Formstark vorne

HCE-Coach Alonso: "Wir genießen das Momentum"

Andreas Pöllinger
Andreas Pöllinger

Sport-Redaktion

zur Autorenseite

18.9.2022, 08:59 Uhr
Kann seinem Team aktuell in schöner Regelmäßigkeit applaudieren: HCE-Chefcoach Raul Alonso.

© Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr Kann seinem Team aktuell in schöner Regelmäßigkeit applaudieren: HCE-Chefcoach Raul Alonso.

Extrem happy sind sie beim HC Erlangen in letzter Zeit recht häufig. "Wir sind sehr glücklich heute", sagte entsprechend Raul Alonso auch nach dem 32:29 (20:15) am Samstag. Rückblickend auf einen wieder einmal sehr schönen Sieg, der zu Gast beim letztlich überforderten Aufsteiger aus Hamm für Frankens Gute-Laune-Klub hochverdient zu Buche stand.

Bestandener Stresstest

Stimmungsmusik, passend zur guten Stimmung beim HCE, war aus der Kabine der Gäste zu hören, während der Coach noch redete. Die Mannschaft feierte den vierten Maximalerfolg im vierten Bundesliga-Spiel. Und durfte das auch.

Sein Team habe den Stresstest beim Aufsteiger in Hamm "gut bestanden, das Spiel von der ersten Sekunde dominiert und teilweise auch einen komfortablen Vorsprung gehabt", lobte Alonso nach einem mit Ausnahme einiger Schluder-Passagen im zweiten Abschnitt wieder einmal sehr ansprechenden Vortrag.

Dass der ASV mit kernigem Widerstand auch körperlicher Natur und der Unterstützung der Halle "innerhalb kürzester Zeit immer wieder zurückkommen kann" wäre ihnen bewusst gewesen, sagte Alonso. Und verwies darauf, dass Erlangen auch in diesen Phasen immer wieder Antworten hatte.

Es sei vielleicht "nicht die beste Leistung gewesen, trotzdem haben wir sehr souverän gewonnen", erklärte der Trainer. "Wir genießen das Momentum", sagte Alonso am späten Samstag auch noch.

Hinter den Rhein-Neckar Löwen, soviel Momentaufnahme machte auch den nach Hamm mitgereisten Fans mächtig Laune, grüßte der HCE da von Platz zwei der Bundesliga-Stecktabelle. Es ist anzunehmen, dass die ebenfalls noch verlustpunktfreien Spitzenteams aus Magdeburg und Kiel am Sonntag an den Franken wieder vorbeiziehen werden.

In Leipzig geht's weiter

Extrem happy wollen diese ungeachtet davon bleiben. Ein Sieg beim SC DHfK Leipzig, dem man in einer vorgezogenen Partie des sechsten Spieltages bereits am Donnerstag (19.05 Uhr, Sky) begegnet, würde Erlangen noch glücklicher machen.

Verwandte Themen


Keine Kommentare