Die Fund- und Vermittlungstiere aus dem Tierheim

Tierheim Neumarkt: Waldi, Minka und Co. suchen ein Zuhause

11.4.2024, 13:40 Uhr
Wenn die zwei Widderkaninchen „Katharina“ und „Emilie“ ihre Näschen nun gestrichen voll hätten von Menschen, wäre es nicht verwunderlich, denn die beiden Mädels sitzen nun mit ihren hängenden Ohren im wahrsten Sinn des Wortes da wie bestellt und nicht abgeholt. Zuerst waren die beiden netten Kaninchenmädels das Geschenk einer Großmutter an ihre Enkel, doch wegen Allergie landeten die Tiere im Tierheim Neumarkt. Dann fanden die beiden Hübschen Interessenten und nachdem sie über mehrere Wochen hinweg reserviert waren und die Abholung immer wieder verschoben wurde, kam in der Osterwoche schließlich die Absage. Doch wer weiß, wofür das gut war. „Katharina“ und „Emilie“ haben nun die Chance auf ein anderes, zuverlässigeres, artgerechtes und vor allem gemeinsames Zuhause, in welchem sie viel Platz zum Herumhoppeln haben. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
1 / 60

Tierheim Neumarkt

Wenn die zwei Widderkaninchen „Katharina“ und „Emilie“ ihre Näschen nun gestrichen voll hätten von Menschen, wäre es nicht verwunderlich, denn die beiden Mädels sitzen nun mit ihren hängenden Ohren im wahrsten Sinn des Wortes da wie bestellt und nicht abgeholt. Zuerst waren die beiden netten Kaninchenmädels das Geschenk einer Großmutter an ihre Enkel, doch wegen Allergie landeten die Tiere im Tierheim Neumarkt. Dann fanden die beiden Hübschen Interessenten und nachdem sie über mehrere Wochen hinweg reserviert waren und die Abholung immer wieder verschoben wurde, kam in der Osterwoche schließlich die Absage. Doch wer weiß, wofür das gut war. „Katharina“ und „Emilie“ haben nun die Chance auf ein anderes, zuverlässigeres, artgerechtes und vor allem gemeinsames Zuhause, in welchem sie viel Platz zum Herumhoppeln haben. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Für die zwei roten Kater „Lennert“ und „Liam“ verlief der Start ins Leben etwas holprig, denn schon nach kurzer Zeit hatte die Katzenmutter keine Lust mehr, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern. Diese Aufgabe legte sie erleichtert, aber auch vertrauensvoll, in die Hände einer Tierheim-Mitarbeiterin, die die winzigen Kätzchen dann mit dem Fläschchen aufzog. Zu „Lennert“ und „Liam“ gehörten noch fünf weitere Geschwisterchen, geboren wurden die Kätzchen am 31. August 2023 und sie sind, wie die meisten Handaufzuchten, lieb, verschmust und zutraulich. Mittlerweile sind alle Katzen geimpft, kastriert und bereit, sich einen neuen, gemeinsamen Wirkungskreis zu suchen. „Lennert“ und „Liam“ haben bisher nur in der Wohnung gelebt und sie werden auch bevorzugt in Wohnungshaltung vermittelt, wobei die Wohnung schon geräumig sein sollte. Nachdem die beiden Kater auch die Vorzüge eines Balkons bereits kennen, sollte das neue Zuhause auch wieder über einen gesicherten Balkon verfügen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
2 / 60

Tierheim Neumarkt

Für die zwei roten Kater „Lennert“ und „Liam“ verlief der Start ins Leben etwas holprig, denn schon nach kurzer Zeit hatte die Katzenmutter keine Lust mehr, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern. Diese Aufgabe legte sie erleichtert, aber auch vertrauensvoll, in die Hände einer Tierheim-Mitarbeiterin, die die winzigen Kätzchen dann mit dem Fläschchen aufzog. Zu „Lennert“ und „Liam“ gehörten noch fünf weitere Geschwisterchen, geboren wurden die Kätzchen am 31. August 2023 und sie sind, wie die meisten Handaufzuchten, lieb, verschmust und zutraulich. Mittlerweile sind alle Katzen geimpft, kastriert und bereit, sich einen neuen, gemeinsamen Wirkungskreis zu suchen. „Lennert“ und „Liam“ haben bisher nur in der Wohnung gelebt und sie werden auch bevorzugt in Wohnungshaltung vermittelt, wobei die Wohnung schon geräumig sein sollte. Nachdem die beiden Kater auch die Vorzüge eines Balkons bereits kennen, sollte das neue Zuhause auch wieder über einen gesicherten Balkon verfügen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Solveig Maas, NN

Das grau getigerte Geschwisterpärchen „Anton“ und „Angie“ ist ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis, wobei die beiden Kätzchen unbedingt zusammenbleiben möchten. Die beiden kleinen, munteren Kobolde wurden am 31. August 2023 im Tierheim geboren, es sind also richtige kleine Löwen, zumindest vom Sternzeichen her. Wie es sich für Katzenkinder gehört, sind die beiden Kätzchen entdeckerfreudig, verspielt, aufgeweckt und temperamentvoll, so dass man schon eine gewisse Großzügigkeit besitzen sollte, wenn man sich für das muntere Duo interessiert. Andererseits ist es auch wieder schön, ihnen beim gemeinsamen Spiel zuzusehen. Auch für diese Kätzchen wären schon größere, vernünftige Kinder in der Familie kein Problem. Für die beiden Kätzchen ist Wohnungshaltung möglich, wobei die Wohnung schon geräumig sein sollte und es sollte auch ein eingenetzter Balkon vorhanden sein. Ist späterer Freigang geplant, ist verkehrsberuhigte Wohnlage erforderlich. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
3 / 60

Tierheim Neumarkt

Das grau getigerte Geschwisterpärchen „Anton“ und „Angie“ ist ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis, wobei die beiden Kätzchen unbedingt zusammenbleiben möchten. Die beiden kleinen, munteren Kobolde wurden am 31. August 2023 im Tierheim geboren, es sind also richtige kleine Löwen, zumindest vom Sternzeichen her. Wie es sich für Katzenkinder gehört, sind die beiden Kätzchen entdeckerfreudig, verspielt, aufgeweckt und temperamentvoll, so dass man schon eine gewisse Großzügigkeit besitzen sollte, wenn man sich für das muntere Duo interessiert. Andererseits ist es auch wieder schön, ihnen beim gemeinsamen Spiel zuzusehen. Auch für diese Kätzchen wären schon größere, vernünftige Kinder in der Familie kein Problem. Für die beiden Kätzchen ist Wohnungshaltung möglich, wobei die Wohnung schon geräumig sein sollte und es sollte auch ein eingenetzter Balkon vorhanden sein. Ist späterer Freigang geplant, ist verkehrsberuhigte Wohnlage erforderlich. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Die getigert-weiße Katze „Lilly“ kam als Fundtier ins Tierheim Neumarkt und ihre Besitzer haben sich leider nicht gemeldet. Deshalb wird für die nette, zutrauliche und menschenbezogene Kätzin, die etwa im Mai 2023 geboren wurde, ein neues Zuhause gesucht, in welchem sie nach entsprechender Eingewöhnungszeit auch wieder Freigang haben darf. Das heißt, das neue Zuhause sollte verkehrsberuhigt liegen. Schon größere, vernünftige Kinder ab etwa 8 Jahre wären für „Lilly“ kein Hindernis. Mit anderen Katzen hat „Lilly“ nicht sehr viel am Hut. Sie hat sich im Tierheim bisher mit keiner anderen Katze angefreundet, so dass „Lilly“ nicht unbedingt einen Katzenkumpel braucht. Sie kann auch gut als Einzelkatze gehalten werden. sollte dann aber nicht unbedingt 8 -bis10 Stunden am Tag alleine daheimsitzen und pfotenringend warten müssen, bis ihre Menschen wiederkommen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
4 / 60

Tierheim Neumarkt

Die getigert-weiße Katze „Lilly“ kam als Fundtier ins Tierheim Neumarkt und ihre Besitzer haben sich leider nicht gemeldet. Deshalb wird für die nette, zutrauliche und menschenbezogene Kätzin, die etwa im Mai 2023 geboren wurde, ein neues Zuhause gesucht, in welchem sie nach entsprechender Eingewöhnungszeit auch wieder Freigang haben darf. Das heißt, das neue Zuhause sollte verkehrsberuhigt liegen. Schon größere, vernünftige Kinder ab etwa 8 Jahre wären für „Lilly“ kein Hindernis. Mit anderen Katzen hat „Lilly“ nicht sehr viel am Hut. Sie hat sich im Tierheim bisher mit keiner anderen Katze angefreundet, so dass „Lilly“ nicht unbedingt einen Katzenkumpel braucht. Sie kann auch gut als Einzelkatze gehalten werden. sollte dann aber nicht unbedingt 8 -bis10 Stunden am Tag alleine daheimsitzen und pfotenringend warten müssen, bis ihre Menschen wiederkommen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Der Rüde „Mirko“ ist ein Mischling aus Appenzeller und Border-Collie. Geboren wurde er am 30. März 2023 und als Welpe war er ein Geschenk eines Sohnes an seinen Vater. Doch dieser war altersbedingt nicht mehr in der Lage, den Bedürfnissen eines jungen, größeren und geistig sehr agilen Hundes gerecht zu werden und so kam „Mirko“ ins Tierheim Neumarkt. „Mirko“ ist ein lieber, umgänglicher, freundlicher Hund, der die Grundkommandos schon gut beherrscht. Das clevere Kerlchen weiß auch, dass man gelobt wird, wenn man schön brav an der Leine läuft und nicht zieht. Und „Mirko“ möchte gelobt werden. Für „Mirko“ wird ein neues Zuhause gesucht bei Menschen, die sich über die Bedürfnisse der beiden in „Mirko“ vereinten Rassen im Klaren sind, die mit ihm in die Hundeschule gehen und die viel mit ihm unternehmen. Ein Häuschen mit eingezäuntem Garten, in welchem er herumrennen darf, würde sich „Mirko“ sicher wünschen.  Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
5 / 60

Tierheim Neumarkt

Der Rüde „Mirko“ ist ein Mischling aus Appenzeller und Border-Collie. Geboren wurde er am 30. März 2023 und als Welpe war er ein Geschenk eines Sohnes an seinen Vater. Doch dieser war altersbedingt nicht mehr in der Lage, den Bedürfnissen eines jungen, größeren und geistig sehr agilen Hundes gerecht zu werden und so kam „Mirko“ ins Tierheim Neumarkt. „Mirko“ ist ein lieber, umgänglicher, freundlicher Hund, der die Grundkommandos schon gut beherrscht. Das clevere Kerlchen weiß auch, dass man gelobt wird, wenn man schön brav an der Leine läuft und nicht zieht. Und „Mirko“ möchte gelobt werden. Für „Mirko“ wird ein neues Zuhause gesucht bei Menschen, die sich über die Bedürfnisse der beiden in „Mirko“ vereinten Rassen im Klaren sind, die mit ihm in die Hundeschule gehen und die viel mit ihm unternehmen. Ein Häuschen mit eingezäuntem Garten, in welchem er herumrennen darf, würde sich „Mirko“ sicher wünschen.  Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Heute möchte der schwarze Kater „Hannes“ seine Bewerbung um ein schönes, liebevolles Zuhause einreichen und er hofft inständig, dass ihn Menschen sehen, die keine abergläubischen Vorurteile haben. Denn viele Tierfreunde sind zurückhaltend, wenn es um dunkle Vierbeiner geht. Sie müssen daher in Tierheimen meist länger auf ein neues Zuhause warten. Dabei hatte „Hannes“, der etwa Mitte August 2023 geboren wurde, offenbar noch nie ein Zuhause, denn als er ins Tierheim kam, war er ein winziges mutterloses Katzenbaby. Er wurde bei der Firma Klebl in Neumarkt in der Gößweinstraße in einem Kellerschacht gefunden und so abgemagert und verängstigt wie der Kleine war, saß er dort schon eine ganze Weile. Inzwischen ist aus „Hannes“ ein schöner, schwarzer Kater geworden, der fremden Menschen gegenüber anfangs noch etwas zurückhaltend ist, aber mit Ruhe und etwas Geduld dürfte sich das bald geben. Ein bereits vorhandener Katzenkumpel im passenden Alter würde dabei sicher sehr hilfreich sein, denn „Hannes“ möchte Gesellschaft.  Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
6 / 60

Tierheim Neumarkt

Heute möchte der schwarze Kater „Hannes“ seine Bewerbung um ein schönes, liebevolles Zuhause einreichen und er hofft inständig, dass ihn Menschen sehen, die keine abergläubischen Vorurteile haben. Denn viele Tierfreunde sind zurückhaltend, wenn es um dunkle Vierbeiner geht. Sie müssen daher in Tierheimen meist länger auf ein neues Zuhause warten. Dabei hatte „Hannes“, der etwa Mitte August 2023 geboren wurde, offenbar noch nie ein Zuhause, denn als er ins Tierheim kam, war er ein winziges mutterloses Katzenbaby. Er wurde bei der Firma Klebl in Neumarkt in der Gößweinstraße in einem Kellerschacht gefunden und so abgemagert und verängstigt wie der Kleine war, saß er dort schon eine ganze Weile. Inzwischen ist aus „Hannes“ ein schöner, schwarzer Kater geworden, der fremden Menschen gegenüber anfangs noch etwas zurückhaltend ist, aber mit Ruhe und etwas Geduld dürfte sich das bald geben. Ein bereits vorhandener Katzenkumpel im passenden Alter würde dabei sicher sehr hilfreich sein, denn „Hannes“ möchte Gesellschaft.  Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Auch die getigerte Katze „Anne“ trug bei ihrem Auffinden keinerlei Kennzeichnung. Die etwa 18 Monate alte Kätzin war damals trächtig. Im Tierheim durfte sie sich in Ruhe um ihre sieben Welpen kümmern, aber dazu hatte „Anne“ schon bald keine Lust mehr und eine Tierpflegerin im Tierheim erklärte sich dankenswerterweise bereit, die eigentlich der Katzenmutter zufallenden Pflichten zu übernehmen. „Anne“ wurde dann geimpft und kastriert und ist nun auf der Suche nach einer neuen, netten Familie, die im Besitz eines verkehrsberuhigt gelegenen Häuschens mit Garten ist, denn „Anne“ sitzt gerne draußen. Sie kann auch gut als Einzelkatze gehalten werden. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
7 / 60

Tierheim Neumarkt

Auch die getigerte Katze „Anne“ trug bei ihrem Auffinden keinerlei Kennzeichnung. Die etwa 18 Monate alte Kätzin war damals trächtig. Im Tierheim durfte sie sich in Ruhe um ihre sieben Welpen kümmern, aber dazu hatte „Anne“ schon bald keine Lust mehr und eine Tierpflegerin im Tierheim erklärte sich dankenswerterweise bereit, die eigentlich der Katzenmutter zufallenden Pflichten zu übernehmen. „Anne“ wurde dann geimpft und kastriert und ist nun auf der Suche nach einer neuen, netten Familie, die im Besitz eines verkehrsberuhigt gelegenen Häuschens mit Garten ist, denn „Anne“ sitzt gerne draußen. Sie kann auch gut als Einzelkatze gehalten werden. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Die dreifarbige Katze, die am 10. März in Neumarkt in der Weiherstraße aufgegriffen wurde, zählt zu diesen nicht gekennzeichneten Tieren und sie muss nun im Tierheim Neumarkt darauf warten, bis ihre Besitzer ihr Fehlen bemerken. Die Katze saß in der Nähe der Stadtbücherei zitternd in dem kleinen Park und sie fiel auf, weil sie völlig verdreckt war und verwahrlost wirkte. Die Finderin brachte die Katze erst einmal in Sicherheit und säuberte das verschreckte Häufchen Elend, bevor es den Weg ins Tierheim antreten durfte, um einen eventuell vorhandenen Chip auslesen zu lassen. Doch das Lesegerät fand keinen Chip. Wo wird diese Katze vermisst? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
8 / 60

