber dafür haben sie sie ganz für sich allein. Country, 50s, 60s, Americana, Blues, Folk - viele Bands, auch in Deutschland, berufen sich auf diese Wurzeln. Aber wer macht diese Musik tatsächlich? Pur, authentisch, mit handwerklichem Können und viel Liebe zum Great American Songbook?

Songs aus der Mottenkiste

Genau: Smokestack Lightnin'. Bekannt dafür, nicht nur mit eigenen Songs zu glänzen, sondern auch längst vergessene Lieder aus der Motten-, äh, Plattenkiste zu zaubern und sie für ein heutiges Publikum neu aufzulegen. Das genaue Gegenteil von dem, was kommerzielle Dance-Musik-Produzenten hier und da machen: einen alten Megahit schnappen, auf 140 bpm pitchen und eine Bassdrum drunterlegen.

"Ich habe in Deutschland noch keine Band kennengelernt, die so einen Sound hat wie wir", sagt Batke. Er geht sogar noch weiter: "Selbst in den USA kenne ich aktuell nichts vergleichbares." Von Songauswahl und Gitarrensound her sieht er Smokestack Lightnin' am nähesten an Creedence Clearwater Revival, CCR.

Nun hatten John Fogerty & Co einige Megahits im Angebot, Smokestack Lightnin' ist aber auch nicht unerfolgreich im Mutterland. Bernie Batke ist schon immer fasziniert vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Schon als junger Mann gab es für ihn nichts aufregenderes als durch die USA zu fahren. Plattenläden, Klamotten, "den Vibe aufsaugen".

Ein Highlight seiner Karriere war es denn auch, in Memphis, Tennessee, beim Sam Phillips Recording Service eine Platte zu produzieren. Es handelt sich hierbei schließlich um den Nachfolger der legendären Sun Studios, wo Sam Phillips mit Elvis, Jerry Lee Lewis und Johny Cash Aufnahmen machte.

Zuletzt sollte Smokestack Lightnin' in den USA 2020 bei einem passenderweise "Viva Las Vegas" genannten Festival auftreten. Ein gewisses Virus machte dem ganzen einen Strich durch die Rechnung.

Wer wissen möchte, wie Batke & Co durch die Pandemie gekommen sind (Spoiler: nicht sehr gut), was der Musiker von Spotify und der schönen neuen Welt des Musikstreamings hält, und warum die Schreibweise des Bandnamens Smokestack Lightnin' eine sehr dumme Idee war (nochmal Spoiler: es hat mit dem Internet zu tun, dass es 1995 noch nicht gab) - wer das alles wissen möchte, erfährt es im Podcast.

Und hier gibts weitere Infos zu Batke und seinen Projekten: www.smokestacklightnin.de, www.slackwax.de.

Verwandte Themen


Keine Kommentare