Vierbeiner zur Vermittlung

Tierheim Forchheim: Diese Hunde suchen ein neues Zuhause

17.7.2024, 11:30 Uhr
Ulli (geboren im Juni 2022) ist eine französische Bulldogge. Der kastrierte Rüde ist leider aus der Vermittlung zurück gekehrt, da man es versäumt hat, ihm Grenzen aufzuzeigen und klar zu führen, schreibt das Tierheim-Team. "Tut man dies nicht, wird er schnell sowohl im Haus und im Garten gegenüber Besuchern wie auch unterwegs das Kommando übernehmen." Die Französische Bulldogge wurde Ende Dezember 22 krank auf einem Pendlerparkplatz ausgesetzt und zu uns gebracht. Damals war er etwa 8 - 9 Monate, damit ist sein Geburtsdatum wahrscheinlich im Juni 22.
1 / 11

Ulli (geboren im Juni 2022) ist eine französische Bulldogge. Der kastrierte Rüde ist leider aus der Vermittlung zurück gekehrt, da man es versäumt hat, ihm Grenzen aufzuzeigen und klar zu führen, schreibt das Tierheim-Team. "Tut man dies nicht, wird er schnell sowohl im Haus und im Garten gegenüber Besuchern wie auch unterwegs das Kommando übernehmen." Die Französische Bulldogge wurde Ende Dezember 22 krank auf einem Pendlerparkplatz ausgesetzt und zu uns gebracht. Damals war er etwa 8 - 9 Monate, damit ist sein Geburtsdatum wahrscheinlich im Juni 22. © Pepper Arts - Andreas Hellmann

Lilo (geboren 1. Oktober 2023) ist eine zarte Persönlichkeit, die mit ihrem netten, etwas zurückhaltenden Wesen, schnell die Herzen gewinnen kann. Die junge Hündin ist vom Verhalten her eher ruhig und liebt den Kontakt zu Artgenossen, schreibt das Tierheim-Team. Hier agiert sie auch eher besonnen als draufgängerisch. Und auch weil sie noch sehr jung ist, hat sie noch alle Möglichkeiten sich hier weiter positiv zu entwickeln bzw. ihren guten Charakter noch zu festigen.
2 / 11

Lilo (geboren 1. Oktober 2023) ist eine zarte Persönlichkeit, die mit ihrem netten, etwas zurückhaltenden Wesen, schnell die Herzen gewinnen kann. Die junge Hündin ist vom Verhalten her eher ruhig und liebt den Kontakt zu Artgenossen, schreibt das Tierheim-Team. Hier agiert sie auch eher besonnen als draufgängerisch. Und auch weil sie noch sehr jung ist, hat sie noch alle Möglichkeiten sich hier weiter positiv zu entwickeln bzw. ihren guten Charakter noch zu festigen. © Pepper Art - Andreas Hellmann

Jakob (geboren 1. Dezember 2023) begegnet neuen Situationen erstmal zurückhaltend und schüchtern. Wenn er neue Menschen kennen lernt, bringt er daher erstmal etwas Distanz zwischen sich und diesen. Mit etwas Geduld und seiner doch vorhandenen Neugierde, lässt er aber gerne eine Kontaktaufnahme zu und ist dann auch für jede Art von Zuwendung zu haben, schreibt das Tierheim-Team. Mit Artgenossen kommt er altersbedingt gut aus. Hier bei uns läuft er in einem kleinen Rudel.
3 / 11

Jakob (geboren 1. Dezember 2023) begegnet neuen Situationen erstmal zurückhaltend und schüchtern. Wenn er neue Menschen kennen lernt, bringt er daher erstmal etwas Distanz zwischen sich und diesen. Mit etwas Geduld und seiner doch vorhandenen Neugierde, lässt er aber gerne eine Kontaktaufnahme zu und ist dann auch für jede Art von Zuwendung zu haben, schreibt das Tierheim-Team. Mit Artgenossen kommt er altersbedingt gut aus. Hier bei uns läuft er in einem kleinen Rudel. © Pepper Arts - Andreas Hellmann

Christian (geboren 2022) ist ein lustiger fast kniehoher Mischling. Er schaut sich seine neuen Bekanntschaften erstmal mit etwas Distanz an, bis er sich ganz nah an die Leute wagt. Menschen, die ihm freundlich und lockend begegnen, haben bei ihm dann aber schnell gewonnen und er erweist sich als sehr freundlich und lässt sich gerne mit Streicheleinheiten verwöhnen. Mit seinem charmanten Wesen wird er hoffentlich bald eine Familie für sich gewinnen können, die mit ihm viel erleben wollen und ihm die schönen Seiten der Welt zeigen. Das Hunde 1x1 muss er noch lernen, hofft das Tierheim-Team.
4 / 11

