Roter Kleinwagen

Schwer verletzt: Polizeibus der USK erfasst 64-jährigen Fußgänger - Zeugen gesucht

11.2.2024, 13:06 Uhr
Ein Einsatzfahrzeug des USK Mittelfranken hat einen Fußgänger erfasst und schwer verletzt (Symbolbild).

© NEWS5 / Frank, NN Ein Einsatzfahrzeug des USK Mittelfranken hat einen Fußgänger erfasst und schwer verletzt (Symbolbild).

Am Freitag, 9. Februar 2024, kam es im Nürnberger Westen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Polizeifahrzeug und einem Fußgänger. Gegen 6.15 Uhr befuhr eine Streife des USK Mittelfranken mit Sonderrechten die Maximilianstraße. Als das Fahrzeug an der Kreuzung zur Fürther Straße nach links abbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem 64-jährigen Fußgänger, der gerade die Straße bei Grünlicht überquerte.

Durch die Kollision erlitt der Fußgänger schwere Verletzungen, unter anderem am Kopf. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Insbesondere wird der Fahrer/die Fahrerin eines roten Kleinwagens als Zeuge gesucht.

Fahrer gesucht

Dieser Pkw befuhr die Jansenbrücke in Richtung der Maximilianstraße, um an der Kreuzung Maximilianstraße/Fürther Straße nach rechts in Richtung Innenstadt abzubiegen.

Auf Grund des kreuzenden Fußgängers musste der Fahrer/die Fahrerin anhalten. In diesem Moment bog der Polizei-Bus aus dem Gegenverkehr ab und es kam zum Zusammenstoß mit dem Fußgänger.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können und insbesondere der Fahrer/die Fahrerin des roten Kleinwagens werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 6583-1530 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Keine Kommentare