Tierheim Neumarkt

Die dreifarbige Katze, die am 10. März in Neumarkt in der Weiherstraße aufgegriffen wurde, zählt zu diesen nicht gekennzeichneten Tieren und sie muss nun im Tierheim Neumarkt darauf warten, bis ihre Besitzer ihr Fehlen bemerken. Die Katze saß in der Nähe der Stadtbücherei zitternd in dem kleinen Park und sie fiel auf, weil sie völlig verdreckt war und verwahrlost wirkte. Die Finderin brachte die Katze erst einmal in Sicherheit und säuberte das verschreckte Häufchen Elend, bevor es den Weg ins Tierheim antreten durfte, um einen eventuell vorhandenen Chip auslesen zu lassen. Doch das Lesegerät fand keinen Chip. Wo wird diese Katze vermisst? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Endlich darf sich der Boxerrüde „Mike“ auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen, denn die Staatsanwaltschaft hat entschieden, dass er, seine Mutter und zwei weitere Geschwister nicht mehr zurück zu ihrem früheren Besitzer müssen. Der am 14. August 2023 geborene „Mike“ kam im Alter von 6 Tagen nach behördlicher Sicherstellung der kleinen Hundefamilie ins Tierheim Neumarkt. Er ist von den drei Geschwistern der ruhigste und der vernünftigste und er hat auch schon einmal etwas vom kleinen Hundeeinmaleins gehört. Seitdem übt er fleißig. „Mike“ ist seinem Alter gemäß sehr verspielt, er ist aber auch lernwillig und lernbereit. Mit dem richtigen Menschen am anderen Ende der Leine kann er auch schon schön bei Fuß gehen. Und noch etwas zeichnet den Rüden aus: Er ist absolut kinderlieb. „Mike“ ist jetzt mitten in der Pubertät und testet natürlich seine Grenzen aus. Wer sich für ihn interessiert, sollte genügend Platz haben. Am besten wäre ein Häuschen mit eingezäuntem Garten. Es sollte auch genügend Zeit vorhanden sein, um ihm eine konsequente, aber auch liebevolle Erziehung angedeihen zu lassen, der Besuch einer guten Hundeschule würde „Mike“ bestimmt auch viel Spaß bereiten. Boxer-Liebhaber hätten an ihm sicher ihre helle Freude.  Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
9 / 60

Tierheim Neumarkt

Endlich darf sich der Boxerrüde „Mike“ auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen, denn die Staatsanwaltschaft hat entschieden, dass er, seine Mutter und zwei weitere Geschwister nicht mehr zurück zu ihrem früheren Besitzer müssen. Der am 14. August 2023 geborene „Mike“ kam im Alter von 6 Tagen nach behördlicher Sicherstellung der kleinen Hundefamilie ins Tierheim Neumarkt. Er ist von den drei Geschwistern der ruhigste und der vernünftigste und er hat auch schon einmal etwas vom kleinen Hundeeinmaleins gehört. Seitdem übt er fleißig. „Mike“ ist seinem Alter gemäß sehr verspielt, er ist aber auch lernwillig und lernbereit. Mit dem richtigen Menschen am anderen Ende der Leine kann er auch schon schön bei Fuß gehen. Und noch etwas zeichnet den Rüden aus: Er ist absolut kinderlieb. „Mike“ ist jetzt mitten in der Pubertät und testet natürlich seine Grenzen aus. Wer sich für ihn interessiert, sollte genügend Platz haben. Am besten wäre ein Häuschen mit eingezäuntem Garten. Es sollte auch genügend Zeit vorhanden sein, um ihm eine konsequente, aber auch liebevolle Erziehung angedeihen zu lassen, der Besuch einer guten Hundeschule würde „Mike“ bestimmt auch viel Spaß bereiten. Boxer-Liebhaber hätten an ihm sicher ihre helle Freude.  Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Stefan Hippel, NN

Die rot-weiße Katzenlady kam am 6. März als Fundtier ins Tierheim Neumarkt. Sie lief in Neumarkt in der Badstraße zu. Dort hielt sie sich schon etwa 3 Wochen lang immer wieder in einem Garten auf. Anfangs war die Katze im Tierheim etwas schüchtern und unzugänglich, aber mittlerweile hat sie sich zu einer kleinen Nervensäge entwickelt. Lautstark miauend verlangt sie nämlich Kontakt und Aufmerksamkeit. Wo wird diese Katze vermisst?  Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
10 / 60

Tierheim Neumarkt

Die rot-weiße Katzenlady kam am 6. März als Fundtier ins Tierheim Neumarkt. Sie lief in Neumarkt in der Badstraße zu. Dort hielt sie sich schon etwa 3 Wochen lang immer wieder in einem Garten auf. Anfangs war die Katze im Tierheim etwas schüchtern und unzugänglich, aber mittlerweile hat sie sich zu einer kleinen Nervensäge entwickelt. Lautstark miauend verlangt sie nämlich Kontakt und Aufmerksamkeit. Wo wird diese Katze vermisst? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Stefan Hippel, NN

Der grau-weiße Kaninchenbub kam am 4. März als Fundtier ins Tierheim Neumarkt. Er hoppelte unbeaufsichtigt beim BMX-Park in Neumarkt an der Mooswiese herum. Das männliche, unkastrierte Kaninchen ist sehr zutraulich, es muss also davon ausgegangen werden, dass es bei Menschen gelebt hat und noch nicht lange in Freiheit war. Der Ernährungs- und Fellzustand des Kaninchens war gut, allerdings hatte das Kaninchen sehr, sehr lange Krallen, was darauf hindeutet, dass es nicht viel Auslauf hatte und die Krallen offenbar auch nicht kontrolliert, geschweige denn gekürzt wurden. Wer kennt dieses Kaninchen oder wer weiß, wo es das Weite gesucht hat? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
11 / 60

Tierheim Neumarkt

Der grau-weiße Kaninchenbub kam am 4. März als Fundtier ins Tierheim Neumarkt. Er hoppelte unbeaufsichtigt beim BMX-Park in Neumarkt an der Mooswiese herum. Das männliche, unkastrierte Kaninchen ist sehr zutraulich, es muss also davon ausgegangen werden, dass es bei Menschen gelebt hat und noch nicht lange in Freiheit war. Der Ernährungs- und Fellzustand des Kaninchens war gut, allerdings hatte das Kaninchen sehr, sehr lange Krallen, was darauf hindeutet, dass es nicht viel Auslauf hatte und die Krallen offenbar auch nicht kontrolliert, geschweige denn gekürzt wurden. Wer kennt dieses Kaninchen oder wer weiß, wo es das Weite gesucht hat? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Waltraud Fuchs, NNZ

Die zwei getigerten Kätzchen „Eddy“ und „Emilia“ wurden am 3. Juli 2023 im Tierheim geboren und wenn die Katzen ihren Menschen erst einmal kennen und man sich mit ihnen ruhig beschäftigt, sind beide schnell lieb und zutraulich. Mittlerweile sind „Eddy“ und „Emilia“ kastriert und sie sind auch geimpft, so dass sie sich nun endlich auf die Suche nach einem neuen, eigenen Wirkungskreis bei ruhigen, liebevollen und anfangs etwas geduldigen Menschen machen können. Das hübsche Geschwisterpärchen, das nur gemeinsam vermittelt wird, kann sowohl in einer großen, geräumigen Wohnung mit gesichertem Balkon gehalten werden, als auch in einem wirklich verkehrsberuhigt gelegenen Häuschen mit Garten. Dann sollte aber auch eine Katzenklappe vorhanden sein, damit „Eddy“ und „Emilia“, wenn sie nach entsprechender Eingewöhnung Freigang bekommen, wieder zurück ins Haus können. Denn welche Katze sitzt schon gerne, wenn ihre Familie nicht daheim ist, bei schlechtem Wetter oder einem Gewitter draußen? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
12 / 60

Tierheim Neumarkt

Die zwei getigerten Kätzchen „Eddy“ und „Emilia“ wurden am 3. Juli 2023 im Tierheim geboren und wenn die Katzen ihren Menschen erst einmal kennen und man sich mit ihnen ruhig beschäftigt, sind beide schnell lieb und zutraulich. Mittlerweile sind „Eddy“ und „Emilia“ kastriert und sie sind auch geimpft, so dass sie sich nun endlich auf die Suche nach einem neuen, eigenen Wirkungskreis bei ruhigen, liebevollen und anfangs etwas geduldigen Menschen machen können. Das hübsche Geschwisterpärchen, das nur gemeinsam vermittelt wird, kann sowohl in einer großen, geräumigen Wohnung mit gesichertem Balkon gehalten werden, als auch in einem wirklich verkehrsberuhigt gelegenen Häuschen mit Garten. Dann sollte aber auch eine Katzenklappe vorhanden sein, damit „Eddy“ und „Emilia“, wenn sie nach entsprechender Eingewöhnung Freigang bekommen, wieder zurück ins Haus können. Denn welche Katze sitzt schon gerne, wenn ihre Familie nicht daheim ist, bei schlechtem Wetter oder einem Gewitter draußen? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Waltraud Fuchs, NNZ

Die beige-schwarze Terrier-Mix-Hündin „Sally“ kam erstmals im Oktober 2018 ins Tierheim Neumarkt und sie durfte bald darauf in ein schönes neues Zuhause ziehen. Leider verstarb unerwartet ihr Besitzer, und da keiner in der Familie die Hündin übernehmen konnte, kam „Sally“ zurück ins Tierheim. Nun sucht das temperamentvolle und bewegungsfreudige Energiebündel schon seit über einem Jahr ein neues Zuhause. Die inzwischen achtjährige kastrierte Hündin lernt sehr schnell und freut sich immer über neue Aufgaben. Wie alle Terrier hat sie ihr eigenes Köpfchen und deshalb braucht sie eine liebevolle, aber konsequente Führung mit klaren Regeln, sonst gestaltet sie den Alltag nach ihren Vorstellungen. Wer sich für die Hündin interessiert, sollte also bereits Hundeerfahrung haben. „Sally“ kennt die wichtigsten Grundkommandos, aber an der Leinenführigkeit muss noch etwas gearbeitet werden. Bei Begegnungen mit anderen Hunden kommt bei „Sally“ der Terrier durch und auch vorbeifahrende Autos und Radfahrer zählen nicht unbedingt zu ihren Freunden. Der Besuch einer guten Hundeschule sollte in jedem Fall eingeplant werden. Trotz ihrer Eigenständigkeit ist „Sally“ sehr verschmust und kann sich von ihrer allerbesten Seite zeigen. Daheim möchte sie auch gerne mit aufs Sofa. Ihr neues Zuhause will sie jedoch nicht mit kleinen Kindern oder anderen Haustieren teilen müssen. Die Hündin kann bis zu vier Stunden alleine bleiben. Das neue Zuhause verfügt idealerweise über einen eingezäunten Garten, in dem „Sally“ auch einmal nach Herzenslust herumtollen kann. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
13 / 60

Die beige-schwarze Terrier-Mix-Hündin „Sally“ kam erstmals im Oktober 2018 ins Tierheim Neumarkt und sie durfte bald darauf in ein schönes neues Zuhause ziehen. Leider verstarb unerwartet ihr Besitzer, und da keiner in der Familie die Hündin übernehmen konnte, kam „Sally“ zurück ins Tierheim. Nun sucht das temperamentvolle und bewegungsfreudige Energiebündel schon seit über einem Jahr ein neues Zuhause. Die inzwischen achtjährige kastrierte Hündin lernt sehr schnell und freut sich immer über neue Aufgaben. Wie alle Terrier hat sie ihr eigenes Köpfchen und deshalb braucht sie eine liebevolle, aber konsequente Führung mit klaren Regeln, sonst gestaltet sie den Alltag nach ihren Vorstellungen. Wer sich für die Hündin interessiert, sollte also bereits Hundeerfahrung haben. „Sally“ kennt die wichtigsten Grundkommandos, aber an der Leinenführigkeit muss noch etwas gearbeitet werden. Bei Begegnungen mit anderen Hunden kommt bei „Sally“ der Terrier durch und auch vorbeifahrende Autos und Radfahrer zählen nicht unbedingt zu ihren Freunden. Der Besuch einer guten Hundeschule sollte in jedem Fall eingeplant werden. Trotz ihrer Eigenständigkeit ist „Sally“ sehr verschmust und kann sich von ihrer allerbesten Seite zeigen. Daheim möchte sie auch gerne mit aufs Sofa. Ihr neues Zuhause will sie jedoch nicht mit kleinen Kindern oder anderen Haustieren teilen müssen. Die Hündin kann bis zu vier Stunden alleine bleiben. Das neue Zuhause verfügt idealerweise über einen eingezäunten Garten, in dem „Sally“ auch einmal nach Herzenslust herumtollen kann. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Auch die zwei Widderkaninchen „Katharina“ und „Emilie“ sind auf der Suche nach einem neuen „Für-immer-Zuhause“, denn ein sehr kurzfristiges Zuhause hatten sie bereits. Die am 27. Mai 2023 geborenen Tiere waren ein Geschenk einer Großmutter an ihre Enkel, aber wie es bei Abgabe der Kaninchen im Tierheim hieß, hat leider das Kind eine Allergie. Die beiden zutraulichen Kaninchenmädels mögen sich sehr und werden deshalb nur gemeinsam in ein artgerechtes Zuhause vermittelt, wobei derzeit Außenhaltung mangels Unterfell nicht möglich ist. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
14 / 60

Auch die zwei Widderkaninchen „Katharina“ und „Emilie“ sind auf der Suche nach einem neuen „Für-immer-Zuhause“, denn ein sehr kurzfristiges Zuhause hatten sie bereits. Die am 27. Mai 2023 geborenen Tiere waren ein Geschenk einer Großmutter an ihre Enkel, aber wie es bei Abgabe der Kaninchen im Tierheim hieß, hat leider das Kind eine Allergie. Die beiden zutraulichen Kaninchenmädels mögen sich sehr und werden deshalb nur gemeinsam in ein artgerechtes Zuhause vermittelt, wobei derzeit Außenhaltung mangels Unterfell nicht möglich ist. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Die schwarze Katze „Miezerle“ mit dem weißen Halsfleckchen verlor ihr Zuhause und musste ins Tierheim Neumarkt umziehen, nachdem ihre schon betagte Besitzerin verstarb. Über „Miezerle“ ist leider so gut wie nichts bekannt. Bekannt ist nur, dass ihre ehemalige Besitzerin sie übernahm, nachdem eine Privatperson „Miezerle“ in der Zeitung zur Abgabe inserierte. Wie alt die Katze genau ist, ist auch nicht bekannt, denn ein Impfpass existierte nicht. Geimpft und mit einem Chip versehen wurde die Katze aber jetzt im Tierheim. „Miezerle“ dürfte etwa sechs bis acht Jahre alt sein und etwa fünf Jahre davon lebte sie bei ihrer nun verstorbenen Besitzerin, zu der „Miezerle“ offenbar eine sehr enge Bindung hatte. Denn sie wurde von „Miezerle“ an der Bushaltestelle abgeholt und beide gingen abends immer miteinander spazieren. „Miezerle“ hatte offenbar nur Kontakt zu ihrer Besitzerin, näherem Kontakt mit anderen Menschen stand sie eher skeptisch gegenüber. Eine Schmusekatze, die auf jeden zugeht und die sich von allen streicheln lässt, ist „Miezerle“ also nicht, so dass sie nur für einen kinder- und hundelosen ruhigen Haushalt mit Katzenerfahrung geeignet ist, wo man Geduld und Verständnis für die doch noch ziemlich verstörte Katze aufbringt, die, wenn ihr etwas nicht passt oder wenn sie sich bedrängt fühlt, auch mal die Krallen ausfahren kann. Bisher war „Miezerle“ an Freigang gewöhnt und wo sie bisher wohnte, waren durchaus auch mal Autos unterwegs, aber offenbar hatte „Miezerle“ Erfahrung damit und ein gesundes Gefahrenbewusstsein. Freigang sollte ihr also wieder gewährt werden können. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
15 / 60

