Polizei ermittelt

Tragischer Todesfall: Mann stirbt in fränkischem Freibad - Polizei lässt Gelände räumen

Tobi Lang
Tobi Lang

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

23.6.2022, 15:00 Uhr
Besonders bei den heißen Temperaturen sind Frankens Freibäder beliebt. Nun kam es im Bamberg zu einem tödlichen Zwischenfall. 

© Wolfgang Händel, NN Besonders bei den heißen Temperaturen sind Frankens Freibäder beliebt. Nun kam es im Bamberg zu einem tödlichen Zwischenfall. 

Für den Mann, darauf deutet alles hin, kam jede Hilfe zu spät. Unweit der Duschen brach am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr ein Schwimmer unvermittelt zusammen. Er wurde noch versucht zu reanimieren, teilte die Polizei mit. Andere Badegäste hatten den Kollaps beobachtet und sofort Mitarbeiter des Stadionbades in Bamberg alarmiert. Die aber konnten nichts mehr tun. Der 66-Jährige starb.

Die Polizei musste das Bad räumen, auch, damit Experten die Ermittlungen aufnehmen konnten. "Das Bad war bis Mittag geschlossen", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken. Erst am Nachmittag öffnete es wieder.

Auch im Bamberger Stadionbad sitzt der Schreck tief. "Wir sind schockiert, empfinden großes Mitgefühl und senden den Angehörigen unser herzliches Beileid", sagte Jan Giersberg, Sprecher der Bamberger Stadtwerke dem Fränkischen Tag. Er betont: "Die Aufklärung der Sache hat oberste Priorität."


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.