Er prallte in Leitplanke

Tödlicher Unfall auf A73: Biker rutscht im Starkregen aus und stirbt

Tobi Lang
Tobi Lang

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

18.9.2022, 08:54 Uhr
Im Regen verlor der Mann die Kontrolle über sein Motorrad. 

© NEWS5 / Oßwald Im Regen verlor der Mann die Kontrolle über sein Motorrad. 

Für den Mann, so skizziert es die Erlanger Verkehrspolizei, kam jede Hilfe zu spät. Gegen 16 Uhr verlor er im Starkregen die Kontrolle über sein Motorrad, als er in Richtung Suhl zum Überholen ansetzte. Er kam bei Möhrendorf "ins Schlingern", heißt es in einer Pressemitteilung - dabei gelang es dem Biker noch, sich wieder auf dem rechten Fahrstreifen einzuordnen. Das Motorrad aber entglitt ihm und er stürzte.

Erst kollidierte der Biker mit einem Auto, dann rutschte er 80 Meter lang über die A73 und prallte in die Leitplanke. "Sofort eingeleitete Erste-Hilfe-Maßnahmen durch Verkehrsteilnehmer und die am Unfallort eingesetzte Streifenbesatzung blieben ergebnislos", heißt es. Der Mann aus Oberfranken starb noch auf der Autobahn.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.