Vertragslaufzeit ausgedehnt

Komplett und länger da: Leistungsträger Büdel bleibt beim HC Erlangen

Andreas Pöllinger
Andreas Pöllinger

Sport-Redaktion

zur Autorenseite

29.10.2022, 11:00 Uhr
Macht Tore und noch mehr: Nico Büdel tritt beim HCE aktuell als schier unaufhaltsamer Spielmacher auf.  

© Sportfoto Zink / Daniel Marr Macht Tore und noch mehr: Nico Büdel tritt beim HCE aktuell als schier unaufhaltsamer Spielmacher auf.  

Im letzten Spiel war nach 18 Minuten und 19 Sekunden Schluss für Nico Büdel. Bei einem Mindener Gegenstoß hatte Erlangens Mittelmann Niclas Pieczkowski umgemäht. Und für seinen wohl unabsichtlichen, mit Sicherheit aber zu rücksichtslosen Einsatz Rot kassiert. Aus dem Takt bringen ließen sich die Gäste vom Fehlen ihres Taktgebers nicht mehr. 32:25 hieß es nach unrhythmischer Anfangsphase für den HCE am Ende.

Dass es vorteilhaft ist, einen Nico Büdel noch länger auf der Platte zu haben, ist den Verantwortlichen des fränkischen Bundesliga-Vertreters derweil überaus bewusst. "Nicos herausragende Leistungen sind einer der Gründe, weshalb wir aktuell so gut dastehen", erklärt René Selke, der Geschäftsführer des Tabellenvierten. als es darum geht, die vorzeitige Vertragsverlängerung des 32-Jährigen zu verlautbaren. Dass der HCE und Büdel mit voller Absicht weiter zusammenarbeiten, dessen Arbeitspapiere bis Sommer 2024 nun Gültigkeit haben, scheint absolut sinnvoll.

Überragend seit Wochen schon

Nach acht Spieltagen ist Büdel bester Torschütze des Vereins. Und zehntbester Vorbereiter der Liga. Der Wert des Spielmachers für den meist gelungenen HCE-Vortrag erschöpft sich darin nicht. Mit seinen Qualitäten in Gestaltung, Abschluss und Deckung brilliert Büdel geradezu in der laufenden Runde. Der Hesse im HCE-Trikot, der dieses seit 2017 trägt, lenkt Erlangen im Vorwärtsgang und füttert seine Schützen. Oder befördert den Ball in schöner Regelmäßigkeit selbst ins Tor.

Dass er "seit Wochen einen überragenden Job macht" hatte Raul Alonso schon nach dem Heimsieg gegen Göppingen hervorgehoben. Und da bereits erwähnt, was Büdel über die meisten Spielmacher in Deutschlands Eliteklasse stellt: die exquisite, weil auch sehr hartnäckige Abwehrarbeit.

Als "kompletten Rückraumspieler" bezeichnet der Trainer folglich den umfassend begabten Spiritus Rector des HCE-Auftritts, der Alonso als Schlüsselspieler somit "Handlungsspielraum auf anderen Positionen" eröffnet. Die von Erlangens Coach fortwährend eingeforderte Trainingsintensität treibt indes auch Büdel, der oft von Verletzungen und schwachen Phasen ausgebremst wurde, zur Bestform.

Heimatgefühle und die TSG Bürgel

"Immer, wenn ich körperlich topfit bin, kommt das meinem Spiel zugute", sagt der gebürtige Offenbacher, der in Erlangen längst heimisch geworden ist. Der die Zeit dort mit Frau, Hund und der kleinen Ellia genießt wie die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Raul Alonso, dem seine Führungskraft seit rund 24 Jahren bekannt ist.

Fit klappt's einfach: Den gebürtigen Offenbacher kennt HCE-Coach Raul Alonso schon seit knapp 25 Jahren.  

Fit klappt's einfach: Den gebürtigen Offenbacher kennt HCE-Coach Raul Alonso schon seit knapp 25 Jahren.   © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Als D-Jugend-Trainer des TS Großauheim fiel dem Erfolgscoach des HC Erlangen der noch junge Nico Büdel als Akteur der TSG Bürgel bei Duellen im Frankfurter Umland schon auf. Das wird auch weit über das nächste Spiel, am 3. November in Hannover, so bleiben.

Verwandte Themen


Keine Kommentare