Staatstheater Nürnberg

Es ist ein Kommen und Gehen - doch Goyo Montero bleibt Ballettchef an der Nürnberger Oper

21.6.2022, 16:04 Uhr
Nürnberg; 23.04.2021; Goyo Montero; Ballettdirektor am Staatstheater ; Foto: Günter Distler

© Günter Distler, NN Nürnberg; 23.04.2021; Goyo Montero; Ballettdirektor am Staatstheater ; Foto: Günter Distler

Die Stiftung Staatstheater Nürnberg hat den Vertrag des Spaniers, der die Compagnie seit 2008 in die erste Liga geführt hat, um weitere fünf Jahre verlängert. Das teilte der Vorsitzende des Stiftungsrats, Kunstminister Markus Blume, in München mit.

„Ich freue mich sehr, dass Goyo Montero nach 15 beispielgebenden Jahren weiterhin Ballettdirektor des Staatstheaters Nürnberg bleibt“, so Blume. „Durch sein internationales Renommee und seine unverwechselbare Handschrift als Chefchoreograf hat er Nürnberg und das Staatstheater auf der Landkarte der Tanzwelt nachhaltig etabliert.“

Erfolgsgeschichte noch nicht zu Ende erzählt

Auch Staatsintendant Jens-Daniel Herzog freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Die Erfolgsgeschichte ist noch lange nicht zu Ende erzählt. Es ist wunderbar, dass Goyo Montero das Ballett weiterhin auf diesem Weg als künstlerischer Leiter begleiten wird“, so Herzog.

Verwandte Themen


Keine Kommentare