Wassermassen fluteten Ostheim

7.6.2021, 12:02 Uhr
FOTO: 8.6.2021; Stefan Meier  MOTIV: Hochwasser; Ostheim
1 / 27

© Stefan Meier, NN

FOTO: 8.6.2021; Stefan Meier  MOTIV: Hochwasser; Ostheim
2 / 27

© Stefan Meier, NN

FOTO: 8.6.2021; Stefan Meier  MOTIV: Hochwasser; Ostheim
3 / 27

© Stefan Meier, NN

FOTO: 7.6.2021; Frieder Laubensdörfer MOTIV: Hochwasser; Ostheim;  BU: Das Hochwasser kündigte sich auf der B466 am nördlichen Ortseingang von  Ostheim an.
4 / 27

© Frieder Laubensdörfer, NN

Die Freiwillige Feuerwehr von Ostheim baute Zäune ab, um den Abfluss des Wassers zu ermöglichen.
5 / 27

Die Freiwillige Feuerwehr von Ostheim baute Zäune ab, um den Abfluss des Wassers zu ermöglichen. © Frieder Laubensdörfer, NN

An anderer Stelle errichteten die Helfer von der  Feuerwehr Sandsackbarrieren, die das weitere Ausbreiten der Fluten notdürftig verhinderten.
6 / 27

An anderer Stelle errichteten die Helfer von der  Feuerwehr Sandsackbarrieren, die das weitere Ausbreiten der Fluten notdürftig verhinderten. © Frieder Laubensdörfer, NN

 In der Hechlinger Straße in Ostheim mussten Keller ausgepumpt werden, hier bereiten die Floriansjünger gerade alles vor.
7 / 27

 In der Hechlinger Straße in Ostheim mussten Keller ausgepumpt werden, hier bereiten die Floriansjünger gerade alles vor. © Frieder Laubensdörfer, NN

 In der Hechlinger Straße in Ostheim mussten Keller ausgepumpt werden, hier bereiten die Floriansjünger gerade alles vor.
8 / 27

 In der Hechlinger Straße in Ostheim mussten Keller ausgepumpt werden, hier bereiten die Floriansjünger gerade alles vor. © Frieder Laubensdörfer, NN

Was als willkommener Landregen begann, entwickelte sich in Ostheim schnell zu einem echten Problem. Das Wasser bahnte sich seinen Weg quer durch die Grundstücke.
9 / 27

Was als willkommener Landregen begann, entwickelte sich in Ostheim schnell zu einem echten Problem. Das Wasser bahnte sich seinen Weg quer durch die Grundstücke. © Frieder Laubensdörfer, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
10 / 27

© vifogra, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
11 / 27

© vifogra, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
12 / 27

© vifogra, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
13 / 27

© vifogra, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
14 / 27

© vifogra, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
15 / 27

© vifogra, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
16 / 27

© vifogra, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
17 / 27

© vifogra, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
18 / 27

© vifogra, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
19 / 27

© vifogra, NN

FOTO: 8.6.2021; Stefan Meier  MOTIV: Hochwasser; Ostheim
20 / 27

© Stefan Meier, NN

FOTO: 8.6.2021; Stefan Meier  MOTIV: Hochwasser; Ostheim
21 / 27

© Stefan Meier, NN

FOTO: 8.6.2021; Stefan Meier  MOTIV: Hochwasser; Ostheim
22 / 27

© Stefan Meier, NN

vifogra, Juni 2021 Hochwasser Ostheim
23 / 27

© vifogra, NN

FOTO: 8.7.2021; Frieder Laubensdörfer MOTIV: Nach dem Hochwasser in Ostheim; Wie auf Stelzen steht der betagte Audi  und kann erst bewegt werden, wenn sein Parkplatz wieder aufgeschottert ist.
24 / 27

© Frieder Laubensdörfer, NN

Heftiger Regenschauer über Ostheim. In dem Ort auf dem Hahnenkamm wurde die  Bundesstraße 466 überflutet und musste mehrere Stunden gesperrt werden. auch  liefen etliche Keller voll. Insgesamt waren zwölf Feuerwehren mit bis zu 150  Helfern vor Ort.
25 / 27

© vifogra/Ralph Goppelt, NN

Die enormen Wassermassen, die vor allem in und um Ostheim niedergingen und dort erheblichen Schaden verursachten, wälzte sich als braune Brühe über Wiesen und Äcker in Richtung Westheim. Erst nach der Ortschaft konnte das tiefe Bachbett die Wassermassen aufnehmen und zur Wörnitz weiterleiten.
26 / 27

Die enormen Wassermassen, die vor allem in und um Ostheim niedergingen und dort erheblichen Schaden verursachten, wälzte sich als braune Brühe über Wiesen und Äcker in Richtung Westheim. Erst nach der Ortschaft konnte das tiefe Bachbett die Wassermassen aufnehmen und zur Wörnitz weiterleiten. © Heinz Schwarzländer, NN

Die enormen Wassermassen, die vor allem in und um Ostheim niedergingen und dort erheblichen Schaden verursachten, wälzte sich als braune Brühe über Wiesen und Äcker in Richtung Westheim. Erst nach der Ortschaft konnte das tiefe Bachbett die Wassermassen aufnehmen und zur Wörnitz weiterleiten.
27 / 27

Die enormen Wassermassen, die vor allem in und um Ostheim niedergingen und dort erheblichen Schaden verursachten, wälzte sich als braune Brühe über Wiesen und Äcker in Richtung Westheim. Erst nach der Ortschaft konnte das tiefe Bachbett die Wassermassen aufnehmen und zur Wörnitz weiterleiten. © Heinz Schwarzländer, NN