Tierheim Neumarkt

Die schwarze Katze „Miezerle“ mit dem weißen Halsfleckchen verlor ihr Zuhause und musste ins Tierheim Neumarkt umziehen, nachdem ihre schon betagte Besitzerin verstarb. Über „Miezerle“ ist leider so gut wie nichts bekannt. Bekannt ist nur, dass ihre ehemalige Besitzerin sie übernahm, nachdem eine Privatperson „Miezerle“ in der Zeitung zur Abgabe inserierte. Wie alt die Katze genau ist, ist auch nicht bekannt, denn ein Impfpass existierte nicht. Geimpft und mit einem Chip versehen wurde die Katze aber jetzt im Tierheim. „Miezerle“ dürfte etwa sechs bis acht Jahre alt sein und etwa fünf Jahre davon lebte sie bei ihrer nun verstorbenen Besitzerin, zu der „Miezerle“ offenbar eine sehr enge Bindung hatte. Denn sie wurde von „Miezerle“ an der Bushaltestelle abgeholt und beide gingen abends immer miteinander spazieren. „Miezerle“ hatte offenbar nur Kontakt zu ihrer Besitzerin, näherem Kontakt mit anderen Menschen stand sie eher skeptisch gegenüber. Eine Schmusekatze, die auf jeden zugeht und die sich von allen streicheln lässt, ist „Miezerle“ also nicht, so dass sie nur für einen kinder- und hundelosen ruhigen Haushalt mit Katzenerfahrung geeignet ist, wo man Geduld und Verständnis für die doch noch ziemlich verstörte Katze aufbringt, die, wenn ihr etwas nicht passt oder wenn sie sich bedrängt fühlt, auch mal die Krallen ausfahren kann. Bisher war „Miezerle“ an Freigang gewöhnt und wo sie bisher wohnte, waren durchaus auch mal Autos unterwegs, aber offenbar hatte „Miezerle“ Erfahrung damit und ein gesundes Gefahrenbewusstsein. Freigang sollte ihr also wieder gewährt werden können. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Die getigert-weiße Katze kam am 13. Februar als Fundtier ins Tierheim Neumarkt. Sie lief zu in Neumarkt, Gartenäcker. Dort saß sie lange Zeit vor der Haustüre und nachdem eine Nachfrage ergab, dass sie nicht dort in das Haus gehörte, wurde sie ins Tierheim gebracht. Allerdings hat die etwa acht Monate alte Katze keinerlei Kennzeichnung, also keine Tätowierung und keinen Chip, so dass ihre Familie nun nicht benachrichtigt werden kann und die Katze nur darauf hoffen kann, dass man ihr Verschwinden endlich bemerkt und im Tierheim anruft. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
16 / 60

Tierheim Neumarkt

Die getigert-weiße Katze kam am 13. Februar als Fundtier ins Tierheim Neumarkt. Sie lief zu in Neumarkt, Gartenäcker. Dort saß sie lange Zeit vor der Haustüre und nachdem eine Nachfrage ergab, dass sie nicht dort in das Haus gehörte, wurde sie ins Tierheim gebracht. Allerdings hat die etwa acht Monate alte Katze keinerlei Kennzeichnung, also keine Tätowierung und keinen Chip, so dass ihre Familie nun nicht benachrichtigt werden kann und die Katze nur darauf hoffen kann, dass man ihr Verschwinden endlich bemerkt und im Tierheim anruft. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Die schwarze Katze „Chilli“ wurde mit zwei weiteren Katzenmüttern und insgesamt 13 Kitten in einer Scheune gefunden und „Chilli“ kam mit ihren eigenen fünf ebenfalls schwarzen Katzenkindern, die im April 2023 geboren wurden, ins Tierheim Neumarkt. Damals war „Chilli“ in sehr schlechtem Zustand. Sie hatte großflächige kahle Stellen im Fell, sie sah dadurch halb nackt aus, sie war stark abgemagert und zahllose Flöhe tummelten sich auf ihr und ihren ebenfalls viel zu mageren Babys. Diese schlimme Zeit ist für die etwa 2020/2021 geborene Kätzin Vergangenheit und wenn man „Chilli“ heute sieht, kann man sich dieses damalige Bild des Elends kaum vorstellen. „Chilli“ lässt sich mittlerweile auch von Menschen, die sie kennt und denen sie vertraut, gerne streicheln. Für „Chilli“ wird nun ein neues Zuhause gesucht, in welchem man schon Katzenerfahrung hat und man bereit ist, mit etwas Ruhe und Geduld das Vertrauen der Katze zu gewinnen. Für Kinder, die sie bedrängen, die laut sind, die hinter ihr herlaufen und sie gleich anfassen wollen, ist „Chilli“ nicht geeignet. Mit anderen Katzen hat die Katze im Tierheim bisher noch keine Freundschaft geschlossen, sie tut anderen Katzen aber auch nichts, sie geht ihnen eher aus dem Weg. Damit wäre „Chilli“ auch als Einzelkatze geeignet, doch dann sollte man auch genügend Zeit für sie haben. Das neue Zuhause von „Chilli“ darf gerne ländlich verkehrsberuhigt liegen, denn „Chilli“ wird wohl auch in Zukunft kaum auf ihren gewohnten Freigang und ihre Freiheit verzichten wollen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
17 / 60

Tierheim Neumarkt

Die schwarze Katze „Chilli“ wurde mit zwei weiteren Katzenmüttern und insgesamt 13 Kitten in einer Scheune gefunden und „Chilli“ kam mit ihren eigenen fünf ebenfalls schwarzen Katzenkindern, die im April 2023 geboren wurden, ins Tierheim Neumarkt. Damals war „Chilli“ in sehr schlechtem Zustand. Sie hatte großflächige kahle Stellen im Fell, sie sah dadurch halb nackt aus, sie war stark abgemagert und zahllose Flöhe tummelten sich auf ihr und ihren ebenfalls viel zu mageren Babys. Diese schlimme Zeit ist für die etwa 2020/2021 geborene Kätzin Vergangenheit und wenn man „Chilli“ heute sieht, kann man sich dieses damalige Bild des Elends kaum vorstellen. „Chilli“ lässt sich mittlerweile auch von Menschen, die sie kennt und denen sie vertraut, gerne streicheln. Für „Chilli“ wird nun ein neues Zuhause gesucht, in welchem man schon Katzenerfahrung hat und man bereit ist, mit etwas Ruhe und Geduld das Vertrauen der Katze zu gewinnen. Für Kinder, die sie bedrängen, die laut sind, die hinter ihr herlaufen und sie gleich anfassen wollen, ist „Chilli“ nicht geeignet. Mit anderen Katzen hat die Katze im Tierheim bisher noch keine Freundschaft geschlossen, sie tut anderen Katzen aber auch nichts, sie geht ihnen eher aus dem Weg. Damit wäre „Chilli“ auch als Einzelkatze geeignet, doch dann sollte man auch genügend Zeit für sie haben. Das neue Zuhause von „Chilli“ darf gerne ländlich verkehrsberuhigt liegen, denn „Chilli“ wird wohl auch in Zukunft kaum auf ihren gewohnten Freigang und ihre Freiheit verzichten wollen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Stefan Hippel, NN

Als Fundtier kam das getigert-weiße Kätzchen ins Tierheim Neumarkt. Das etwa fünf bis sechs Monate alte Kätzchen wurde am 1. Februar allein auf weiter Flur im Bereich des Marktes Lupburg aufgelesen, genauer auf der Verbindungsstraße von Hörmannsdorf nach Beratzhausen, am Abzweig Rackendorf. Bevor das zutrauliche, freundliche Kätzchen dort unter die Räder eines Autos kommt, wurde es in Sicherheit und anschließend ins Tierheim Neumarkt gebracht. Wo wird dieses Kätzchen vermisst?  Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
18 / 60

Tierheim Neumarkt

Als Fundtier kam das getigert-weiße Kätzchen ins Tierheim Neumarkt. Das etwa fünf bis sechs Monate alte Kätzchen wurde am 1. Februar allein auf weiter Flur im Bereich des Marktes Lupburg aufgelesen, genauer auf der Verbindungsstraße von Hörmannsdorf nach Beratzhausen, am Abzweig Rackendorf. Bevor das zutrauliche, freundliche Kätzchen dort unter die Räder eines Autos kommt, wurde es in Sicherheit und anschließend ins Tierheim Neumarkt gebracht. Wo wird dieses Kätzchen vermisst?
 Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Stefan Hippel, NN

Leider ist die schwarz-braune Schäferhündin „Bella“ schon wieder auf der Suche nach einem neuen Zuhause, aber die 2015 geborene Hündin kann nichts dafür. Ihr Besitzer, bei dem sie knapp vier Jahre lebte, ist verstorben. Bei ihm hatte „Bella“ ein schönes Leben, das sie so bisher nie kennengelernt hatte. „Bella“ musste vorher nämlich, zusammen mit einer anderen Hundedame, in einer Art Rohbau-Garage in unverstellbarem Schmutz und Dreck leben. Eine gutartige Geschwulst im Ohr von „Bella“ wurde nicht behandelt, so dass sich diese vergrößerte und „Bella“ schließlich ein Ohr amputiert werden musste. Doch das ist lediglich ein kleiner Schönheitsfehler, die Hündin gleicht das durch ihre inneren Werte leicht wieder aus. Wenn „Bella“ ihren Menschen erst einmal kennt, ist sie sehr anhänglich. Ihr größtes Glück ist, einfach dabei zu sein, still und zufrieden auf ihrer Decke zu liegen und ihren Menschen in der Nähe zu haben. Über ausgedehnte Spaziergänge freut sich „Bella“ ebenfalls und was sie besonders liebt, sind Kinder. Wenn „Bella“ Kinder um sich hat, ist sie glücklich und zufrieden. Die Hündin wäre für Menschen im Rentenalter, die noch gut zu Fuß sind und ein Häuschen und Garten haben, gut geeignet und da dürfen auch gerne die Enkel zu Besuch kommen, was für „Bella“ das Highlight wäre. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
19 / 60

Leider ist die schwarz-braune Schäferhündin „Bella“ schon wieder auf der Suche nach einem neuen Zuhause, aber die 2015 geborene Hündin kann nichts dafür. Ihr Besitzer, bei dem sie knapp vier Jahre lebte, ist verstorben. Bei ihm hatte „Bella“ ein schönes Leben, das sie so bisher nie kennengelernt hatte. „Bella“ musste vorher nämlich, zusammen mit einer anderen Hundedame, in einer Art Rohbau-Garage in unverstellbarem Schmutz und Dreck leben. Eine gutartige Geschwulst im Ohr von „Bella“ wurde nicht behandelt, so dass sich diese vergrößerte und „Bella“ schließlich ein Ohr amputiert werden musste. Doch das ist lediglich ein kleiner Schönheitsfehler, die Hündin gleicht das durch ihre inneren Werte leicht wieder aus. Wenn „Bella“ ihren Menschen erst einmal kennt, ist sie sehr anhänglich. Ihr größtes Glück ist, einfach dabei zu sein, still und zufrieden auf ihrer Decke zu liegen und ihren Menschen in der Nähe zu haben. Über ausgedehnte Spaziergänge freut sich „Bella“ ebenfalls und was sie besonders liebt, sind Kinder. Wenn „Bella“ Kinder um sich hat, ist sie glücklich und zufrieden. Die Hündin wäre für Menschen im Rentenalter, die noch gut zu Fuß sind und ein Häuschen und Garten haben, gut geeignet und da dürfen auch gerne die Enkel zu Besuch kommen, was für „Bella“ das Highlight wäre. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, NN

Ein weiterer Unglücksrabe ist der kleine weiße Kater mit den roten Flecken auf dem Kopf und einem roten Schwänzchen. Der Kater wurde am 31. Januar in Berngau in der Ortsmitte gefunden, genauer gesagt, bei der Metzgerei Nießlbeck. Dort fiel er auf, weil er gar so zutraulich war und bei genauerem Hinschauen wurde bemerkt, dass sich der Darm des Katers hinten herausstülpte. In so einer Situation ist, um das Leben des Tieres noch zu retten, Eile geboten und so wurde der etwa sechs Monate alte Kater sofort in die Tierklinik nach Nürnberg gebracht, wo er operiert werden musste. Der Kleine hat bis jetzt alles gut überstanden, aber im Tierheim Neumarkt ist es ein Rätsel, warum sich seine Besitzer bis jetzt noch nicht gemeldet haben. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
20 / 60

Ein weiterer Unglücksrabe ist der kleine weiße Kater mit den roten Flecken auf dem Kopf und einem roten Schwänzchen. Der Kater wurde am 31. Januar in Berngau in der Ortsmitte gefunden, genauer gesagt, bei der Metzgerei Nießlbeck. Dort fiel er auf, weil er gar so zutraulich war und bei genauerem Hinschauen wurde bemerkt, dass sich der Darm des Katers hinten herausstülpte. In so einer Situation ist, um das Leben des Tieres noch zu retten, Eile geboten und so wurde der etwa sechs Monate alte Kater sofort in die Tierklinik nach Nürnberg gebracht, wo er operiert werden musste. Der Kleine hat bis jetzt alles gut überstanden, aber im Tierheim Neumarkt ist es ein Rätsel, warum sich seine Besitzer bis jetzt noch nicht gemeldet haben. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, NN

Das grau getigerte Geschwisterpärchen „Attila“ und „Amelie“ ist ebenfalls auf der Suche nach einem neuen, gemeinsamen Wirkungskreis. Die beiden kleinen, munteren Kobolde wurden am 31. August 2023 im Tierheim geboren, es sind also richtige kleine Löwen, zumindest vom Sternzeichen her. Wie es sich für Katzenkinder gehört, sind die beiden Kätzchen entdeckerfreudig, verspielt, aufgeweckt und temperamentvoll, so dass man schon eine gewisse Großzügigkeit besitzen sollte, wenn man sich für das muntere Duo interessiert. Andererseits ist es auch wieder schön, ihnen beim gemeinsamen Spiel zuzusehen.  Die Kätzchen werden in Wohnungshaltung vermittelt, wobei die Wohnung schon geräumig sein sollte und es sollte auch ein eingenetzter Balkon vorhanden sein. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
21 / 60

Das grau getigerte Geschwisterpärchen „Attila“ und „Amelie“ ist ebenfalls auf der Suche nach einem neuen, gemeinsamen Wirkungskreis. Die beiden kleinen, munteren Kobolde wurden am 31. August 2023 im Tierheim geboren, es sind also richtige kleine Löwen, zumindest vom Sternzeichen her. Wie es sich für Katzenkinder gehört, sind die beiden Kätzchen entdeckerfreudig, verspielt, aufgeweckt und temperamentvoll, so dass man schon eine gewisse Großzügigkeit besitzen sollte, wenn man sich für das muntere Duo interessiert. Andererseits ist es auch wieder schön, ihnen beim gemeinsamen Spiel zuzusehen. 
Die Kätzchen werden in Wohnungshaltung vermittelt, wobei die Wohnung schon geräumig sein sollte und es sollte auch ein eingenetzter Balkon vorhanden sein. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Die schwarze Katze „Rica“ kam als Fundtier ins Tierheim, aber ihr Besitzer hat sich leider nicht gemeldet, so dass für „Rica“ nun ein neues Zuhause gesucht wird. „Rica“ war im Tierheim anfangs sehr schüchtern und ängstlich, ihre Transportbox hat sie nur dann verlassen, wenn kein Mensch in der Nähe war. Mittlerweile hat sich das aber geändert und wenn man ruhig auf die knapp ein Jahr alte „Rica“ zugeht und mit ihr spricht, lässt sie sich auch streicheln. Ihre Zurückhaltung den Menschen gegenüber verschwindet von Tag zu Tag mehr. Für „Rica“ sollte man im neuen Zuhause in der ersten Zeit etwas Geduld und Verständnis aufbringen und sie zu nichts zwingen, sondern man sollte sie erst einmal so nehmen, wie sie eben ist. Mit der nötigen Ruhe, Geduld und auch Zeit gewinnt man dann bestimmt schnell ihr Vertrauen. Etwas Katzenerfahrung ist also von Vorteil. Für Kinder ist „Rica“ jedoch nicht geeignet Nachdem „Rica“ offenbar vorher schon Freigang hatte, sollte sie im neuen Zuhause nach entsprechender Eingewöhnungszeit auch wieder Freigang haben dürfen. Das setzt voraus, dass das neue Zuhause verkehrsberuhigt liegt, gerne auch ländlich. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
22 / 60

