Erlanger Sportlerwahl 2024

Erlanger Ausnahmesportler: „Ich habe weniger Fehler gemacht als die meisten meiner Konkurrenten“

17.6.2024, 10:36 Uhr
Kraft und Gleichgewicht: Bei den Weltmeisterschaften 2023 im Sportklettern schnappte sich der Erlanger Alexander Megos die Bronzemedaille im Vorstieg.

© IMAGO/GEPA pictures/ Patrick Ste/IMAGO/GEPA pictures Kraft und Gleichgewicht: Bei den Weltmeisterschaften 2023 im Sportklettern schnappte sich der Erlanger Alexander Megos die Bronzemedaille im Vorstieg.

Inzwischen gehört der 30-Jährige schon zu den älteren Kletterern im Wettkampfzirkus. Bei den Weltmeisterschaften im vergangenen Jahr zeigte es Alexander Megos vielen Jüngeren, dass das nicht unbedingt ein Nachteil sein muss. Mit seiner ganzen Erfahrung hangelte er sich auf den dritten Platz beim Wettbewerb in Bern. "Wir hatten ein gutes Team am Start", sagt er, "und ich habe weniger Fehler gemacht als die meisten meiner Konkurrenten." Das war der Schlüssel zum Erfolg, der ihm den Podiumsplatz in seiner besten Disziplin - dem Klettern im Vorstieg - einbrachte.

Dort musste er sich nur hinter dem Österreicher Jakob Schubert und dem Japaner Soratu Anraku geschlagen geben. Seine Leistung hat ihn, trotz des vielen Trainings, überrascht. "Mir ist vor allem der Moment in Erinnerung geblieben, als klar wurde, dass ich - etwas unerwartet - Dritter geworden bin, und wir als Team doch noch eine Medaille holen konnten." Sowohl Dauerrivale Adam Ondra und der junge Brite Toby Roberts patzten weit unten in der Finalroute und konnten Megos nicht mehr von den Spitzenplätzen verdrängen.

Alex Megos: "Wäre super cool Sportler des Jahres zu werden"

Die Bronzemedaille war sein bislang größter Erfolg bei Sportkletter-Wettkämpfen nach dem Vize-Weltmeistertitel von 2019 und Bronze in Innsbruck ein Jahr zuvor. Derzeit versucht er sich noch für die Olympischen Spiele im August in Paris zu qualifizieren. Alexander Megos wurde bereits 2019 als Erlangens Sportler des Jahres ausgezeichnet und freut sich über seine Nominierung. "Es wäre natürlich super cool Sportler des Jahres zu werden, da wir in Erlangen unglaublich viele top Sportler haben und es auf jeden Fall etwas Besonderes ist gewählt zu werden."

Für die Nominierten der Sportlerwahl in Erlangen können Sie noch bis zum 10. Juli abstimmen. Die Ehrungen finden im Rahmen des Summer Vibes im Erlanger Westbad am 12. Juli statt.

Für die Wahl zum Sportler des Jahres sind neben Alexander Megos, noch der Schwimmer Josia Topf und Handballer Stephan Seitz nominiert. Hier geht‘s zur Abstimmung.

Keine Kommentare