Zukunft ungewiss

Rabatt fällt weg: Gunzenhäuser Tankstellen heben Spritpreise deutlich an

FOTO: Judith Horn, Februar 2022 MOTIV: Isabel-Marie Köppel (29), Porträt
Isabel-Marie Köppel

Lokalredaktion Gunzenhausen

E-Mail zur Autorenseite

1.9.2022, 15:00 Uhr

© Jürgen Eisenbrand / Wolfgang Dressler

Bei der OMV-Tankstelle in der Weissenburger Straße kostete der Liter Diesel am Mittwochmorgen noch 2,18 Euro - am Donnerstagmorgen stehen schon 2,36 Euro für eben diesen auf der Anzeigetafel. Die Preise für Benzin sind ebenfalls in die Höhe geschossen.

Ein Blick auf weitere Tankstellen im Stadtgebiet zeigt ein ähnliches Bild. Zum Vergleich, Mittwochmorgen waren in der Oettinger Straße bei der Elan-Tankstelle folgende Literpreise zu lesen: Diesel für 2,10 Euro, Super E10 für 1,75 Euro und Super E5 für 1,81 Euro. Donnerstagmorgen leuchteten dann folgende Ziffern auf der Anzeige: Diesel für 2,22 Euro, Super E10 für 2,05 Euro und Super E5 für 2,11 Euro - jeweils pro Liter natürlich.

Entwicklungen noch ungewiss

Der Wegfall des Rabatts nach drei Monaten ist also deutlich zu spüren. Dabei handelte es sich genauer gesprochen um eine Senkung der Energiesteuern auf Kraftstoffe. Nun gelten wieder die alten Sätze. Wie sich die Preise die nächsten Tage entwickeln bleibt abzuwarten. Der Bundesverband freier Tankstellen rechnet mit einem Abschmelzen des zunächst großen Preisaufschlags, wenn der Wettbewerbseffekt einsetzt.

Verwandte Themen


4 Kommentare