Die schwarze Katze „Rica“ kam als Fundtier ins Tierheim, aber ihr Besitzer hat sich leider nicht gemeldet, so dass für „Rica“ nun ein neues Zuhause gesucht wird.
„Rica“ war im Tierheim anfangs sehr schüchtern und ängstlich, ihre Transportbox hat sie nur dann verlassen, wenn kein Mensch in der Nähe war. Mittlerweile hat sich das aber geändert und wenn man ruhig auf die knapp ein Jahr alte „Rica“ zugeht und mit ihr spricht, lässt sie sich auch streicheln. Ihre Zurückhaltung den Menschen gegenüber verschwindet von Tag zu Tag mehr. Für „Rica“ sollte man im neuen Zuhause in der ersten Zeit etwas Geduld und Verständnis aufbringen und sie zu nichts zwingen, sondern man sollte sie erst einmal so nehmen, wie sie eben ist. Mit der nötigen Ruhe, Geduld und auch Zeit gewinnt man dann bestimmt schnell ihr Vertrauen. Etwas Katzenerfahrung ist also von Vorteil. Für Kinder ist „Rica“ jedoch nicht geeignet
Nachdem „Rica“ offenbar vorher schon Freigang hatte, sollte sie im neuen Zuhause nach entsprechender Eingewöhnungszeit auch wieder Freigang haben dürfen. Das setzt voraus, dass das neue Zuhause verkehrsberuhigt liegt, gerne auch ländlich. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Die wunderschön getigerte Katze „Minka“ wurde im Tierheim abgegeben, weil ihr Besitzer verstarb. „Minka“ ist etwa fünf Jahre alt und sie ist ein Traum von einer Katze. Sie ist lieb, zutraulich und verschmust. Für die arme „Minka“ wird deshalb ein neues Zuhause gesucht, wo es ruhig und gemütlich zugeht und wo Minka nach entsprechender Eingewöhnung auch wieder Freigang in verkehrsberuhigter Gegend genießen kann, denn daran war sie gewöhnt. Ein Häuschen im Grünen und liebevolle Menschen, die ihr über diesen doch sehr großen Einschnitt in ihrem Leben hinweghelfen, würden ihr bestimmt gefallen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
23 / 60

Tierheim Neumarkt

Die wunderschön getigerte Katze „Minka“ wurde im Tierheim abgegeben, weil ihr Besitzer verstarb. „Minka“ ist etwa fünf Jahre alt und sie ist ein Traum von einer Katze. Sie ist lieb, zutraulich und verschmust. Für die arme „Minka“ wird deshalb ein neues Zuhause gesucht, wo es ruhig und gemütlich zugeht und wo Minka nach entsprechender Eingewöhnung auch wieder Freigang in verkehrsberuhigter Gegend genießen kann, denn daran war sie gewöhnt. Ein Häuschen im Grünen und liebevolle Menschen, die ihr über diesen doch sehr großen Einschnitt in ihrem Leben hinweghelfen, würden ihr bestimmt gefallen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, NN

Der getigerte Kater „Tapsi“ ist, wie man in Bayern so schon sagt, ein Brocken von einem Kater. Wie bei der Abgabe von „Tapsi“ im Tierheim erzählt wurde, hat „Tapsi“ mit seiner Familie vorher in Deining-Leutenbach in der Ortsstraße gelebt, aber seine Familie sei dann weggezogen und niemand weiß, wohin. „Tapsi“ blieb zurück oder wurde zurückgelassen. Dann saß der stattliche Kater oft in der Nachbarschaft seines ehemaligen Zuhauses vor den Türen, bis er schließlich ins Tierheim gebracht wurde. Der etwa zwischen 2015 und 2017 geborene „Tapsi“ ist ein richtiger Kater vom Lande: groß, stattlich, selbstbewusst, aber oft – und immer öfter – zeigt er auch seine menschenbezogene, verschmuste Seite. Dann hält er sein Köpfchen her oder stupst einen mit dem Köpfchen an, damit man ihn streicheln kann. Manchmal sagt er aber auch, wenn es genug ist. Für kleine Kinder ist er deshalb nicht gerade geeignet.  „Tapsi“ wünscht sich ein neues, schönes Zuhause bei netten, verständnisvollen Menschen, die ihn so sein lassen, wie er ist. Dieses neue Zuhause darf gerne ländlich liegen, es darf auch ein landwirtschaftlicher Betrieb sein, doch „Tapsi“ sollte dort auch Kontakt zu seinen Menschen haben können und mit ins Haus dürfen. Ein Leben nur in einer Scheune würde „Tapsi“ sicher nicht gefallen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
24 / 60

Tierheim Neumarkt

Der getigerte Kater „Tapsi“ ist, wie man in Bayern so schon sagt, ein Brocken von einem Kater. Wie bei der Abgabe von „Tapsi“ im Tierheim erzählt wurde, hat „Tapsi“ mit seiner Familie vorher in Deining-Leutenbach in der Ortsstraße gelebt, aber seine Familie sei dann weggezogen und niemand weiß, wohin. „Tapsi“ blieb zurück oder wurde zurückgelassen. Dann saß der stattliche Kater oft in der Nachbarschaft seines ehemaligen Zuhauses vor den Türen, bis er schließlich ins Tierheim gebracht wurde. Der etwa zwischen 2015 und 2017 geborene „Tapsi“ ist ein richtiger Kater vom Lande: groß, stattlich, selbstbewusst, aber oft – und immer öfter – zeigt er auch seine menschenbezogene, verschmuste Seite. Dann hält er sein Köpfchen her oder stupst einen mit dem Köpfchen an, damit man ihn streicheln kann. Manchmal sagt er aber auch, wenn es genug ist. Für kleine Kinder ist er deshalb nicht gerade geeignet.  „Tapsi“ wünscht sich ein neues, schönes Zuhause bei netten, verständnisvollen Menschen, die ihn so sein lassen, wie er ist. Dieses neue Zuhause darf gerne ländlich liegen, es darf auch ein landwirtschaftlicher Betrieb sein, doch „Tapsi“ sollte dort auch Kontakt zu seinen Menschen haben können und mit ins Haus dürfen. Ein Leben nur in einer Scheune würde „Tapsi“ sicher nicht gefallen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, NN

Die zwei Katzenkinder „Max“ und „Thea“ kamen als Fundtiere ins Tierheim Neumarkt, aber leider hat sich bei keinem der Kätzchen bislang die Besitzerfamilie gemeldet. Der graue langhaarige „Max“ und die dreifarbige hübsche „Thea“ mit ihrem flauschigen Fell sind nämlich keine Geschwister. Sie sind aber mit jetzt zirka fünf Monaten etwa im gleichen Alter und sie haben im Tierheim Freundschaft geschlossen, so dass „Max“ und „Thea“ nur miteinander in ein geeignetes Zuhause vermittelt werden. Beide haben als kleine Kätzchen die Freiheit draußen schon kennen gelernt, so dass „Max“ und „Thea“ nach entsprechender Eingewöhnungszeit sowie nach Kastration auch im neuen Zuhause wieder Freigang bekommen sollten. Das setzt aber voraus, dass das neue Zuhause, idealerweise ein Häuschen mit Garten im Grünen, wirklich verkehrsberuhigt liegt. Wer sich für diese beiden nicht nur hübschen, sondern auch netten, temperamentvollen und verspielten Kerlchen interessiert, sollte nicht nur „schockverliebt“ sein, sondern auch wissen, dass Katzen eine Lebenserwartung zwischen 15 und 20 Jahren haben können und dass es ein „Für-immer-Zuhause“ werden soll. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
25 / 60

Die zwei Katzenkinder „Max“ und „Thea“ kamen als Fundtiere ins Tierheim Neumarkt, aber leider hat sich bei keinem der Kätzchen bislang die Besitzerfamilie gemeldet. Der graue langhaarige „Max“ und die dreifarbige hübsche „Thea“ mit ihrem flauschigen Fell sind nämlich keine Geschwister.
Sie sind aber mit jetzt zirka fünf Monaten etwa im gleichen Alter und sie haben im Tierheim Freundschaft geschlossen, so dass „Max“ und „Thea“ nur miteinander in ein geeignetes Zuhause vermittelt werden. Beide haben als kleine Kätzchen die Freiheit draußen schon kennen gelernt, so dass „Max“ und „Thea“ nach entsprechender Eingewöhnungszeit sowie nach Kastration auch im neuen Zuhause wieder Freigang bekommen sollten. Das setzt aber voraus, dass das neue Zuhause, idealerweise ein Häuschen mit Garten im Grünen, wirklich verkehrsberuhigt liegt. Wer sich für diese beiden nicht nur hübschen, sondern auch netten, temperamentvollen und verspielten Kerlchen interessiert, sollte nicht nur „schockverliebt“ sein, sondern auch wissen, dass Katzen eine Lebenserwartung zwischen 15 und 20 Jahren haben können und dass es ein „Für-immer-Zuhause“ werden soll. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Das schwarze Katzenpärchen, das etwa sechs bis sieben Monate alt ist, wurde am 10. Januar in Sengenthal in der Weichselsteiner Straße auf einem Firmengelände aufgegriffen und am 11. Januar, nachdem kein Besitzer der Katzengeschwister ermittelt werden konnte, ins Tierheim Neumarkt gebracht. Die beiden Katzen sind sehr menschenbezogen und zutraulich. Daraus ist zu entnehmen, dass sie schon in einem Haushalt gelebt haben. Wo werden diese beiden schwarzen Minipanther vermisst? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
26 / 60

Das schwarze Katzenpärchen, das etwa sechs bis sieben Monate alt ist, wurde am 10. Januar in Sengenthal in der Weichselsteiner Straße auf einem Firmengelände aufgegriffen und am 11. Januar, nachdem kein Besitzer der Katzengeschwister ermittelt werden konnte, ins Tierheim Neumarkt gebracht. Die beiden Katzen sind sehr menschenbezogen und zutraulich. Daraus ist zu entnehmen, dass sie schon in einem Haushalt gelebt haben. Wo werden diese beiden schwarzen Minipanther vermisst? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Die Widder-Kaninchendame „Bonny“ wurde im Tierheim Neumarkt abgegeben, weil ihr Partner verstarb. Die etwa 2020 geborene „Bonny“ war dann alleine, doch Alleinhaltung von Kaninchen ist nicht artgerecht. Deshalb wollte man „Bonny“ auch nicht zumuten, ihr weiteres Leben lang alleine zu bleiben.  Nachdem andererseits aber ohnehin angedacht war, die Kaninchenhaltung aufzugeben, wurde für die dreifarbige „Bonny“ nicht mehr nach einem geeigneten Partnertier Ausschau gehalten, sondern „Bonny“ wurde im Tierheim abgegeben. Nun wird für Bonny, die momentan aufgrund der Veränderung, der neuen Umgebung und der neuen Gerüche noch sehr verschreckt reagiert und sich am liebsten versteckt, ein neues, verständnis- und liebevolles Zuhause bei einem alleinstehenden, friedlichen und im Alter passenden Kaninchenbuben gesucht. Wenn zwischen den Kaninchen die Chemie stimmt und der neue Kaninchenpartner auch noch im Besitz einer Sommerresidenz wäre, also einem mardersicheren Freigehege für die Sommermonate, würde sich „Bonny“, die bisher in Innenhaltung war, der Verbindung wahrscheinlich nicht abgeneigt zeigen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
27 / 60

Die Widder-Kaninchendame „Bonny“ wurde im Tierheim Neumarkt abgegeben, weil ihr Partner verstarb. Die etwa 2020 geborene „Bonny“ war dann alleine, doch Alleinhaltung von Kaninchen ist nicht artgerecht. Deshalb wollte man „Bonny“ auch nicht zumuten, ihr weiteres Leben lang alleine zu bleiben. 
Nachdem andererseits aber ohnehin angedacht war, die Kaninchenhaltung aufzugeben, wurde für die dreifarbige „Bonny“ nicht mehr nach einem geeigneten Partnertier Ausschau gehalten, sondern „Bonny“ wurde im Tierheim abgegeben. Nun wird für Bonny, die momentan aufgrund der Veränderung, der neuen Umgebung und der neuen Gerüche noch sehr verschreckt reagiert und sich am liebsten versteckt, ein neues, verständnis- und liebevolles Zuhause bei einem alleinstehenden, friedlichen und im Alter passenden Kaninchenbuben gesucht. Wenn zwischen den Kaninchen die Chemie stimmt und der neue Kaninchenpartner auch noch im Besitz einer Sommerresidenz wäre, also einem mardersicheren Freigehege für die Sommermonate, würde sich „Bonny“, die bisher in Innenhaltung war, der Verbindung wahrscheinlich nicht abgeneigt zeigen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, NN

Der kleine weiß-rote Kater wurde am 3. Januar im Tierheim Neumarkt abgegeben, nachdem er zwei Tage vorher in Sengenthal in der Hauptstraße zugelaufen war. Dort saß er in einem Vorgarten und schaute mit seinen rot entzündeten Äuglein etwas ratlos in die Welt. Im Tierheim bekam er erst einmal eine warme, gemütliche Unterkunft und es wurde auch gleich damit begonnen, den Schnupfen und die entzündeten Augen zu behandeln, damit sich keine Spätfolgen einstellen. Der kleine Kater ist sehr zutraulich, er kommt sofort her, um gestreichelt zu werden. Das heißt, der Kleine hat bisher bei Menschen gelebt. Die Besitzer dieses Katers möchten sich bitte im Tierheim melden.  Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
28 / 60

Der kleine weiß-rote Kater wurde am 3. Januar im Tierheim Neumarkt abgegeben, nachdem er zwei Tage vorher in Sengenthal in der Hauptstraße zugelaufen war. Dort saß er in einem Vorgarten und schaute mit seinen rot entzündeten Äuglein etwas ratlos in die Welt. Im Tierheim bekam er erst einmal eine warme, gemütliche Unterkunft und es wurde auch gleich damit begonnen, den Schnupfen und die entzündeten Augen zu behandeln, damit sich keine Spätfolgen einstellen. Der kleine Kater ist sehr zutraulich, er kommt sofort her, um gestreichelt zu werden. Das heißt, der Kleine hat bisher bei Menschen gelebt. Die Besitzer dieses Katers möchten sich bitte im Tierheim melden.  Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, NN

Am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, wurde der weiß-graue Kater in Neumarkt im Stadtteil Hasenheide an den Bahngleisen aufgegriffen.  Der Kater, dessen genaues Alter nur schlecht geschätzt werden kann, ist noch sehr scheu und ängstlich. Möglicherweise hatte der Kater bisher noch nicht viel Kontakt mit Menschen, es kann aber auch nicht ausgeschlossen werden, dass der Kater plötzlich in die Freiheit gelangte und ihn das neue Umfeld so verschreckte. Wer kennt diesen Kater oder wer weiß, wem er gehörte? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
29 / 60

Am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, wurde der weiß-graue Kater in Neumarkt im Stadtteil Hasenheide an den Bahngleisen aufgegriffen.  Der Kater, dessen genaues Alter nur schlecht geschätzt werden kann, ist noch sehr scheu und ängstlich. Möglicherweise hatte der Kater bisher noch nicht viel Kontakt mit Menschen, es kann aber auch nicht ausgeschlossen werden, dass der Kater plötzlich in die Freiheit gelangte und ihn das neue Umfeld so verschreckte. Wer kennt diesen Kater oder wer weiß, wem er gehörte? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Diese Frage stellt sich auch bei dem getigert-weißen Kater, der zwischen den Feiertagen in Neumarkt-Altenhof in der Dr.-Otto-Schedl-Straße zulief. Der Kater, bei dem man aufgrund seines Ernährungszustandes vermuten muss, dass er täglich mehrere Futterstellen ansteuert, wurde schon seit Anfang Dezember immer wieder dort in der Gegend gesehen, aber sein Vertrauen in fremde Menschen war nicht sehr groß, so dass man nicht überprüfen konnte, ob er eine Kennzeichnung trägt, die einen Hinweis auf sein Zuhause hätte geben können. Der Kater fällt durch seine Fellzeichnung im Gesicht auf, die eine Hälfte ist nämlich getigert, die andere weiß. Wer in Neumarkt-Altenhof weiß, wem dieser unkastrierte Kater gehört? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
30 / 60

Diese Frage stellt sich auch bei dem getigert-weißen Kater, der zwischen den Feiertagen in Neumarkt-Altenhof in der Dr.-Otto-Schedl-Straße zulief. Der Kater, bei dem man aufgrund seines Ernährungszustandes vermuten muss, dass er täglich mehrere Futterstellen ansteuert, wurde schon seit Anfang Dezember immer wieder dort in der Gegend gesehen, aber sein Vertrauen in fremde Menschen war nicht sehr groß, so dass man nicht überprüfen konnte, ob er eine Kennzeichnung trägt, die einen Hinweis auf sein Zuhause hätte geben können. Der Kater fällt durch seine Fellzeichnung im Gesicht auf, die eine Hälfte ist nämlich getigert, die andere weiß. Wer in Neumarkt-Altenhof weiß, wem dieser unkastrierte Kater gehört? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Auch die schwarz-weiße Katze „Kathi“ und der weiß-schwarze Kater „Sammy“ sind auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis. Beide sind im Frühjahr 2023 geboren, aber „Kathi“ und „Sammy“ sind keine Geschwister. Sie sind im Tierheim dicke Freunde geworden und nachdem die beiden immer in einer größeren Gruppe mit anderen Katzen zusammenlebten, könnten sich „Kathi“ und „Sammy“ wahrscheinlich ein Leben als Einzelkatze überhaupt nicht mehr vorstellen. Die beiden verstehen sich gut, sie sitzen immer beieinander und deshalb sollen sie auch zusammenbleiben dürfen. „Kathi“ und „Sammy“ können in einer geräumigen Wohnung mit gesichertem Balkon gehalten werden, doch wenn den beiden nach entsprechender Eingewöhnung Freigang gewährt werden sollte, sollte das neue Zuhause wirklich verkehrsberuhigt liegen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
31 / 60

