Bahn soll neue Alternativen prüfen

Entscheidung im Rother Stadtrat: Windräder statt umkämpftem ICE-Werk

Motiv: Portrait - Carola Scherbel  Foto: Martin Regner, gesp.29.08.2019
Carola Scherbel

E-Mail zur Autorenseite

28.7.2022, 06:00 Uhr
"Ausgezeichnet gearbeitet" und "intensiv auseinandergesetzt" mit dem möglichen Standort Harrlach für ein ICE-Werk hat sich die Bürgerinitiative. Die 76 Seiten Stellungnahme der BI hat auch die von der Stadt Roth beauftragte Fachanwältin Philipp-Gerlach für ihre Bewertung herangezogen. 

© Marco Frömter "Ausgezeichnet gearbeitet" und "intensiv auseinandergesetzt" mit dem möglichen Standort Harrlach für ein ICE-Werk hat sich die Bürgerinitiative. Die 76 Seiten Stellungnahme der BI hat auch die von der Stadt Roth beauftragte Fachanwältin Philipp-Gerlach für ihre Bewertung herangezogen. 

Verwandte Themen


0 Kommentare