Wie sehen Sie die Situation?

User-Umfrage: Hamstern Sie knappe Lebensmittel?

Nicole Forstner
Nicole Forstner

Leserkommunikation

E-Mail zur Autorenseite

18.3.2022, 11:15 Uhr
Sonnenblumenöl wird zu einem großen Teil aus der Ukraine importiert. Viele Supermarktregale sind deshalb gerade leer. 

© Stefan Sauer, dpa Sonnenblumenöl wird zu einem großen Teil aus der Ukraine importiert. Viele Supermarktregale sind deshalb gerade leer. 

Sonnenblumenöl ist derzeit knapp in deutschen Supermärkten. Es wird nahezu komplett importiert, die Hälfte aller Importe stammt aus der Ukraine. Und von dort gibt es aufgrund des Krieges keinen Nachschub. Entsprechend bemerken Supermärkte, dass sich die Kunden verstärkt mit diesen Produkten eindecken.

Ähnlich sieht es beim Mehl aus. So findet sich in Supermärkten wieder öfter der Hinweis, dass die Ware nur in haushaltsüblichen Mengen abgegeben wird. Auch mit dem Hinweis, dass etwa Rapsöl eine Alternative zu Sonnenblumenöl sei, wird versucht, Hamsterkäufe zu unterbinden.

Wie sehen Sie die Situation? Machen Sie sich Sorgen um die Versorgung und decken sich mit den knappen Lebensmitteln auf Vorrat ein, oder nehmen Sie es gelassen und greifen zu Alternativen? Kommentieren Sie hier oder stimmen Sie ab.

Keine Kommentare