Tierheim Neumarkt

Auch die schwarz-weiße Katze „Kathi“ und der weiß-schwarze Kater „Sammy“ sind auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis. Beide sind im Frühjahr 2023 geboren, aber „Kathi“ und „Sammy“ sind keine Geschwister. Sie sind im Tierheim dicke Freunde geworden und nachdem die beiden immer in einer größeren Gruppe mit anderen Katzen zusammenlebten, könnten sich „Kathi“ und „Sammy“ wahrscheinlich ein Leben als Einzelkatze überhaupt nicht mehr vorstellen. Die beiden verstehen sich gut, sie sitzen immer beieinander und deshalb sollen sie auch zusammenbleiben dürfen. „Kathi“ und „Sammy“ können in einer geräumigen Wohnung mit gesichertem Balkon gehalten werden, doch wenn den beiden nach entsprechender Eingewöhnung Freigang gewährt werden sollte, sollte das neue Zuhause wirklich verkehrsberuhigt liegen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Waltraud Fuchs, NN

Die schildpattfarbene Katze „Luna“ hatte schon arg Pech in ihrem Leben. Als sie zum ersten Mal ins Tierheim Neumarkt kam, verstarb kurz vorher ihr Besitzer und sie musste zusammen mit mehreren anderen, ebenfalls hungrigen und völlig verflohten Katzen aus einer vermüllten und mit Katzenexkrementen übersäten Wohnung befreit werden.  Doch „Luna“ erholte sich schnell, sie fand aufgrund ihrer freundlichen Art schnell ein neues Zuhause und ihre neue Besitzerin kümmerte sich rührend um sie. Doch nun ist ihre Besitzerin schwer erkrankt, „Luna“ wurde wieder an das Tierheim zurückgegeben und nun ist sie wieder auf der Suche nach einem neuen, liebevollen und geräumigen Zuhause als Wohnungskatze, denn das war sie Zeit ihres Lebens. Allerdings sollte ein gesicherter Balkon dann schon sein. Mit Menschen kommt die 2017 geborene Katze gut zurecht und wenn ihr Mensch weitgehend bei ihr daheim ist, kann sie auch als Einzelkatze gehalten werden. Schön wäre auch eine ruhige Familie, gerne mit schon größeren, vernünftigen Kindern, denn dann hätte „Luna“ auch Spielgefährten. Sie ist nämlich noch sehr verspielt. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims   
32 / 60

Tierheim Neumarkt

Die schildpattfarbene Katze „Luna“ hatte schon arg Pech in ihrem Leben. Als sie zum ersten Mal ins Tierheim Neumarkt kam, verstarb kurz vorher ihr Besitzer und sie musste zusammen mit mehreren anderen, ebenfalls hungrigen und völlig verflohten Katzen aus einer vermüllten und mit Katzenexkrementen übersäten Wohnung befreit werden. 
Doch „Luna“ erholte sich schnell, sie fand aufgrund ihrer freundlichen Art schnell ein neues Zuhause und ihre neue Besitzerin kümmerte sich rührend um sie. Doch nun ist ihre Besitzerin schwer erkrankt, „Luna“ wurde wieder an das Tierheim zurückgegeben und nun ist sie wieder auf der Suche nach einem neuen, liebevollen und geräumigen Zuhause als Wohnungskatze, denn das war sie Zeit ihres Lebens. Allerdings sollte ein gesicherter Balkon dann schon sein. Mit Menschen kommt die 2017 geborene Katze gut zurecht und wenn ihr Mensch weitgehend bei ihr daheim ist, kann sie auch als Einzelkatze gehalten werden. Schön wäre auch eine ruhige Familie, gerne mit schon größeren, vernünftigen Kindern, denn dann hätte „Luna“ auch Spielgefährten. Sie ist nämlich noch sehr verspielt. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims   © Waltraud Fuchs, NN

Die schwarz-weiße Labrador-Mischlingshündin „Zora“ soll kein Weihnachtsgeschenk werden, obwohl Diamanten zu Weihnachten gerne geschenkt und auch angenommen werden. Die im Juni 2022 geborene „Zora“ ist nämlich so ein Diamant, und zwar ein ungeschliffener Rohdiamant.„Zora“ wurde im Tierheim abgegeben, weil es ihren Besitzern an der notwendigen Zeit mangelte, die man für die Erziehung und Beschäftigung eines großen und noch jungen Hundes eben braucht. So war „Zora“ hoffnungslos unterfordert und jeder Tag war für sie gleich langweilig. Im Tierheim stellte sich nun heraus, dass „Zora“ ein echter Schatz ist, sie ist einfach ein großes, menschenbezogenes und sehr verschmustes Riesenbaby, das nur bei seinem Menschen sein möchte. „Zora“ ist intelligent und die Kombination, dass sie ihrem Menschen unbedingt auch gefallen möchte, bringt es mit sich, dass sie sehr schnell lernt. Das kleine Hundeeinmaleins klappt schon super und die Hündin kann schon viel, was ihr vorher völlig fremd war, zum Beispiel halbwegs gesittet an der Leine zu laufen. Wer sich für „Zora“ interessiert, sollte schon Erfahrung mit großen Hunden haben, ebenso die notwendige Zeit und auch den entsprechenden Platz. Den treuen Lesern dieses allwöchentlichen Berichtes aus dem Tierheim Neumarkt wünscht die Vorstandschaft des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. noch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches Jahr 2024. Wer die Arbeit des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. und damit die Tiere im Tierheim anlässlich des Weihnachtsfestes mit einer Spende unterstützen möchte, für den sei hier die Nummer des Spendenkontos bei der Sparkasse Neumarkt genannt: DE22 7605 2080 0000 2622 46. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
33 / 60

Tierheim Neumarkt

Die schwarz-weiße Labrador-Mischlingshündin „Zora“ soll kein Weihnachtsgeschenk werden, obwohl Diamanten zu Weihnachten gerne geschenkt und auch angenommen werden. Die im Juni 2022 geborene „Zora“ ist nämlich so ein Diamant, und zwar ein ungeschliffener Rohdiamant.„Zora“ wurde im Tierheim abgegeben, weil es ihren Besitzern an der notwendigen Zeit mangelte, die man für die Erziehung und Beschäftigung eines großen und noch jungen Hundes eben braucht. So war „Zora“ hoffnungslos unterfordert und jeder Tag war für sie gleich langweilig. Im Tierheim stellte sich nun heraus, dass „Zora“ ein echter Schatz ist, sie ist einfach ein großes, menschenbezogenes und sehr verschmustes Riesenbaby, das nur bei seinem Menschen sein möchte. „Zora“ ist intelligent und die Kombination, dass sie ihrem Menschen unbedingt auch gefallen möchte, bringt es mit sich, dass sie sehr schnell lernt. Das kleine Hundeeinmaleins klappt schon super und die Hündin kann schon viel, was ihr vorher völlig fremd war, zum Beispiel halbwegs gesittet an der Leine zu laufen. Wer sich für „Zora“ interessiert, sollte schon Erfahrung mit großen Hunden haben, ebenso die notwendige Zeit und auch den entsprechenden Platz. Den treuen Lesern dieses allwöchentlichen Berichtes aus dem Tierheim Neumarkt wünscht die Vorstandschaft des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. noch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches Jahr 2024. Wer die Arbeit des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. und damit die Tiere im Tierheim anlässlich des Weihnachtsfestes mit einer Spende unterstützen möchte, für den sei hier die Nummer des Spendenkontos bei der Sparkasse Neumarkt genannt: DE22 7605 2080 0000 2622 46. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Solveig Maas

Die grau-schwarz gestromte Katze „Emma“ mit den grünen Augen wünscht sich nichts sehnlicher als ein für sie passendes, neues Zuhause, denn die etwa 2 Jahre alte „Emma“ fühlt sich im Tierheim überhaupt nicht wohl. Die anderen Artgenossen in ihrem Katzenzimmer sind für sie der blanke Horror und „Emma“ ist dadurch sehr gestresst. Anfangs war „Emma“ auch nicht glücklich über Menschen, das hat sich mittlerweile aber völlig geändert. Kommt ein ihr bekannter Mensch ins Katzenzimmer und setzt sich dann auch noch in einen Sessel, sitzt Emma wie der Blitz auf dem Schoß, um gestreichelt zu werden. Und läuft jemand im Katzenhaus über den Flur und „Emma“ sieht das, steht sie aufgerichtet an der Glasscheibe und trommelt mit ihren Pfötchen dagegen. Sie will schlicht und einfach raus und zu ihrem Menschen. Wahrscheinlich schläft „Emma“ jeden Abend mit dem Gedanken ein, wie schön doch ein Einzelplatz wäre bei kinderlosen, katzenerfahrenen Menschen, die neben einem großen Herz für Katzen mit Charakter auch noch ein verkehrsberuhigt gelegenes Häuschen im Grünen für den entsprechenden Freigang haben. Den treuen Lesern dieses allwöchentlichen Berichtes aus dem Tierheim Neumarkt wünscht die Vorstandschaft des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. noch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches Jahr 2024. Wer die Arbeit des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. und damit die Tiere im Tierheim anlässlich des Weihnachtsfestes mit einer Spende unterstützen möchte, für den sei hier die Nummer des Spendenkontos bei der Sparkasse Neumarkt genannt: DE22 7605 2080 0000 2622 46. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims   
34 / 60

Tierheim Neumarkt

Die grau-schwarz gestromte Katze „Emma“ mit den grünen Augen wünscht sich nichts sehnlicher als ein für sie passendes, neues Zuhause, denn die etwa 2 Jahre alte „Emma“ fühlt sich im Tierheim überhaupt nicht wohl. Die anderen Artgenossen in ihrem Katzenzimmer sind für sie der blanke Horror und „Emma“ ist dadurch sehr gestresst. Anfangs war „Emma“ auch nicht glücklich über Menschen, das hat sich mittlerweile aber völlig geändert. Kommt ein ihr bekannter Mensch ins Katzenzimmer und setzt sich dann auch noch in einen Sessel, sitzt Emma wie der Blitz auf dem Schoß, um gestreichelt zu werden. Und läuft jemand im Katzenhaus über den Flur und „Emma“ sieht das, steht sie aufgerichtet an der Glasscheibe und trommelt mit ihren Pfötchen dagegen. Sie will schlicht und einfach raus und zu ihrem Menschen. Wahrscheinlich schläft „Emma“ jeden Abend mit dem Gedanken ein, wie schön doch ein Einzelplatz wäre bei kinderlosen, katzenerfahrenen Menschen, die neben einem großen Herz für Katzen mit Charakter auch noch ein verkehrsberuhigt gelegenes Häuschen im Grünen für den entsprechenden Freigang haben. Den treuen Lesern dieses allwöchentlichen Berichtes aus dem Tierheim Neumarkt wünscht die Vorstandschaft des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. noch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches Jahr 2024. Wer die Arbeit des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. und damit die Tiere im Tierheim anlässlich des Weihnachtsfestes mit einer Spende unterstützen möchte, für den sei hier die Nummer des Spendenkontos bei der Sparkasse Neumarkt genannt: DE22 7605 2080 0000 2622 46. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims   © Solveig Maas

Das schwarze Kaninchen wurde in Neumarkt in der Paul-Keller-Straße aufgegriffen, und zwar zwischen den großen Wohnblöcken. Es hieß, dass das Kaninchen schon seit etwa 14 Tagen dort in der Umgebung immer wieder gesehen wurde, aber es konnte nicht eingefangen werden. Im Tierheim zeigt sich der unkastrierte Kaninchenbub jedoch als ein sehr zutraulicher Vertreter seiner Art, das heißt, er hatte vorher viel Kontakt zu Menschen. Wo wird dieses Kaninchen vermisst? Den treuen Lesern dieses allwöchentlichen Berichtes aus dem Tierheim Neumarkt wünscht die Vorstandschaft des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. noch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches Jahr 2024. Wer die Arbeit des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. und damit die Tiere im Tierheim anlässlich des Weihnachtsfestes mit einer Spende unterstützen möchte, für den sei hier die Nummer des Spendenkontos bei der Sparkasse Neumarkt genannt: DE22 7605 2080 0000 2622 46. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
35 / 60

Tierheim Neumarkt

Das schwarze Kaninchen wurde in Neumarkt in der Paul-Keller-Straße aufgegriffen, und zwar zwischen den großen Wohnblöcken. Es hieß, dass das Kaninchen schon seit etwa 14 Tagen dort in der Umgebung immer wieder gesehen wurde, aber es konnte nicht eingefangen werden. Im Tierheim zeigt sich der unkastrierte Kaninchenbub jedoch als ein sehr zutraulicher Vertreter seiner Art, das heißt, er hatte vorher viel Kontakt zu Menschen. Wo wird dieses Kaninchen vermisst? Den treuen Lesern dieses allwöchentlichen Berichtes aus dem Tierheim Neumarkt wünscht die Vorstandschaft des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. noch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches Jahr 2024. Wer die Arbeit des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. und damit die Tiere im Tierheim anlässlich des Weihnachtsfestes mit einer Spende unterstützen möchte, für den sei hier die Nummer des Spendenkontos bei der Sparkasse Neumarkt genannt: DE22 7605 2080 0000 2622 46. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, NN

Ebenfalls als Fundtiere kamen die beiden Kätzchen am 9. Dezember ins Tierheim Neumarkt. Die Kätzchen, zu denen noch ein weiteres Geschwisterchen gehörte, welches aber kurz nach dem Auffinden verstarb, wurden am 1. Dezember völlig durchgefroren, verschnupft, mit entzündeten Äuglein, ausgehungert und mager in Seubersdorf-Schnufenhofen am Wiegenweg in einer Garage entdeckt, aber die Katzenmutter war weit und breit nicht in Sicht und kam auch nicht mehr. Bei den beiden Kätzchen, die zutraulich sind, handelt es sich um zwei kleine Katerchen, etwa 4 Monate alt. Wer weiß, wem diese Katzenkinder gehören?  Den treuen Lesern dieses allwöchentlichen Berichtes aus dem Tierheim Neumarkt wünscht die Vorstandschaft des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. noch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches Jahr 2024. Wer die Arbeit des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. und damit die Tiere im Tierheim anlässlich des Weihnachtsfestes mit einer Spende unterstützen möchte, für den sei hier die Nummer des Spendenkontos bei der Sparkasse Neumarkt genannt: DE22 7605 2080 0000 2622 46. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
36 / 60

Tierheim Neumarkt

Ebenfalls als Fundtiere kamen die beiden Kätzchen am 9. Dezember ins Tierheim Neumarkt. Die Kätzchen, zu denen noch ein weiteres Geschwisterchen gehörte, welches aber kurz nach dem Auffinden verstarb, wurden am 1. Dezember völlig durchgefroren, verschnupft, mit entzündeten Äuglein, ausgehungert und mager in Seubersdorf-Schnufenhofen am Wiegenweg in einer Garage entdeckt, aber die Katzenmutter war weit und breit nicht in Sicht und kam auch nicht mehr. Bei den beiden Kätzchen, die zutraulich sind, handelt es sich um zwei kleine Katerchen, etwa 4 Monate alt. Wer weiß, wem diese Katzenkinder gehören?  Den treuen Lesern dieses allwöchentlichen Berichtes aus dem Tierheim Neumarkt wünscht die Vorstandschaft des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. noch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches Jahr 2024. Wer die Arbeit des Tierschutzvereins Neumarkt e.V. und damit die Tiere im Tierheim anlässlich des Weihnachtsfestes mit einer Spende unterstützen möchte, für den sei hier die Nummer des Spendenkontos bei der Sparkasse Neumarkt genannt: DE22 7605 2080 0000 2622 46. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14 und 17 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (09181) 22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, NN

Vielleicht wird ja auch die dreifarbige Katzendame mit den etwas längeren Haaren von ihrer Familie auf dieser Seite entdeckt und wieder aus dem Tierheim Neumarkt abgeholt. Die Katze lief in Lauterhofen-Traunfeld, Im Tal, in einem Garten zu. Sie wurde schon seit Ende Oktober immer wieder dort in der Gegend gesehen und schließlich wurde sie am 20. November ins Tierheim gebracht, da sie offenbar ihr Zuhause nicht mehr findet. Wer kennt diese Katze oder weiß, wem sie gehört? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
37 / 60

