280 Fahrgäste evakuiert

Chaos am Nürnberger Hauptbahnhof: Qualm dringt aus ICE - Züge standen still

Tobi Lang
Tobi Lang

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

13.11.2022, 20:29 Uhr
Der beschädigte Zug wurde auf Gleis 4 des Nürnberger Hauptbahnhofes geparkt, der Bahnsteig war abgesperrt. 

© ToMa Der beschädigte Zug wurde auf Gleis 4 des Nürnberger Hauptbahnhofes geparkt, der Bahnsteig war abgesperrt. 

Gleis 4 des Nürnberger Hauptbahnhofes ist mit Flatterband abgesperrt, der Bahnsteig bis auf ein paar Mitarbeiter der Deutschen Bahn verwaist. Ein Großeinsatz sorgte hier am Sonntagabend für Aufregung. Weil dichter Qualm aus einem ICE drang, musste der Zug geräumt werden. Insgesamt 280 Fahrgäste seien aus den Waggons gebracht worden, teilt die Deutsche Bahn mit. Verletzt wurde wohl niemand.

Was war passiert? Das ist noch unklar. Vieles spricht aber für einen technischen Defekt an einem Fahrgestell des ICE. Zunächst konnte die Bahn nicht ausschließen, dass eine Bremse an dem Zug heiß lief - deshalb wurde vorsorglich ein Großaufgebot der Nürnberger Berufsfeuerwehr alarmiert. Die Bahn setzte außerdem den kompletten Verkehr in Nürnberg aus.

Die Züge an der Hauptverkehrsachse von Nord nach Süd standen längere Zeit still, zahlreiche Verbindungen fielen aus. Gegen 20 Uhr gab die Bahn Entwarnung. Es sei, heißt es, aber noch mit teils erheblichen Folgeverzögerungen zu rechnen.

Bahn: Von dem ICE geht keine Gefahr aus

Der betroffene Zug, der aus München kam, war gegen 19 Uhr in Nürnberg eingefahren. Zuvor hatten Zugbegleiter einen lauten Knall gehört - als die Mitarbeiter am Hauptbahnhof ausstiegen, bemerkten sie den dichten Qualm und schlugen Alarm.

Der ICE hätte in Nürnberg geteilt werden sollen, verschiedene Waggons sollten nach Berlin und Dortmund fahren. Der Teil, der in die Hauptstadt unterwegs war, war von der Evakuierung nicht betroffen - er konnte wenig später weiterfahren. Die Pendler auf dem Weg nach Dortmund mussten sich allerdings einen anderen Weg nach Nordrhein-Westfalen suchen.

Eine Gefahr, betont die Bahn, geht von dem Zug nicht mehr aus. Vorerst bleibt der ICE auf Gleis 4 stehen. Im Lauf des Sonntags soll er mit einem speziellen Bergungszug abgeschleppt werden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.