Christian (geboren 2022) ist ein lustiger fast kniehoher Mischling. Er schaut sich seine neuen Bekanntschaften erstmal mit etwas Distanz an, bis er sich ganz nah an die Leute wagt. Menschen, die ihm freundlich und lockend begegnen, haben bei ihm dann aber schnell gewonnen und er erweist sich als sehr freundlich und lässt sich gerne mit Streicheleinheiten verwöhnen. Mit seinem charmanten Wesen wird er hoffentlich bald eine Familie für sich gewinnen können, die mit ihm viel erleben wollen und ihm die schönen Seiten der Welt zeigen. Das Hunde 1x1 muss er noch lernen, hofft das Tierheim-Team. © Andreas Hellmann/Pepper Arts

Die hübsche hellblonde Hündin Lisa (geboren am 1. Dezember 2023) zeigt sich im Tierheim als eine angenehme Genossin, die sich mit anderen Hunden gut versteht. Es würde Lisa gut tun, auch zukünftig regelmäßig Kontakt zu anderen Hunden zu haben! Sie schaut anfangs aus sicherer Entfernung den Menschen zu und taut dann aber doch rasch auf. Das Tierheim-Team kann sich die kleine Dame gut in einer Familie mit nicht ganz kleinen Kindern vorstellen, wo sie geduldig angeleitet wird, damit sie sich alsbald zu einem Prima-Familienmitglied entwickeln kann. Sie wird es auf alle Fälle genießen und es den neuen Besitzern leicht machen, sie wertzuschätzen und sich an ihr zu erfreuen.
5 / 11

Die hübsche hellblonde Hündin Lisa (geboren am 1. Dezember 2023) zeigt sich im Tierheim als eine angenehme Genossin, die sich mit anderen Hunden gut versteht. Es würde Lisa gut tun, auch zukünftig regelmäßig Kontakt zu anderen Hunden zu haben! Sie schaut anfangs aus sicherer Entfernung den Menschen zu und taut dann aber doch rasch auf. Das Tierheim-Team kann sich die kleine Dame gut in einer Familie mit nicht ganz kleinen Kindern vorstellen, wo sie geduldig angeleitet wird, damit sie sich alsbald zu einem Prima-Familienmitglied entwickeln kann. Sie wird es auf alle Fälle genießen und es den neuen Besitzern leicht machen, sie wertzuschätzen und sich an ihr zu erfreuen. © Andreas Hellmann - Peppar Arts

Erna (geboren 2022) ist eine kleine (nicht ganz kniehoch) vorsichtige Hündin. Bei ihr bekannten Personen ist sie sehr freundlich und genießt jede einzelne Streicheleinheit ausgiebig. Fremde Menschen werden erstmal mit etwas Distanz beäugt; aber das Eis ist schnell gebrochen, wenn man sich etwas mit ihr beschäftigt und sie positive Signale empfängt. Die kleine schwarze Schönheit hat noch nicht viel von der Welt gesehen und es wird der neuen Familie bestimmt viel Freude bereiten, Erna in die Familie aufzunehmen und ihr ein behütetes Zuhause zu bieten.
6 / 11

Erna (geboren 2022) ist eine kleine (nicht ganz kniehoch) vorsichtige Hündin. Bei ihr bekannten Personen ist sie sehr freundlich und genießt jede einzelne Streicheleinheit ausgiebig. Fremde Menschen werden erstmal mit etwas Distanz beäugt; aber das Eis ist schnell gebrochen, wenn man sich etwas mit ihr beschäftigt und sie positive Signale empfängt. Die kleine schwarze Schönheit hat noch nicht viel von der Welt gesehen und es wird der neuen Familie bestimmt viel Freude bereiten, Erna in die Familie aufzunehmen und ihr ein behütetes Zuhause zu bieten. © Andreas Hellmann - Peppar Arts

Mogli (geboren ca. 2019) ist ein Chihuahua-Mischling. Er ist mehrere Tage ohne Besitzer(in) in einem Dorf gesehen worden. Beim Einfangen war seine Kooperationsbereitschaft nicht all zu groß. Interessenten dürfen sich also anfangs nicht von seinem Auftreten abschrecken lassen! Wenn man einen Zugang zu ihm gefunden hat, ist er ein ganz bezauberndes kleines Kerlchen. Mogli hat derzeit noch Probleme sich ein Halsband und ein Geschirr anlegen zu lassen; auch das Leine anlegen scheint ihm fremd zu sein. Das Tierheim-Team hofft, dass mit ein bisschen Training Spaziergänge möglich sind. Denn auch wenn er ein kleiner 4-kg-Hund ist, sollten Spaziergänge und andere Outdooraktivitäten jetzt zu seiner Zukunft gehören.
7 / 11