Tierheim Neumarkt

Vielleicht wird ja auch die dreifarbige Katzendame mit den etwas längeren Haaren von ihrer Familie auf dieser Seite entdeckt und wieder aus dem Tierheim Neumarkt abgeholt. Die Katze lief in Lauterhofen-Traunfeld, Im Tal, in einem Garten zu. Sie wurde schon seit Ende Oktober immer wieder dort in der Gegend gesehen und schließlich wurde sie am 20. November ins Tierheim gebracht, da sie offenbar ihr Zuhause nicht mehr findet. Wer kennt diese Katze oder weiß, wem sie gehört? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Diese Frage stellt sich auch bei dem Katzenpärchen. Die Kätzchen sind etwa acht bis Wochen alt und eigentlich haben so kleine Kätzchen überhaupt nichts alleine draußen verloren, da sie in diesem Alter noch überhaupt kein Gefahrenbewusstsein haben. Am 14. November lief das getigerte Katerchen in Pyrbaum-Seligenporten in der Schwarzacher Straße zu, es saß dort vor der Haustür. Einen Tag später traf auch das schwarze Kätzchen dort ein, es lief von der Hauptstraße aus direkt an die Tür des Hauses, vor der auch das andere Kätzchen gefunden wurde. Dass die beiden Geschwister sind, steht außer Frage, denn als sich beide im Tierheim wiedersahen, war bei jedem der Kätzchen förmlich die Erleichterung zu spüren, nun nicht alleine zu sein, sondern das vertraute Geschwisterchen bei sich zu haben. Die beiden Kätzchen sind zutraulich, das heißt, sie haben schon in einer Familie gelebt. Allerdings werden sie dort ganz offenkundig nicht vermisst, denn im Tierheim Neumarkt ist bislang noch keine Vermisstenmeldung eingegangen. Wo werden diese beiden Katzenkinder vermisst? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
38 / 60

Tierheim Neumarkt

Diese Frage stellt sich auch bei dem Katzenpärchen. Die Kätzchen sind etwa acht bis Wochen alt und eigentlich haben so kleine Kätzchen überhaupt nichts alleine draußen verloren, da sie in diesem Alter noch überhaupt kein Gefahrenbewusstsein haben. Am 14. November lief das getigerte Katerchen in Pyrbaum-Seligenporten in der Schwarzacher Straße zu, es saß dort vor der Haustür. Einen Tag später traf auch das schwarze Kätzchen dort ein, es lief von der Hauptstraße aus direkt an die Tür des Hauses, vor der auch das andere Kätzchen gefunden wurde. Dass die beiden Geschwister sind, steht außer Frage, denn als sich beide im Tierheim wiedersahen, war bei jedem der Kätzchen förmlich die Erleichterung zu spüren, nun nicht alleine zu sein, sondern das vertraute Geschwisterchen bei sich zu haben. Die beiden Kätzchen sind zutraulich, das heißt, sie haben schon in einer Familie gelebt. Allerdings werden sie dort ganz offenkundig nicht vermisst, denn im Tierheim Neumarkt ist bislang noch keine Vermisstenmeldung eingegangen. Wo werden diese beiden Katzenkinder vermisst? Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Auch die schwarze Katze „Chilli“ kam als Fundtier ins Tierheim, und zwar zusammen mit ihren fünf, damals gerade 4 Wochen alten, ebenfalls schwarzen Welpen. Diese haben mittlerweile ein neues Zuhause gefunden, aber bei „Chilli“ bestätigt sich wieder einmal, dass es schwarze Katzen schwerer haben, ein neues Zuhause zu finden. „Chilli“ hat anfangs selbst nicht sehr viel zum Erreichen dieses Zieles beigetragen, denn sie war fremden Menschen gegenüber nicht so aufgeschlossen, wie das Interessenten, die sich aus dem Tierheim eine Katze holen möchten, erwarten. Mittlerweile lässt sich die knapp 2 Jahre alte „Chilli“ aber von Menschen, die sie kennt, streicheln. Für sie braucht man halt zumindest anfangs Ruhe, Geduld und etwas Katzenerfahrung, um ihre Körpersprache lesen zu können. Für „Chilli“ wird ein neues, ruhiges, liebe- und verständnisvolles Zuhause gesucht, wobei die Kätzin aus ländlicher Gegend stammt und sich auf dem Lande sicher auch wohler fühlen würde als in der Stadt. Sie würde sich, wenn sie könnte, ein verkehrsberuhigt gelegenes Häuschen im Grünen wünschen, denn auf Freigang, den sie in ihrem bisherigen Leben gewöhnt war, wird sie nach entsprechender Eingewöhnung im neuen Zuhause nicht verzichten wollen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
39 / 60

Tierheim Neumarkt

Auch die schwarze Katze „Chilli“ kam als Fundtier ins Tierheim, und zwar zusammen mit ihren fünf, damals gerade 4 Wochen alten, ebenfalls schwarzen Welpen. Diese haben mittlerweile ein neues Zuhause gefunden, aber bei „Chilli“ bestätigt sich wieder einmal, dass es schwarze Katzen schwerer haben, ein neues Zuhause zu finden. „Chilli“ hat anfangs selbst nicht sehr viel zum Erreichen dieses Zieles beigetragen, denn sie war fremden Menschen gegenüber nicht so aufgeschlossen, wie das Interessenten, die sich aus dem Tierheim eine Katze holen möchten, erwarten. Mittlerweile lässt sich die knapp 2 Jahre alte „Chilli“ aber von Menschen, die sie kennt, streicheln. Für sie braucht man halt zumindest anfangs Ruhe, Geduld und etwas Katzenerfahrung, um ihre Körpersprache lesen zu können. Für „Chilli“ wird ein neues, ruhiges, liebe- und verständnisvolles Zuhause gesucht, wobei die Kätzin aus ländlicher Gegend stammt und sich auf dem Lande sicher auch wohler fühlen würde als in der Stadt. Sie würde sich, wenn sie könnte, ein verkehrsberuhigt gelegenes Häuschen im Grünen wünschen, denn auf Freigang, den sie in ihrem bisherigen Leben gewöhnt war, wird sie nach entsprechender Eingewöhnung im neuen Zuhause nicht verzichten wollen. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Roland Fengler, NNZ

Die beiden Kaninchendamen „Katharina“ und „Emilie“ haben dagegen schon bei Kindern gewohnt. Sie waren ein Geschenk einer Großmutter an ihre Enkelkinder, aber leider währte die Freude an den Kaninchen wegen der Allergie eines Kindes nicht sehr lange. Die am 27. Mai 2023 geborenen Widderkaninchen-Mädels sind nun auf der Suche nach einem neuen, schönen und gemeinsamen Zuhause, denn die Kaninchengeschwister verstehen sich sehr gut. Die Kaninchen werden momentan nur in Innenhaltung vermittelt, es sollte aber trotzdem genügend Platz zum Herumhoppeln sein. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims   
40 / 60

Tierheim Neumarkt

Die beiden Kaninchendamen „Katharina“ und „Emilie“ haben dagegen schon bei Kindern gewohnt. Sie waren ein Geschenk einer Großmutter an ihre Enkelkinder, aber leider währte die Freude an den Kaninchen wegen der Allergie eines Kindes nicht sehr lange. Die am 27. Mai 2023 geborenen Widderkaninchen-Mädels sind nun auf der Suche nach einem neuen, schönen und gemeinsamen Zuhause, denn die Kaninchengeschwister verstehen sich sehr gut. Die Kaninchen werden momentan nur in Innenhaltung vermittelt, es sollte aber trotzdem genügend Platz zum Herumhoppeln sein. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims   © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Die braungetigert-weiße Katzenlady „Mara“ kam als Fundtier ins Tierheim Neumarkt. Sie wurde ordnungsgemäß als Fundkatze im Tierheim angemeldet und sie hätte auch bei der Familie, bei der sie zulief, bleiben dürfen, bis man die Tätowierung in den Ohren von „Mara“ ihrer eigentlichen Familie hätte zuordnen können. Aber niemand, auch kein Haustierregister, konnte diese Tätowierung zuordnen. Unglücklicherweise kam es zwischen der etwa 2 Jahre alten „Mara“ und der Katze ihrer Gastfamilie immer mehr zu Differenzen, so dass „Mara“ schließlich doch im Tierheim Neumarkt abgegeben wurde. „Mara“ möchte natürlich nicht ihr restliches Leben im Tierheim verbringen, obwohl sie sich bemüht, aus der Situation das Beste zu machen, indem sie den anderen Katzen aus dem Weg geht. Ein neues Zuhause würde ihr sicher besser gefallen, aber dafür braucht es Menschen mit etwas Katzenerfahrung, die mit einer manchmal etwas zickigen Katzenlady umgehen können und die sie erst einmal so nehmen, wie sie ist. Im Grunde ist Mara aber eine anhängliche Katze, die sofort angelaufen kommt, wenn sie Menschen sieht oder wenn man sie ruft. Sie hat halt Charakter und ihr eigenes Köpfchen, sie will nicht bedrängt oder hochgehoben werden, aber mit Liebe und Verständnis für sie kann es durchaus sein, dass sie ihrem Menschen dieses Köpfchen eines Tages zum Schmusen hinhält. Momentan, nach all dem, was ihr widerfahren ist, ist das aber noch nicht so ihr Ding. Ein verkehrsberuhigt gelegenes Häuschen mit Garten würde „Mara“ bestimmt gut gefallen, wobei sie auf Katzenkonkurrenz und Kinder nicht sehr erpicht ist. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
41 / 60

Tierheim Neumarkt

Die braungetigert-weiße Katzenlady „Mara“ kam als Fundtier ins Tierheim Neumarkt. Sie wurde ordnungsgemäß als Fundkatze im Tierheim angemeldet und sie hätte auch bei der Familie, bei der sie zulief, bleiben dürfen, bis man die Tätowierung in den Ohren von „Mara“ ihrer eigentlichen Familie hätte zuordnen können. Aber niemand, auch kein Haustierregister, konnte diese Tätowierung zuordnen. Unglücklicherweise kam es zwischen der etwa 2 Jahre alten „Mara“ und der Katze ihrer Gastfamilie immer mehr zu Differenzen, so dass „Mara“ schließlich doch im Tierheim Neumarkt abgegeben wurde. „Mara“ möchte natürlich nicht ihr restliches Leben im Tierheim verbringen, obwohl sie sich bemüht, aus der Situation das Beste zu machen, indem sie den anderen Katzen aus dem Weg geht. Ein neues Zuhause würde ihr sicher besser gefallen, aber dafür braucht es Menschen mit etwas Katzenerfahrung, die mit einer manchmal etwas zickigen Katzenlady umgehen können und die sie erst einmal so nehmen, wie sie ist. Im Grunde ist Mara aber eine anhängliche Katze, die sofort angelaufen kommt, wenn sie Menschen sieht oder wenn man sie ruft. Sie hat halt Charakter und ihr eigenes Köpfchen, sie will nicht bedrängt oder hochgehoben werden, aber mit Liebe und Verständnis für sie kann es durchaus sein, dass sie ihrem Menschen dieses Köpfchen eines Tages zum Schmusen hinhält. Momentan, nach all dem, was ihr widerfahren ist, ist das aber noch nicht so ihr Ding. Ein verkehrsberuhigt gelegenes Häuschen mit Garten würde „Mara“ bestimmt gut gefallen, wobei sie auf Katzenkonkurrenz und Kinder nicht sehr erpicht ist. Das Tierheim Neumarkt hat aus organisatorischen Gründen keine offiziellen Öffnungszeiten. Für Besuch, Beratung und Tiervermittlung vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin. Die Tierpflegerinnen können sich dann uneingeschränkt Ihrem Anliegen widmen. Auch zum Gassi gehen ist ein vorheriger Anruf sinnvoll. Katzenkuscheln ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich. Das Tierheim ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 13.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer (09181)22862 erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Als Fundtier kam das dreifarbige Kätzchen am 30. September ins Tierheim Neumarkt, und das gleich mit dem Rettungsdienst, mit einem Fahrzeug des BRK. Offenbar war dieser Rettungseinsatz nicht geplant, da der BRK-Mitarbeiter extrem in Eile war und von ihm nur zu erfahren war, dass das etwa sechs Wochen alte Kätzchen in Berngau-Tyrolsberg im Wald gefunden wurde. Das Kätzchen, dessen Augen arg verklebt waren und in dessen Ahnenreihe sich Artgenossen mit längeren Haaren befunden haben müssen, war völlig ausgehungert und erst einmal heilfroh, ein weiches Bettchen und Futter zu haben, auch wenn dieses weiche Bettchen derzeit eine Art Notquartier in einem Hasenkäfig ist, denn das Tierheim Neumarkt ist nach wie vor voll bis unter das Dach. Wo fehlt dieses Kätzchen?  Besuche, Beratungsgespräche und Tiervermittlungen können im Tierheim Neumarkt nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Katzenstreichler und Gassigeher sollten sich auch vorher telefonisch ankündigen. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter Telefon (09181) 22862 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Nummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
42 / 60

Tierheim Neumarkt

Als Fundtier kam das dreifarbige Kätzchen am 30. September ins Tierheim Neumarkt, und das gleich mit dem Rettungsdienst, mit einem Fahrzeug des BRK. Offenbar war dieser Rettungseinsatz nicht geplant, da der BRK-Mitarbeiter extrem in Eile war und von ihm nur zu erfahren war, dass das etwa sechs Wochen alte Kätzchen in Berngau-Tyrolsberg im Wald gefunden wurde. Das Kätzchen, dessen Augen arg verklebt waren und in dessen Ahnenreihe sich Artgenossen mit längeren Haaren befunden haben müssen, war völlig ausgehungert und erst einmal heilfroh, ein weiches Bettchen und Futter zu haben, auch wenn dieses weiche Bettchen derzeit eine Art Notquartier in einem Hasenkäfig ist, denn das Tierheim Neumarkt ist nach wie vor voll bis unter das Dach. Wo fehlt dieses Kätzchen?  Besuche, Beratungsgespräche und Tiervermittlungen können im Tierheim Neumarkt nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Katzenstreichler und Gassigeher sollten sich auch vorher telefonisch ankündigen. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter Telefon (09181) 22862 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Nummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Waltraud Fuchs, NNZ

Die grau-schwarz gestromte Katze lief einem Mann in Postbauer-Heng im Ortsteil Dillberg zu, und zwar schon am 20. August. Am 5. September wurde die Katze schließlich ins Tierheim Neumarkt gebracht, als langsam klar wurde, dass die Katze offenbar nicht mehr den Heimweg antritt oder möglicherweise auch ihr Zuhause nicht mehr findet. Die Katzenlady dürfte etwa 2 - 3 Jahre alt sein und sie hat leider keinerlei Kennzeichnung, also keine Tätowierung und keinen Chip, so dass die ihrer Besitzerfamilie nicht zugeordnet werden kann. Wo wird diese Katze vermisst? Besuche, Beratungsgespräche und Tiervermittlungen können im Tierheim Neumarkt nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Katzenstreichler und Gassigeher sollten sich auch vorher telefonisch ankündigen. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter Telefon (09181) 22862 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Nummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
43 / 60

Tierheim Neumarkt

Die grau-schwarz gestromte Katze lief einem Mann in Postbauer-Heng im Ortsteil Dillberg zu, und zwar schon am 20. August. Am 5. September wurde die Katze schließlich ins Tierheim Neumarkt gebracht, als langsam klar wurde, dass die Katze offenbar nicht mehr den Heimweg antritt oder möglicherweise auch ihr Zuhause nicht mehr findet. Die Katzenlady dürfte etwa 2 - 3 Jahre alt sein und sie hat leider keinerlei Kennzeichnung, also keine Tätowierung und keinen Chip, so dass die ihrer Besitzerfamilie nicht zugeordnet werden kann. Wo wird diese Katze vermisst? Besuche, Beratungsgespräche und Tiervermittlungen können im Tierheim Neumarkt nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Katzenstreichler und Gassigeher sollten sich auch vorher telefonisch ankündigen. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter Telefon (09181) 22862 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Nummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, Foto:Anestis Aslanidis

