Von 23. auf 24. September

Nächtliche Vollsperrung der A3 bei Höchstadt-Nord

vnp

Redakteurin Nordbayerische Nachrichten

zur Autorenseite

22.9.2023, 11:31 Uhr
Auf der A3 steht wieder eine Vollsperrung bevor.

© Matthias Kronau, NN Auf der A3 steht wieder eine Vollsperrung bevor.

Im Zuge des Ausbaus der A3 werden unter anderem das Bauwerk BW 342a, das die Staatsstraße 2261 an der Anschlussstelle Schlüsselfeld über die A3 führt, sowie das Bauwerk BW 341d, das die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schlüsselfeld und Burghaslach über die A3 führt, neu gebaut. Im anstehenden Arbeitsschritt wird der Stahlträger des neuen Bauwerks BW 341d eingefahren. Zeitgleich wird das bestehende Bauwerk BW 341d abgebrochen.

Zu diesem Zweck muss die A3 zwischen den Anschlussstellen Geiselwind und Höchstadt-Nord vom 23. September, 20 Uhr, bis voraussichtlich 24. September, 10 Uhr voll gesperrt werden.

Umleitungen eingerichtet

Die Ausleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Nürnberg erfolgt an der Anschlussstelle Geiselwind. Der Verkehr wird über die Bedarfsumleitung U88 bis Schlüsselfeld/Attelsdorf und von dort über die U90 bis zur Anschlussstelle Geiselwind geleitet.

Die Ausleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Frankfurt erfolgt an der Anschlussstelle Höchstadt-Nord. Der Verkehr wird über die Bedarfsumleitung U9 bis Schlüsselfeld/Attelsdorf und von dort über die U11 bis zur Anschlussstelle Höchstadt-Nord geleitet.

Wichtiger Hinweis für Besucher Tank- und Rastanlage Steigerwald: Die Zufahrt zur Tank- und Rastanlage Steigerwald wird am 23. September bereits um 18 Uhr gesperrt. Den Besuchern wird empfohlen, mit ihren Fahrzeugen die Tank- und Rastanlage bis spätestens 18 Uhr zu verlassen, da ein Ausfahren aus der Tank- und Rastanlage auf die A3 nach Einrichtung der Vollsperrung erst wieder am 24. September gegen 10 Uhr möglich sein wird.

Keine Kommentare