Mogli (geboren ca. 2019) ist ein Chihuahua-Mischling. Er ist mehrere Tage ohne Besitzer(in) in einem Dorf gesehen worden. Beim Einfangen war seine Kooperationsbereitschaft nicht all zu groß. Interessenten dürfen sich also anfangs nicht von seinem Auftreten abschrecken lassen! Wenn man einen Zugang zu ihm gefunden hat, ist er ein ganz bezauberndes kleines Kerlchen. Mogli hat derzeit noch Probleme sich ein Halsband und ein Geschirr anlegen zu lassen; auch das Leine anlegen scheint ihm fremd zu sein. Das Tierheim-Team hofft, dass mit ein bisschen Training Spaziergänge möglich sind. Denn auch wenn er ein kleiner 4-kg-Hund ist, sollten Spaziergänge und andere Outdooraktivitäten jetzt zu seiner Zukunft gehören. © Pepper Arts - Andreas Hellmann

Die Mischlingshündin Nikita ist am 10. April 2023 geboren, hat eine Schulterhöhe von etwa 60 Zentimeter und sucht erfahrene und ambitionierte Hundehalter. Nikita musste ins Tierheim umziehen, da die Haltungsbedingungen in ihrem früheren Zuhause nicht optimal waren. Das Thema Sozialisierung wurde komplett vernachlässigt. Auf eigentlich normale Alltagssituationen wie auch die Begegnung von ihr unbekannten Menschen reagiert sie mit lautem beeindruckenden Bellen. In ihrem Umfeld sehen wir keine Kinder, da sie dafür einfach zu stürmisch ist, schreibt das Tierheim-Team. Nikita hat einen starken Willen und ihren eigenen Kopf, hier muss ihr konsequent Paroli geboten werden.
8 / 11

Die Mischlingshündin Nikita ist am 10. April 2023 geboren, hat eine Schulterhöhe von etwa 60 Zentimeter und sucht erfahrene und ambitionierte Hundehalter. Nikita musste ins Tierheim umziehen, da die Haltungsbedingungen in ihrem früheren Zuhause nicht optimal waren. Das Thema Sozialisierung wurde komplett vernachlässigt. Auf eigentlich normale Alltagssituationen wie auch die Begegnung von ihr unbekannten Menschen reagiert sie mit lautem beeindruckenden Bellen. In ihrem Umfeld sehen wir keine Kinder, da sie dafür einfach zu stürmisch ist, schreibt das Tierheim-Team. Nikita hat einen starken Willen und ihren eigenen Kopf, hier muss ihr konsequent Paroli geboten werden. © Peppar Arts - Andreas Hellmann

Twix (geboren 2. November 2017) ist ein freundlicher junger und temperamentvoller Rüde. Da Twix recht sportlich ist, ist er an Unternehmungen aller Art bestimmt interessiert. Auch das Vorhandensein eines eingezäunten Gartens würde sein Glück noch vollkommener machen. An seiner Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden. Begegnungen von Autos und Radfahrern sind ihm noch etwas suspekt.
9 / 11

Twix (geboren 2. November 2017) ist ein freundlicher junger und temperamentvoller Rüde. Da Twix recht sportlich ist, ist er an Unternehmungen aller Art bestimmt interessiert. Auch das Vorhandensein eines eingezäunten Gartens würde sein Glück noch vollkommener machen. An seiner Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden. Begegnungen von Autos und Radfahrern sind ihm noch etwas suspekt. © Andreas Hellmann - PepperArts

Das frühere Zuhause von Stulle (geboren zirka 2015) bot wenig Abwechslung, sodass seine neue Familie ihn erst langsam und verständnisvoll durch Alltagssituationen und Begegnungen führen muss. Mit einer souveränen Führung wird er jedoch bestimmt bald ein fester Bestandteil seiner neuen Familie werden und hoffentlich seine Unsicherheiten schnell ablegen können.
10 / 11

Das frühere Zuhause von Stulle (geboren zirka 2015) bot wenig Abwechslung, sodass seine neue Familie ihn erst langsam und verständnisvoll durch Alltagssituationen und Begegnungen führen muss. Mit einer souveränen Führung wird er jedoch bestimmt bald ein fester Bestandteil seiner neuen Familie werden und hoffentlich seine Unsicherheiten schnell ablegen können. © Andreas Hellmann - PepparArts

Mira (geboren am 23. Oktober 2018) ist mit einer Schulterhöhe von 75 Zentimetern eine imposante Erscheinung. Sie gehört der Rasse Kangal an und ist damit ein Herdenschutzhund. Wir suchen daher für sie am besten Kangalerfahrene Leute ohne kleine Kinder, die ihr ein endgültiges Zuhause geben können.
11 / 11

Mira (geboren am 23. Oktober 2018) ist mit einer Schulterhöhe von 75 Zentimetern eine imposante Erscheinung. Sie gehört der Rasse Kangal an und ist damit ein Herdenschutzhund. Wir suchen daher für sie am besten Kangalerfahrene Leute ohne kleine Kinder, die ihr ein endgültiges Zuhause geben können. © Pepper Arts - Andreas Hellmann

Verwandte Themen