Ein weiteres Fundtiere ist die silbergrau getigerte Katze mit dem weißen Schnäuzchen. Die Katze wurde schon am 12. August in Postbauer-Heng an der Brandmühle aufgegriffen. Die etwa ein bis zwei Jahre alte Kätzin fiel einem Mann auf, weil sie eine ziemlich große Zecke am Ohr hatte. Nachdem er ihr die Zecke entfernt hatte, sprang die Katze, die auch trächtig ist, zu ihm ins Auto. Die Absicht, diese Katze in seine eigene, mehrköpfige Katzenmannschaft zu integrieren, schlug fehl, weil die dort bereits ansässigen Katzen massiv gegen die neue Katze vorgingen. Also wurde die Katze ins Tierheim gebracht. Nach einer Kennzeichnung, also einer Tätowierung oder einem Chip, wurde vergeblich gesucht. Diese Katze hat leider, wie so viele andere auch, keinerlei Kennzeichnung und kann damit ihren Besitzern nicht zugeordnet werden. Wer weiß in Postbauer-Heng im Bereich der Brandmühle, wem diese Katze gehört? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
44 / 60

Tierheim Neumarkt

Ein weiteres Fundtiere ist die silbergrau getigerte Katze mit dem weißen Schnäuzchen. Die Katze wurde schon am 12. August in Postbauer-Heng an der Brandmühle aufgegriffen. Die etwa ein bis zwei Jahre alte Kätzin fiel einem Mann auf, weil sie eine ziemlich große Zecke am Ohr hatte. Nachdem er ihr die Zecke entfernt hatte, sprang die Katze, die auch trächtig ist, zu ihm ins Auto. Die Absicht, diese Katze in seine eigene, mehrköpfige Katzenmannschaft zu integrieren, schlug fehl, weil die dort bereits ansässigen Katzen massiv gegen die neue Katze vorgingen. Also wurde die Katze ins Tierheim gebracht. Nach einer Kennzeichnung, also einer Tätowierung oder einem Chip, wurde vergeblich gesucht. Diese Katze hat leider, wie so viele andere auch, keinerlei Kennzeichnung und kann damit ihren Besitzern nicht zugeordnet werden. Wer weiß in Postbauer-Heng im Bereich der Brandmühle, wem diese Katze gehört? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Die braungetigert-weiße Katzenlady lief schon am 24. Juni 2023 in Lupburg-Dettenhofen bei einer Dame zu und die Katze wurde jetzt, nachdem es zwischen ihr und der bereits vorhandenen Katze immer mehr zu Differenzen kam, letztlich doch im Tierheim Neumarkt abgegeben. Die Katze wurde damals ordnungsgemäß als Fund im Tierheim gemeldet und auch die in einer Lupburger Tierarztpraxis abgelesene Tätowierung wurde angegeben. Leider ist diese Tätowierung bei den Haustierregistern nicht bekannt beziehungsweise nicht gemeldet, so dass die Katze ihren Besitzern noch immer nicht zugeordnet werden kann. In einem Ohr steht AM 22, was auf eine Tierarztpraxis im Raum Amberg hinweisen könnte und auf die Kastration der Katze im Jahr 2022. Die Nummer im anderen Ohr beginnt mit R und es folgen drei Ziffern. Doch im gesamten Kreis Amberg ist kein Tierarzt bekannt, dessen Name mit R beginnt. Die Katze, die auf den Namen „Mara“ getauft wurde, wäre bestimmt dankbar, wenn jemand genau diese Zahlen- und Buchstabenkombination kennen und dem Tierheim Neumarkt mitteilen würde. Dann könnte nämlich beim entsprechenden Tierarzt Rückfrage gehalten und die Katze ihrer Familie wieder zugeordnet werden. Wer kennt diese Katze oder wer weiß, wer diese Katze seit Juni 2023 vermisst? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
45 / 60

Tierheim Neumarkt

Die braungetigert-weiße Katzenlady lief schon am 24. Juni 2023 in Lupburg-Dettenhofen bei einer Dame zu und die Katze wurde jetzt, nachdem es zwischen ihr und der bereits vorhandenen Katze immer mehr zu Differenzen kam, letztlich doch im Tierheim Neumarkt abgegeben. Die Katze wurde damals ordnungsgemäß als Fund im Tierheim gemeldet und auch die in einer Lupburger Tierarztpraxis abgelesene Tätowierung wurde angegeben. Leider ist diese Tätowierung bei den Haustierregistern nicht bekannt beziehungsweise nicht gemeldet, so dass die Katze ihren Besitzern noch immer nicht zugeordnet werden kann. In einem Ohr steht AM 22, was auf eine Tierarztpraxis im Raum Amberg hinweisen könnte und auf die Kastration der Katze im Jahr 2022. Die Nummer im anderen Ohr beginnt mit R und es folgen drei Ziffern. Doch im gesamten Kreis Amberg ist kein Tierarzt bekannt, dessen Name mit R beginnt. Die Katze, die auf den Namen „Mara“ getauft wurde, wäre bestimmt dankbar, wenn jemand genau diese Zahlen- und Buchstabenkombination kennen und dem Tierheim Neumarkt mitteilen würde. Dann könnte nämlich beim entsprechenden Tierarzt Rückfrage gehalten und die Katze ihrer Familie wieder zugeordnet werden. Wer kennt diese Katze oder wer weiß, wer diese Katze seit Juni 2023 vermisst? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Das schwarz-weiße Kätzchen ist etwa fünf Monate alt und es lief am 11. August in Neumarkt, Am Altenweiher, zu. Dort stand es plötzlich vor der Tür und ging nicht mehr. Offenbar hat die Kleine ihr Zuhause nicht mehr gefunden, so dass sie schließlich am 13. August ins Tierheim Neumarkt gebracht wurde. Wer weiß, wem dieses zutrauliche Kätzchen gehört? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
46 / 60

Tierheim Neumarkt

Das schwarz-weiße Kätzchen ist etwa fünf Monate alt und es lief am 11. August in Neumarkt, Am Altenweiher, zu. Dort stand es plötzlich vor der Tür und ging nicht mehr. Offenbar hat die Kleine ihr Zuhause nicht mehr gefunden, so dass sie schließlich am 13. August ins Tierheim Neumarkt gebracht wurde. Wer weiß, wem dieses zutrauliche Kätzchen gehört? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Momentan stellt sich im Tierheim Neumarkt jeden Tag die Frage, weshalb Katzenbesitzer ihre erst wenige Wochen alten Kätzchen draußen auf der Straße alleine und unbeaufsichtigt herum sausen lassen. Bei scheuen und nicht an Menschen gewöhnten Bauernhofkätzchen ist das im ländlichen Bereich zwar üblich, aber doch nicht bei so zutraulichen und menschenbezogenen Kätzchen, wie sie heute hier vorgestellt werden. Kätzchen in diesem Alter sind zwar neugierig ohne Ende, aber sie haben noch überhaupt kein Gefahrenbewusstsein. Auch das weiß-grau-gefleckte Kätzchen war mutterseelenalleine draußen unterwegs. Das Kätzchen ist etwa acht Wochen alt und es wurde in Lauterhofen-Gebertshofen aufgegriffen. Nachdem das Kätzchen schon einige Tage vorher immer wieder laut schreiend vor dem Grundstück einer Anwohnerin herumlief, aber weder eine Katzenmutter noch ein Besitzer auftauchte, wurde das zutrauliche Kätzchen ins Tierheim Neumarkt gebracht, zumal in ländlicher Gegend nachts Füchse und Marder unterwegs sind, für die so ein kleines, unerfahrenes Kätzchen, das auch noch laut schreiend auf sich aufmerksam macht, eine leichte Beute darstellt. Bei wem in Lauterhofen-Gebertshofen fehlt dieses kleine Kätzchen? Es muss davon ausgegangen werden, dass das Kätzchen aus dieser Gegend stammt, denn mit diesen kleinen Füßchen läuft man noch nicht sehr weit. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
47 / 60

Momentan stellt sich im Tierheim Neumarkt jeden Tag die Frage, weshalb Katzenbesitzer ihre erst wenige Wochen alten Kätzchen draußen auf der Straße alleine und unbeaufsichtigt herum sausen lassen. Bei scheuen und nicht an Menschen gewöhnten Bauernhofkätzchen ist das im ländlichen Bereich zwar üblich, aber doch nicht bei so zutraulichen und menschenbezogenen Kätzchen, wie sie heute hier vorgestellt werden. Kätzchen in diesem Alter sind zwar neugierig ohne Ende, aber sie haben noch überhaupt kein Gefahrenbewusstsein. Auch das weiß-grau-gefleckte Kätzchen war mutterseelenalleine draußen unterwegs. Das Kätzchen ist etwa acht Wochen alt und es wurde in Lauterhofen-Gebertshofen aufgegriffen. Nachdem das Kätzchen schon einige Tage vorher immer wieder laut schreiend vor dem Grundstück einer Anwohnerin herumlief, aber weder eine Katzenmutter noch ein Besitzer auftauchte, wurde das zutrauliche Kätzchen ins Tierheim Neumarkt gebracht, zumal in ländlicher Gegend nachts Füchse und Marder unterwegs sind, für die so ein kleines, unerfahrenes Kätzchen, das auch noch laut schreiend auf sich aufmerksam macht, eine leichte Beute darstellt. Bei wem in Lauterhofen-Gebertshofen fehlt dieses kleine Kätzchen? Es muss davon ausgegangen werden, dass das Kätzchen aus dieser Gegend stammt, denn mit diesen kleinen Füßchen läuft man noch nicht sehr weit. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, no credit

Die zwei Katzenbabys, eines schwarz und eines schwarz-weiß, liefen am 16. und 17. Juni in Freystadt-Möning, Am Zehenbühl, zu. Das schwarze Kätzchen wäre fast in einem mit Wasser gefüllten Baggerreifen ertrunken, aber es hat lauthals um sein Leben geschrien, bis es gehört und glücklicherweise auch sofort gerettet wurde.  Die Kätzchen sind erst etwa vier bis fünf Wochen alt und sie wurden mit Schnupfennäschen, eitrigen, verklebten Äuglein und sehr geschwächt ins Tierheim Neumarkt gebracht. Wer kennt diese Kätzchen oder wer weiß, wem sie gehören? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
48 / 60

Tierheim Neumarkt

Die zwei Katzenbabys, eines schwarz und eines schwarz-weiß, liefen am 16. und 17. Juni in Freystadt-Möning, Am Zehenbühl, zu. Das schwarze Kätzchen wäre fast in einem mit Wasser gefüllten Baggerreifen ertrunken, aber es hat lauthals um sein Leben geschrien, bis es gehört und glücklicherweise auch sofort gerettet wurde.  Die Kätzchen sind erst etwa vier bis fünf Wochen alt und sie wurden mit Schnupfennäschen, eitrigen, verklebten Äuglein und sehr geschwächt ins Tierheim Neumarkt gebracht. Wer kennt diese Kätzchen oder wer weiß, wem sie gehören? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Normalerweise stellt das Tierheim Neumarkt bei einer Fundkatze die Frage, wer sie kennt oder wem sie gehört. Doch in diesem und dem nächsten Fall muss von der Mehrzahl gesprochen werden. Am 16. Mai lief eine getigerte Katze in Neumarkt in der Eggenstraße in einem Garten zu. Diese Katze hat entschieden, wegen eines Fotos nicht aus ihrer Kratzbaumhöhle zu klettern, sondern das ganze Shooting lieber in aller Ruhe und mit großen Augen aus ihrer Höhle heraus zu verfolgen. Dieses abgemagerte Katzenmädel hat nicht den leichten, rötlichen Schimmer in ihrem Tigerfell wie die folgende, im selben Garten aufgegriffene Katze, aber ihr haftete der gleiche, strenge und unangenehme Geruch an. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
49 / 60

Tierheim Neumarkt

Normalerweise stellt das Tierheim Neumarkt bei einer Fundkatze die Frage, wer sie kennt oder wem sie gehört. Doch in diesem und dem nächsten Fall muss von der Mehrzahl gesprochen werden. Am 16. Mai lief eine getigerte Katze in Neumarkt in der Eggenstraße in einem Garten zu. Diese Katze hat entschieden, wegen eines Fotos nicht aus ihrer Kratzbaumhöhle zu klettern, sondern das ganze Shooting lieber in aller Ruhe und mit großen Augen aus ihrer Höhle heraus zu verfolgen. Dieses abgemagerte Katzenmädel hat nicht den leichten, rötlichen Schimmer in ihrem Tigerfell wie die folgende, im selben Garten aufgegriffene Katze, aber ihr haftete der gleiche, strenge und unangenehme Geruch an. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Die zwei Katzenmädels „Gräuli“ und „Weißnase“ wurden hier schon einmal vorgestellt, aber leider hat sich für die beiden Hübschen niemand interessiert, obwohl „Gräuli“ und „Weißnase“ vom Verhalten her schon große Fortschritte gemacht haben. Anfangs waren beide sehr scheu, aber mittlerweile kann man sie schon anfassen, wenn die etwa fünf bis sechs Jahre alten Katzen ihren Menschen kennen, und beide kommen immer neugierig angelaufen, wenn jemand das Katzenzimmer betritt. Die Katzen hatten in ihrem ländlich gelegenen Zuhause viel Freiheit und sie hängen sehr aneinander. Sie werden deshalb auch nur gemeinsam vermittelt. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
50 / 60

Tierheim Neumarkt

Die zwei Katzenmädels „Gräuli“ und „Weißnase“ wurden hier schon einmal vorgestellt, aber leider hat sich für die beiden Hübschen niemand interessiert, obwohl „Gräuli“ und „Weißnase“ vom Verhalten her schon große Fortschritte gemacht haben. Anfangs waren beide sehr scheu, aber mittlerweile kann man sie schon anfassen, wenn die etwa fünf bis sechs Jahre alten Katzen ihren Menschen kennen, und beide kommen immer neugierig angelaufen, wenn jemand das Katzenzimmer betritt. Die Katzen hatten in ihrem ländlich gelegenen Zuhause viel Freiheit und sie hängen sehr aneinander. Sie werden deshalb auch nur gemeinsam vermittelt. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Die getigert-weiße Katze „Mausi“ ist für Kinder ebenfalls nicht geeignet und auch sie geht Artgenossen eher aus dem Weg. „Mausi“ kam als Fundtier ins Tierheim Neumarkt, nachdem sie schwer verletzt hinter einer Leitplanke entdeckt wurde. „Mausi“ wurde operiert und nach ihrer Genesung wurde nach und nach versucht, Kontakt zu ihr aufzubauen. Inzwischen duldet „Mausi“ Menschen in ihrer Nähe und ab und zu kann man sie auch schon berühren. Die etwa vier Jahre alte Katzenlady sucht Menschen, die sie nicht zwingen und sie nach und nach mit Ruhe und Geduld aus der Reserve locken. Wenn sich „Mausi“ eingewöhnt hat und ihre Menschen mag und akzeptiert, möchte sie sicher auch gerne wieder Freigang haben, der aber aufgrund der schlechten Erfahrungen, die sie gemacht hat, in verkehrsarmer Gegend möglich sein sollte. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
51 / 60

Tierheim Neumarkt

Die getigert-weiße Katze „Mausi“ ist für Kinder ebenfalls nicht geeignet und auch sie geht Artgenossen eher aus dem Weg. „Mausi“ kam als Fundtier ins Tierheim Neumarkt, nachdem sie schwer verletzt hinter einer Leitplanke entdeckt wurde. „Mausi“ wurde operiert und nach ihrer Genesung wurde nach und nach versucht, Kontakt zu ihr aufzubauen. Inzwischen duldet „Mausi“ Menschen in ihrer Nähe und ab und zu kann man sie auch schon berühren. Die etwa vier Jahre alte Katzenlady sucht Menschen, die sie nicht zwingen und sie nach und nach mit Ruhe und Geduld aus der Reserve locken. Wenn sich „Mausi“ eingewöhnt hat und ihre Menschen mag und akzeptiert, möchte sie sicher auch gerne wieder Freigang haben, der aber aufgrund der schlechten Erfahrungen, die sie gemacht hat, in verkehrsarmer Gegend möglich sein sollte. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Günter Distler, NNZ

Auch der gestromte Kater „Stummel“ mit den großen schwarzen Flecken ist etwas für erfahrene Katzenhalter mit der notwendigen Ruhe und Geduld, und erst einmal nicht mit dem Anspruch, dass sich die neue Katze gleich knuddeln lässt. Auch „Stummel“ sollte man Zeit geben, sich an die neuen Menschen und an das neue Zuhause zu gewöhnen, welches gerne ländlich liegen darf. Der etwa ein Jahr alte Kater mit dem verkürzten Schwänzchen lief in Neumarkt-Holzheim zu und es kann davon ausgegangen werden, dass er bisher an einer Futterstelle versorgt wurde. Mittlerweile ist der Kater kastriert und er hat sich auch schon gut an Menschen gewöhnt, so dass er sich im Tierheim schon anfassen und etwas streicheln lässt. Wer traut sich zu, diese im Tierheim begonnene Aufgabe fortzusetzen? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
52 / 60

