Ablauf und Programm

Grenzumritt und Dorffest finden am Wochenende in Wettelsheim statt

Lidia Piechulek Autorenprofil
Lidia Piechulek

E-Mail zur Autorenseite

23.7.2022, 06:00 Uhr
Es ist so weit! Die Wettelsheimer und Falbenthaler holen ihren Grenzumritt nach. Dieses Bild stammt vom letzten Umritt am 26. Juli 2009.

© e-nn-tk-20200526_114027-2.jpg, NN Es ist so weit! Die Wettelsheimer und Falbenthaler holen ihren Grenzumritt nach. Dieses Bild stammt vom letzten Umritt am 26. Juli 2009.

An diesem Wochenende wird in Wettelsheim das 41. Dorffest gefeiert - und noch dazu der Wettelsheimer Grenzumritt nachgeholt, der eigentlich schon 2021 hätte stattfinden sollen.

Bieranstich um 19 Uhr

Bereits im Vorfeld des Festes können am Samstag ab 10 Uhr die beliebten Wettelsheimer Küchle in der Küchlebäckerei Wieser gekauft werden. Um 19 Uhr findet der offizielle Bieranstich statt, ausgeschenkt wird natürlich das Bier der Brauerei Strauß. Es folgt ein buntes Unterhaltungsprogramm mit der Feuerwehrkapelle Wettelsheim. Ab 21.30 Uhr geht der Abend in eine Plattenparty über.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen des Grenzumritts, wobei der Tag bereits früh beginnt: Um 8 Uhr segnet Pfarrerin Manuela Reißig die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Grenzumrittes. Mitwirken wird hier auch die Feuerwehrkapelle Wettelsheim. Um 8.30 Uhr geht der Umritt dann von der Marktstraße aus los, begleitet von der Feuerwehrkapelle und den Ortsvereinen mit Fahnen.

Während die Reiter gen Wettelsheimer Keller von dannen ziehen, nimmt der Festbetrieb seinen Anfang: Bei Weißwürsten, Kaffee und Kuchen findet im Ort der Frühschoppen statt, gefolgt von einem Festgottesdienst in der Marktstraße um 10.15 Uhr.

Ab 11.15 Uhr spielt der Posaunenchor Wettelsheim auf und sorgt so für zünftige Unterhaltung. Um 13 Uhr startet das Unterhaltungsprogramm für die Kinder, es wird eine Hüpfburg und einen Luftballonwettbewerb geben. Der Dorfexpress fährt um 14 Uhr durch Wettelsheim.

Mittagsrast in Falbenthal

In der Zwischenzeit werden die Reiter die etwa 15 Kilometer lange Grenze um Wettelsheim und Falbenthal entlang reiten. Vom Wettelsheimer Keller aus geht es durch den Wald zur Untermühle und über das Windischhausener Feld. Gegen 11.30 Uhr erreichen die Reiter Falbenthal. In der Straße Richtung Großholz findet dann eine Mittagsrast statt, die die Einwohner von Falbenthal organisieren. Empfangen werden die Reiter bei ihrer Ankunft durch die Jagdhornbläser.

Um 13 Uhr wird der Weg entlang der Grenze fortgesetzt: Es geht weiter über den Flurteil "Gstift" gen Markt Berolzheim und an der Staatsstraße 2230 entlang. Gegen 14.30 Uhr werden die Reiter wieder in der Wettelsheimer Marktstraße zurückerwartet, wo diese auch vom Landrat, Manuel Westphal, und von der Schirmherrin und Treuchtlinger Bürgermeisterin, Kristina Becker, willkommen geheißen werden. Es folgt der offizielle Abschluss des Grenzumrittes mit Ansprachen des Siebnerobmanns, des Landrats und der Ersten Bürgermeisterin.

Am letzten Grenzumritt im Jahr 2009 haben rund 30 Reiter teilgenommen. Wer mitmachen will, muss mindestens 14 Jahre alt sein und aus Wettelsheim oder Falbenthal stammen.

Was das Wettelsheimer Dorffest anbelangt, so klingt dieses ab 18 Uhr bei einem gemütlichen Beisammensein mit "Steve" aus. Am Samstag und Sonntag gibt es neben dem abwechslungsreichen Programm auch Gerichte vom Grill und aus dem Ofen, sowie zu allen Zeiten Kaffee, Kuchen sowie die Wettelsheimer Küchle.

Keine Kommentare