Traktor auf der Schanze

Darum ist die Wiese im Neumarkter Stadtpark verschwunden

Hauke Höpcke
Hauke Höpcke

Neumarkt

E-Mail zur Autorenseite

23.11.2022, 06:00 Uhr
Unser Leser Peter Mühlleitner war gerade noch rechtzeitig auf der Schanze im Stadtpark. So hat er hat den Traktor fotografieren können, als dieser die geeggte Fläche verlassen hat.

© Foto: Peter Mühlleitner Unser Leser Peter Mühlleitner war gerade noch rechtzeitig auf der Schanze im Stadtpark. So hat er hat den Traktor fotografieren können, als dieser die geeggte Fläche verlassen hat.

Die Firma Garten und Landschaftsbau Weißmüller aus Berg bereitet den Umbau des Stadtparks im kommenden Jahr vor. Dazu wird unter anderem der Mutterboden abgetragen.

Auf dem ehemaligen Parkplatz Wunder an der Mühlstraße haben die Arbeiten schon inm Frühjahr begonnen. Allerdings haben die unerwarteten umfangreichen archäologischen Funde, den Zeitrahmen nach hinten verschoben.

Architekten stellen Pläne vor

Im Dezember soll im Foyer der Residenz eine weitere Öffentlichkeitsbeteiligung stattfinden. Dabei werden die aktuellen Pläne vorgestellt und Anregungen aufgenommen. Insbesondere die sogenannte Partizipationsfläche und der Spielplatz auf dem ehemaligen Parkplatz des Hotel Wunder stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Landschaftsarchitekten des Büros Lex-Kerfers stellen die Pläne vor und moderieren die Veranstaltung.

Es ist auch ein Rundgang über das Gelände vorgesehen, zu dem alle Neumarkter herzlich eingeladen sind.

Keine Kommentare