Totalsperre

Kein Durchkommen mehr: Die B 466 in Gnotzheim wird komplett gesperrt

10.7.2024, 11:00 Uhr
Kein Durchkommen mehr in Gnotzheim: Die Bundesstraße 466 wird wegen einer Baumaßnahme vollgesperrt.

© Wolfgang Händel Kein Durchkommen mehr in Gnotzheim: Die Bundesstraße 466 wird wegen einer Baumaßnahme vollgesperrt.

Am Montag, 15. Juli, beginnt die Baumaßnahme zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Gnotzheim. Hierzu wird die Bundesstraße 466 vollgesperrt, teilt die Verwaltungsgemeinschaft Hahnenkamm mit. Die Ortsdurchfahrt ist dann nicht befahrbar.

Neben der Erneuerung der Straßendeckschichten und der von der Gemeinde beauftragten Erneuerung der Gehwege werden die Bushaltebuchten erneuert, eine Fußgängerampel in der Ortsmitte erstellt und die Radwegführung neu gestaltet. Der Radweg wird künftig am Friedhof beim Ortsausgang Richtung Gunzenhausen von der Bundesstraße weggeführt und erst in Höhe der Knodzstraße wieder auf sie treffen. Dafür wird im Bereich des Friedhofs ein neuer Radweg gebaut und ein Abschnitt des Gehwegs als breiter Geh- und Radweg gebaut. Außerdem wird die Querungsinsel am nördlichen Ortseingang ausgebaut.

Erneuerung in drei Bauabschnitten

In drei Bauabschnitten wird die Ortsdurchfahrt der B 466 erneuert. Der erste verläuft vom nördlichen Ortseingang bis zur Einmündung Römerstraße. Bauabschnitt 2 liegt im Bereich des Marktplatzes zwischen den Einmündungen Römer- und Spielberger Straße, der dritte, der für 2025 geplant ist, verläuft vom südlichen Ortseingang bis zur Einmündung Spielberger Straße.

Neben den Straßenbaumaßnahmen wird seitens der Biowärme Markt Gnotzheim eG eine Nahwärmeleitung im Gehweg verlegt. Die Reckenberggruppe arbeitet an Wasserleitungen, und die Telekom am Ausbau des Glasfasernetzes. Zudem wird die Straßenbeleuchtung entlang der gesamten Ortsdurchfahrt erneuert.

Die B 466 muss für den Zeitraum der Arbeiten (etwa Mitte 2025) voll gesperrt werden, der Verkehr wird großräumig umgeleitet. Die Umleitung läuft nördlich von Oettingen über die St 2221 nach Wassertrüdingen und weiter nach Unterschwaningen über die St 2219 in beide Richtungen. Für den Rad- und den Anliegerverkehr in Gnotzheim werden je nach Bauabschnitt kleinräumige Umleitungen eingerichtet.

1,8 Millionen Euro Investitionssumme

Insgesamt investieren die Bundesrepublik sowie der Markt Gnotzheim circa 1,8 Millionen Euro. Alle Beteiligten bitten Betroffene um Verständnis für die dringend erforderlichen Bauarbeiten und die Verkehrsbehinderungen.

Sie wollen über alle Neuigkeiten aus Ihrem Ort informiert bleiben? Dann empfehlen wir Ihnen die Push-Funktion unserer App „NN News“. Hier können Sie Ihre Stadt oder Ihren Landkreis als Ihr Lieblingsthema auswählen. Die App „NN News“ können Sie über folgende Links downloaden:
NN News im App Store von Apple
NN News im Google Play Store

Keine Kommentare