Streit eskalierte

Stiche in Neustadt: Männer verletzten sich schwer - Kripo ermittelt

Tobi Lang
Tobi Lang

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

13.11.2022, 13:10 Uhr
Die Polizei konnte noch am Sonntagmorgen einen Tatverdächtigen festnehmen. 

© Julian Stratenschulte, dpa Die Polizei konnte noch am Sonntagmorgen einen Tatverdächtigen festnehmen. 

Am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr eskalierte in der Neustädter Nägleinsgasse ein Streit. Mehrere Männer, berichten Augenzeugen, gingen mit einem Messer aufeinander los. Als die erste Streife der Polizei ankam, habe man tatsächlich einen Mann gefunden, der "eine Stichverletzung aufwies", heißt es in einer Pressemitteilung. Was war passiert?

Das kann auch die Polizei noch nicht mit Sicherheit sagen. Klar scheint: Zwei Männer (19 und 21 Jahre alt) gerieten mit einem 31-Jährigen an dessen Wohnung in Streit. Einer der beiden schlug wohl mit einem schweren Gegenstand zu - der Älteste setzte sich mit einem "spitzen Gegenstand zur Wehr", teilt die Polizei mit.

Kripo ermittelt - Warum gerieten die Männer in Streit?

Die Männer wurden bei dem Streit allesamt verletzt, zum Teil schwer, heißt es aus dem zuständigen Präsidium Mittelfranken. Sie kamen wegen ihrer Schnitt- und Stichverletzungen in umliegende Krankenhäuser. Der 31-Jährige erlitt zudem Kopfverletzungen.

Der Zwischenfall wirft Fragen auf - zum Beispiel, in welchem Verhältnis die Männer zueinander standen. Und warum es zu dem Streit kam.

Die Polizei ermittelt derzeit, man habe bislang die mutmaßlichen Tatwaffen sicherstellen können. Zudem wurde ein Tatverdächtiger unweit der Nägleinsgasse festgenommen. Die Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.