In Fachklinik eingewiesen

Psychisch auffällig: Polizei überwältigt Mann mit großem Messer

11.2.2024, 12:10 Uhr
Nürnberger Polizeibeamte überwältigten einen Mann, der mit einem großen Messer unterwegs war. (Symbolbild)

© Paul Zinken/dpa Nürnberger Polizeibeamte überwältigten einen Mann, der mit einem großen Messer unterwegs war. (Symbolbild)

Gegen 17.15 Uhr ging am Freitag, 9. Februar 2024, bei der Polizei die Mitteilung über einen Mann ein, der mit einem großen Messer aus einer Spielothek am Kirchenweg im Nürnberger Norden herausgekommen sein soll.

Vor Ort erzählte ein Zeuge der Streifenbesatzung, dass er den Mann von früher kennen würde. Dieser hätte ihn in der Spielhalle angesprochen und unmittelbar darauf ein etwa 30 cm langes Messer hervorgeholt. Daraufhin sei der Zeuge sofort davon gerannt. Der Mann hätte daraufhin die Spielhalle verlassen.

Etwa eine Stunde später ging eine erneute Mitteilung über einen Mann mit einem Messer - diesmal in einem Dönerladen in der Gugelstraße - ein. Die anfahrende Streife erblickte den Beschuldigten unweit des Imbiss', woraufhin dieser das mitgeführte Messer in ein Gebüsch warf.

In Klinik eingewiesen

Der 34-Jährige verhielt sich durchwegs psychisch auffällig, was auf einen etwaigen vorherigen Drogenkonsum schließen ließ - er wurde überwältigt und gefesselt. Aufgrund seines psychischen Zustandes brachten ihn die Beamten schließlich in eine Fachklinik.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Keine Kommentare