Tierheim Neumarkt

Auch der gestromte Kater „Stummel“ mit den großen schwarzen Flecken ist etwas für erfahrene Katzenhalter mit der notwendigen Ruhe und Geduld, und erst einmal nicht mit dem Anspruch, dass sich die neue Katze gleich knuddeln lässt. Auch „Stummel“ sollte man Zeit geben, sich an die neuen Menschen und an das neue Zuhause zu gewöhnen, welches gerne ländlich liegen darf. Der etwa ein Jahr alte Kater mit dem verkürzten Schwänzchen lief in Neumarkt-Holzheim zu und es kann davon ausgegangen werden, dass er bisher an einer Futterstelle versorgt wurde. Mittlerweile ist der Kater kastriert und er hat sich auch schon gut an Menschen gewöhnt, so dass er sich im Tierheim schon anfassen und etwas streicheln lässt. Wer traut sich zu, diese im Tierheim begonnene Aufgabe fortzusetzen? Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Keine Scheu vor Menschen hat dagegen der weiße Kater „Joschi“ mit den getigerten Flecken. „Joschi“ kam als Fundtier ins Tierheim, aber seine Besitzer haben sich leider nicht gemeldet. Nun sucht der stattliche Kater einen neuen Wirkungskreis als Einzel-Pascha, denn mit anderen Katzen hat er nicht viel im Sinn und er geht ihnen eher aus dem Weg. Menschen dagegen geht er gerne um die Beine. „Joschi“ war Freigänger und er wird diesen Freigang auch gerne wieder genießen wollen. Sein neues Zuhause sollte daher verkehrsberuhigt liegen. Kleinere Kinder sollten nicht im Haushalt sein, denn „Joschi“ sagt schon deutlich, wenn ihm etwas nicht passt – aber so sind sie eben, die Kater mit Charakter. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
53 / 60

Tierheim Neumarkt

Keine Scheu vor Menschen hat dagegen der weiße Kater „Joschi“ mit den getigerten Flecken. „Joschi“ kam als Fundtier ins Tierheim, aber seine Besitzer haben sich leider nicht gemeldet. Nun sucht der stattliche Kater einen neuen Wirkungskreis als Einzel-Pascha, denn mit anderen Katzen hat er nicht viel im Sinn und er geht ihnen eher aus dem Weg. Menschen dagegen geht er gerne um die Beine. „Joschi“ war Freigänger und er wird diesen Freigang auch gerne wieder genießen wollen. Sein neues Zuhause sollte daher verkehrsberuhigt liegen. Kleinere Kinder sollten nicht im Haushalt sein, denn „Joschi“ sagt schon deutlich, wenn ihm etwas nicht passt – aber so sind sie eben, die Kater mit Charakter. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Die getigerte Katze „Rosi“ ist eine typische Katze vom Bauernhof. Sie lief in einem noch ländlich geprägten Teil von Neumarkt bei einer Familie zu und damals war „Rosi“ nicht gerade in gutem Zustand. Dort ließ sie sich füttern, aber erst einmal nicht anfassen. Im Laufe der Zeit konnte man sie beim Füttern auch etwas streicheln. Die meisten Menschen reduzieren scheue Katzen auf das, was sie gerade sehen und gehen davon aus, dass sich diese Katzen immer verstecken werden. Aber nur die Menschen, die schon Katzenerfahrung haben, wissen, wie schnell sich so ein Vierbeiner im richtigen Zuhause öffnen kann und wie beglückend es ist, mit der scheuen Samtpfote jeden einzelnen Schritt zu gehen, um irgendwann ein besonderes Tier-Mensch-Team zu werden. Oft ist das auch leichter, wenn bereits eine zugängliche Mieze im Zuhause wohnt. „Rosi“ sucht also Menschen, die ihr Zeit, Liebe, Freiheit, Geduld und einen verträglichen, ruhigen Artgenossen geben. Auch Katzen wie die etwa drei Jahre alte „Rosi“ haben eine Chance verdient. Meist werden es später Freigänger oder auch mal Hofkatzen. „Rosi“ wäre bestimmt als Hofkatze mit Zugang zum Haus glücklich. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
54 / 60

Tierheim Neumarkt

Die getigerte Katze „Rosi“ ist eine typische Katze vom Bauernhof. Sie lief in einem noch ländlich geprägten Teil von Neumarkt bei einer Familie zu und damals war „Rosi“ nicht gerade in gutem Zustand. Dort ließ sie sich füttern, aber erst einmal nicht anfassen. Im Laufe der Zeit konnte man sie beim Füttern auch etwas streicheln. Die meisten Menschen reduzieren scheue Katzen auf das, was sie gerade sehen und gehen davon aus, dass sich diese Katzen immer verstecken werden. Aber nur die Menschen, die schon Katzenerfahrung haben, wissen, wie schnell sich so ein Vierbeiner im richtigen Zuhause öffnen kann und wie beglückend es ist, mit der scheuen Samtpfote jeden einzelnen Schritt zu gehen, um irgendwann ein besonderes Tier-Mensch-Team zu werden. Oft ist das auch leichter, wenn bereits eine zugängliche Mieze im Zuhause wohnt. „Rosi“ sucht also Menschen, die ihr Zeit, Liebe, Freiheit, Geduld und einen verträglichen, ruhigen Artgenossen geben.
Auch Katzen wie die etwa drei Jahre alte „Rosi“ haben eine Chance verdient. Meist werden es später Freigänger oder auch mal Hofkatzen. „Rosi“ wäre bestimmt als Hofkatze mit Zugang zum Haus glücklich. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Athina Tsimplostefanaki, NNZ

Tierheim Neumarkt: Waldi, Minka und Co. suchen ein Zuhause
55 / 60

Abgabetier: schwarz-weißer Kater Max

© Tierheim Neumarkt

Die beige-schwarze Terrier-Mix-Hündin „Sally“ kam im Oktober 2018 ins Tierheim und durfte bald darauf in ein schönes neues Zuhause ziehen. Leider verstarb vor Kurzem unerwartet ihr Besitzer, und da keiner in der Familie die Hündin übernehmen konnte, kam „Sally“ zurück ins Tierheim. Nun sucht das temperamentvolle und bewegungsfreudige Energiebündel noch einmal ein neues Zuhause. Die inzwischen knapp achtjährige, kastrierte Hündin lernt sehr schnell und freut sich immer über neue Aufgaben. „Sally“ liebt Wasser und ist eine hervorragende Schwimmerin. Wie alle Terrier ist sie eigenwillig und braucht eine liebevolle, aber konsequente Führung mit klaren Regeln, sonst gestaltet sie den Alltag nach ihren Vorstellungen. Die wichtigsten Grundkommandos kennt „Sally“, an der Leinenführigkeit muss jedoch noch gearbeitet werden. Begegnungen mit anderen Hunden verlaufen in der Regel turbulent, auch vorbeifahrende Autos sind „Sally“ suspekt, deshalb sollte der Besuch einer guten Hundeschule in jedem Fall eingeplant werden. Trotz ihrer Eigenständigkeit ist „Sally“ sehr verschmust und möchte auch gerne mit aufs Sofa. Ihr neues Zuhause will sie jedoch nicht mit kleinen Kindern beziehungsweise anderen Haustieren teilen müssen. Für Interessenten ohne Hundeerfahrung ist „Sally“ nicht geeignet. Die Hündin kann bis zu vier Stunden alleine bleiben. Das neue Zuhause verfügt idealerweise über einen eingezäunten Garten, in dem „Sally“ auch einmal nach Herzenslust herumtollen kann. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
56 / 60

Die beige-schwarze Terrier-Mix-Hündin „Sally“ kam im Oktober 2018 ins Tierheim und durfte bald darauf in ein schönes neues Zuhause ziehen. Leider verstarb vor Kurzem unerwartet ihr Besitzer, und da keiner in der Familie die Hündin übernehmen konnte, kam „Sally“ zurück ins Tierheim. Nun sucht das temperamentvolle und bewegungsfreudige Energiebündel noch einmal ein neues Zuhause. Die inzwischen knapp achtjährige, kastrierte Hündin lernt sehr schnell und freut sich immer über neue Aufgaben. „Sally“ liebt Wasser und ist eine hervorragende Schwimmerin. Wie alle Terrier ist sie eigenwillig und braucht eine liebevolle, aber konsequente Führung mit klaren Regeln, sonst gestaltet sie den Alltag nach ihren Vorstellungen. Die wichtigsten Grundkommandos kennt „Sally“, an der Leinenführigkeit muss jedoch noch gearbeitet werden. Begegnungen mit anderen Hunden verlaufen in der Regel turbulent, auch vorbeifahrende Autos sind „Sally“ suspekt, deshalb sollte der Besuch einer guten Hundeschule in jedem Fall eingeplant werden. Trotz ihrer Eigenständigkeit ist „Sally“ sehr verschmust und möchte auch gerne mit aufs Sofa. Ihr neues Zuhause will sie jedoch nicht mit kleinen Kindern beziehungsweise anderen Haustieren teilen müssen. Für Interessenten ohne Hundeerfahrung ist „Sally“ nicht geeignet. Die Hündin kann bis zu vier Stunden alleine bleiben. Das neue Zuhause verfügt idealerweise über einen eingezäunten Garten, in dem „Sally“ auch einmal nach Herzenslust herumtollen kann. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Anestis Aslanidis, NN

Auch die dreifarbige Katzendame kam als Fundtier ins Neumarkter Tierheim. Die etwa zehnJahre alte Kätzin, die leider keinerlei Kennzeichnung trägt, also keine Tätowierung und keinen Chip, lief in Seubersdorf-Schnufenhofen in der Marktstraße zu. Dort saß sie immer wieder längere Zeit vor einer Haustür und hatte nicht mehr die Absicht, sich auf die Pfötchen in Richtung ihres eigentlichen Zuhauses zu machen, so dass nichts anderes übrigblieb, als die Katze ins Tierheim zu bringen. Wo fehlt diese Katze? Die Besitzerfamilie wird gebeten, ihre Ausreißerin wieder aus dem Tierheim Neumarkt abzuholen. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
57 / 60

Tierheim Neumarkt

Auch die dreifarbige Katzendame kam als Fundtier ins Neumarkter Tierheim. Die etwa zehnJahre alte Kätzin, die leider keinerlei Kennzeichnung trägt, also keine Tätowierung und keinen Chip, lief in Seubersdorf-Schnufenhofen in der Marktstraße zu. Dort saß sie immer wieder längere Zeit vor einer Haustür und hatte nicht mehr die Absicht, sich auf die Pfötchen in Richtung ihres eigentlichen Zuhauses zu machen, so dass nichts anderes übrigblieb, als die Katze ins Tierheim zu bringen. Wo fehlt diese Katze? Die Besitzerfamilie wird gebeten, ihre Ausreißerin wieder aus dem Tierheim Neumarkt abzuholen. Das Tierheim Neumarkt ist trotz der erfolgten Lockerungen noch immer bis auf Weiteres für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Besuche und Tiervermittlungen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Fritz-Wolfgang Etzold, NNZ

Auch die schwarz-weiße Katze „Leni“, die etwa Anfang Juni 2022 geboren wurde, möchte nach entsprechender Eingewöhnung wieder Freigang haben, denn „Leni“ ist ein richtiges Temperamentsbündelchen, welches sowohl körperlich als auch geistig gut ausgelastet werden muss. Sie ist sehr spielfreudig und quirlig und benötigt einen Spielgefährten, am besten einen Kater, der gerne etwas älter sein darf als sie und der nicht zu zart besaitet sein sollte, denn „Leni“ könnte mit ihrem manchmal überschäumenden Temperament schon noch etwas Erziehung gebrauchen.  Besuche, Beratungsgespräche und Tiervermittlungen können im Tierheim Neumarkt nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Katzenstreichler und Gassigeher sollten sich auch vorher telefonisch ankündigen. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter Telefon (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Nummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
58 / 60

Temperamentvoll: Schwarz-weiße Katze „Leni“

Auch die schwarz-weiße Katze „Leni“, die etwa Anfang Juni 2022 geboren wurde, möchte nach entsprechender Eingewöhnung wieder Freigang haben, denn „Leni“ ist ein richtiges Temperamentsbündelchen, welches sowohl körperlich als auch geistig gut ausgelastet werden muss. Sie ist sehr spielfreudig und quirlig und benötigt einen Spielgefährten, am besten einen Kater, der gerne etwas älter sein darf als sie und der nicht zu zart besaitet sein sollte, denn „Leni“ könnte mit ihrem manchmal überschäumenden Temperament schon noch etwas Erziehung gebrauchen.  Besuche, Beratungsgespräche und Tiervermittlungen können im Tierheim Neumarkt nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattfinden. Katzenstreichler und Gassigeher sollten sich auch vorher telefonisch ankündigen. Das Büro ist täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 14.30 bis 17 Uhr unter Telefon (0 91 81) 2 28 62 erreichbar. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Nummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Fritz-Wolfgang Etzold, NNZ

Der weiße Kater „Harry“ ist eher das Gegenteil. Der etwa zwei Jahre alte Kater ist fremden Menschen gegenüber ängstlich und schüchtern. Er kam als Fundtier ins Tierheim und es hat lange gedauert, bis man ihn anfassen konnte. Doch mittlerweile ist „Harry“ so, dass er angelaufen kommt, wenn ihm bekannte Menschen das Katzenzimmer betreten, immer in der Hoffnung, dass etwas Leckeres für ihn abfällt. „Harry“ ist also bestechlich. Wer sich für den Kater interessiert, sollte Zeit für ihn haben und auch Ruhe und Geduld, damit er sich eingewöhnen und Vertrauen fassen kann. Auch er wünscht sich ein verkehrsberuhigt gelegenes Häuschen im Grünen und späteren Freigang, auch ein friedlicher Katzenkumpel wäre ihm willkommen. Um die Ausbreitung der Pandemie nicht zu fördern und um unsere Mitarbeiter und Besucher zu schützen, wurde das Tierheim Neumarkt komplett für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Um den Tieren jedoch nicht die Chance auf ein neues Zuhause zu verbauen, finden Tiervermittlung und Beratung dennoch telefonisch beziehungsweise nach vorheriger Terminvereinbarung zwischen 14.30 und 17 Uhr unter Telefon (0 91 81) 2 28 62 statt. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims
59 / 60

Der weiße Kater „Harry“ ist eher das Gegenteil. Der etwa zwei Jahre alte Kater ist fremden Menschen gegenüber ängstlich und schüchtern. Er kam als Fundtier ins Tierheim und es hat lange gedauert, bis man ihn anfassen konnte. Doch mittlerweile ist „Harry“ so, dass er angelaufen kommt, wenn ihm bekannte Menschen das Katzenzimmer betreten, immer in der Hoffnung, dass etwas Leckeres für ihn abfällt. „Harry“ ist also bestechlich. Wer sich für den Kater interessiert, sollte Zeit für ihn haben und auch Ruhe und Geduld, damit er sich eingewöhnen und Vertrauen fassen kann. Auch er wünscht sich ein verkehrsberuhigt gelegenes Häuschen im Grünen und späteren Freigang, auch ein friedlicher Katzenkumpel wäre ihm willkommen. Um die Ausbreitung der Pandemie nicht zu fördern und um unsere Mitarbeiter und Besucher zu schützen, wurde das Tierheim Neumarkt komplett für Besucher, Gassigeher und Katzenstreichler geschlossen. Um den Tieren jedoch nicht die Chance auf ein neues Zuhause zu verbauen, finden Tiervermittlung und Beratung dennoch telefonisch beziehungsweise nach vorheriger Terminvereinbarung zwischen 14.30 und 17 Uhr unter Telefon (0 91 81) 2 28 62 statt. In Notfällen und im Falle von Fundtieren ist das Tierheim ebenfalls unter dieser Telefonnummer erreichbar. Hier geht es zur Internet-Seite des Tierheims © Peter Roggenthin

Tierheim Neumarkt: Waldi, Minka und Co. suchen ein Zuhause
60 / 60

Abgabetier: getigert-weiße Katze "Elvira"

© Stefan Hippel

Verwandte Themen